Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

SCSI-Hardware an A3000D

Hallo,

meine Frage lautet: was muss ich beim Anschluss aktueller SCSI-Hardware an meinen A3000 D (intern wie extern) beachten, dh. wo liegen die Kompatibilitätsgrenzen? Ergeben sich Einschränkungen im Leistungsumfang neuerer Hardware?


Danke schon im Voraus.
philo


Antworten zu SCSI-Hardware an A3000D:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Im Grunde mußt Du nur darauf achten  das alle SCSI-Geräte einen 50pol. FastSCSI-Anschluß haben müssen.
jedenfalls die intern verwendet werden sollen, also normale Festplatten usw.
Desweiteren ist ja neben dem internen Anschluß die Steckreihe mit den Terminatoren, die sollten wenn extern was angeschlossen wird natürlich entfernt werden.
Mein A3000 verhält sich komischerweise allerdings doch ein bißchen untypisch, der will unbedingt extern ein bestimmtes SCSI-CD-Rom angeschlossen haben, ein externer Terminator oder ein anderes Gerät reichen da nicht.
Komischer Fehler, eventuell weiß ja wer das hier ließt noch nen Rat?

Naja, das mit dem 50-poligem Anschluss und dem terminieren ist ja eine offensichtliche Angelegenheit. Aber du sprichst da zB. schon einen Begriff wie "FastSCSI" an. Ist das ein eigenständiger Standard? Gibt es nicht auch "SCSI II"? Passt das alles an den alten A3000-Controller? Können vielleicht möglicherweise gewisse Engpässe in der Datenübertragungsgeschwindigkeit entstehen?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Es gibt

SCSI 1 (25 polig)
fast SCSI 2 (50 polig)
UW SCSI 3 (68 polig)
U2W (68 polig, glaube ich)
LVD (80 polig)

Mit den entsprechenden Adaptern kann man jedes Gerät an jeden Controller anschließen. Mit der Terminierung muß man dann natürlich aufpassen, daß jede Ader an beiden Enden und nur dort terminiert ist. Und zwar sollten an beiden Enden aktive oder an beiden Enden passive Terminatoren sitzen, nicht mischen. Und (min.) ein Gerät muß Term-Power liefern.

Gruß Thomas

okay, dh., dass ich beim Kauf einer neuen oder gebrauchten HD eigentlich nur darauf achten sollte, dass diese möglichst dem SCSI 2-Standard entspricht.

Dass man auch "aktiv" terminieren kann, wusste ich allerdings noch nicht. Ich habe an meinem A3000 intern zwei Festplatten und extern ein CD-ROM-Laufwerk und ein ZIP-Drive hängen. Intern terminiert eine kleine Steckleiste an der zweiten HD und extern ein sehr breiter 50(?) poliger Stecker am CD-Laufwerk. Ist das nun aktiv oder passiv terminiert?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Das ist überterminiert. Sei froh das das überhaupt lief. Wenn Du externe Geräte dran hast mußt Du natürlich die internen Terminatoren entfernen.
DAnn muß das letzte Gerät das extern ist Terminiert werden, aber das hast Du ja schon.
Von den Terminatoren die Du beschreibst gibt es beide Sorten aktive und Passive, steht aber drauf ob er aktiv ist. Meistens noch ne Led am Ende die dann leuchtet.

Nee, eine LED ist an meinem externen Terminator-Stecker keine dran. Dann ist es wohl ein passiver T.

Aber mal wieder was dazu gelernt: ich dachte bis jetzt immer, dass ein SCSI-Bus immer an beiden Enden terminiert sein muss, sobald an diesem sowohl interne als auch externe Geräte angeschlossen sind. Aber die zweite Terminierung wird wohl immer schon vom Controller selbst vorgenommen, nicht wahr?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Das ist schon richtig ein SCSI-Bus muß immer an zwei Enden terminiert sein. Da die Pfostenstecker aber den Bus nur nach außen terminieren hast Du also wenn Du extern auch noch Geräte hast in in der Mitte auch noch mal Terminiert.


« Emulator mit Workbench startenmein a500 zickt rum... »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!