Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Mac OS X: Daten abspeichern – ein grosses Problem!!

 >:(
Hallo Leute
(OSX 10.3.3)

Ich möchte Back-Ups erstellen und meine Daten-Ordner (diese haben auch Unterordner und nochmals Unterordner) auf  ein Speichermedium kopieren.
Es spielt keine Rolle, auf welche Art von Speichermedium, es ist immer dasselbe Problem: Wenn ich einen Ordner rüberziehen will, kommt immer die Meldung: Das Objekt "Icon" kann nicht kopiert werden, da der Name zu lang ist oder Zeichen enthält, die vom Volume nicht dargestellt werden können. Die Daten sind aber korrekt Beschriftet (keine Sonderzeichen usw.) und auch nicht zu lang!

Was ist hier los? Hat mein Mac einen Virus? Ist es eine Einstellung? Muss ich ein Tool installieren?

Ich bin am verzweifeln!!!!!


Antworten zu Mac OS X: Daten abspeichern – ein grosses Problem!!:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Versuch mal die Volume-Zugriffsrechte mit Erste Hilfe zu reparieren.

Frage hast du deine Daten in einem Unterordner des Systems bzw. auf welcher Oberfläche befindet er sich?

Probier mal mit CarbonCopyCloner die Daten zu sichern. Es gibt noch weitere: Retrospect, Synchronize!, FoldersSynchronizer, Backup Simplicity usw. probier mal eins davon.

Marathon  ::)

Hallo M.

Danke erstmal für deine Antwort.

Meine Daten hab ich einfach auf dem Desktop, d.h. nicht im Ordner oben rechts  (direkt auf der HD). Habe schon versucht ob es geht, wenn ich sie in den "Häuschen-Ordner" ziehe und dann kopiere. War erfolglos.

Ich dachte beim OSX gibt es keine erste Hilfe mehr? Ist die auf der System-CD?

Wie muss ich mit den von dir erwähnten Programmen umgehen? Muss ich die einzelnen Ordner irgendwie konvertieren.....??

Wie du sicher schon bemerkt hast, habe ich so ziehmlich kein Hintergrundwissen.  ???

Gruss Xeinia

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Heisst in Panther "Festplatten-Dienstprogramm" und wird automatisch mitinstalliert such die Datei ansonsten mit Sherlock oder Apfel + F

ERSTE Hilfe -> Volume-Zugriffsrechte reparieren

Nein du brauchst nix konvertieren einfach einen Ordner auswählen und einen Zielordner zum syncronisieren auswählen. Achtung CarbonCopyCloner kann auch das ganze System Clonen, achte auf die richtigen Voreinstellungen.

Deine Ordner Struktur ist schon in Ordnung.
_____________________________________________________

Grundsätzlich organisiert und repariert sich OSX von selber, es braucht also keine zusätzlichen Programme (wie Norton für OS9) um zu funktionieren. Unix-Systeme laufen normalerweise 24/7.

Apple hat diese Routinen zur Überprüfung und Optimierung auch eingebaut, diese starten ab 3 Uhr 15; täglich, wöchentlich und monatlich.

Bei den meisten läuft der Rechner allerdings nicht in der Nacht wo diese Routinen aktiv wären, deshalb gibt es bei einigen auch Probleme mit dem System.

Es reicht meistens schon die Routinen von den Nachtzeiten auf den Tag zu verlegen, dies ist keine große Kunst.
Hier eine kleine Anleitung zur Änderung der Routinen:

http://mitglied.lycos.de/thethali/Routinen_aendern.sit


Hier noch ein paar Tipps wenn Probleme auftreten oder der Rechner streikt.

1. Startvolumen sollte OSX sein (mit der Buchstabentaste "X" kannst du das booten von OSX erwzingen auch wenn OS 9 als Startvolumen festgelegt wurde).

2. beim starten  Apfel + S drücken, aber nicht erschrecken es ist alles in Ordnung wenn weisse Schrift auf schwarzem Hintergrund erscheint.

3. wenn du "lokalhost:/ root# siehst gib ein: fsck ßz (bei System 10.2)
es erscheint fsck -y (weil die englische Tastatur verwendet wird beim (Single-User-Modus) Achtung Leertaste zwischen fsck und ßz nicht vergessen!
Info für diejenigen die 10.3 benutzen: "fsck ßf" = fsck -f verwenden (Journaled Volume)

4. jetzt führt er sämtliche Selbsttests durch, sollte er Teile reparieren, am Ende (nach der #) solange "fsck ßz" bzw. fsck ßf (Panther 10.3) eingeben bis nichts mehr zu reparieren ist.

5. dann "reboot" eingeben

Bein Start die Shift (Umschalt)-Taste drücken: das ist der sogenannte Safe-Boot-Modus, bei dem alle unnötigen Kernel-Erweiterungen (kexts) ausgeschaltet und alle Elemente ignoriert werden, die im Systemeinstellungsfeld Startobjekte festgelegt wurden.

Hört sich jetzt alles sehr kompliziert an, is es aber gar nicht......

Marathon  ;D

« Letzte Änderung: 20.04.04, 20:22:25 von Marathon »

Ich denke dein Problem is ein ganz Anderes!

Is ganz einfach ... OS X - legt spezielle icon-Dateien an (.icon<cr>) wenn du ein Icon zuweist.

So, das kannst du sehen, wenn du Apfel-F im Finder Drückst drückst "hinzufügen" dein Ordner wählst und suchst nach

1. "sichtbarkeit" -> unsichtbare Objekte

2. "Name enthält" -> Icon

Dann siehste die Verursacher!

Aber es gibt ein tool welches diese im Vorfeld entfernen kann:

http://www.versiontracker.com/dyn/moreinfo/macosx/9275

Dann sollte es gehen!


« Mac OS X: Office Mac OS X: Problem mit Classic »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!