Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Festplatte verschlüsseln

hi,
meinem bruder wurde im urlaub der laptop gestohlen. nachdem er da teilweise sehr private daten drauf hatte will ich sicher gehen für den fall dass mir mal ähnliches passieren sollte. weiß jemand von euch viell. ein programm für sowas? kostenlos wäre super. sonst viell. günstige aber gute programme?? danke schonmal.
basti



Antworten zu Festplatte verschlüsseln:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hi. Naja....unter XP ist das Verschlüsseln der GANZEN Festplatte nicht so einfach. Aber einzelne Dateien oder Ordner sind kein Problem. Lies dir mal folgendes durch:
http://www.winhelpline.info/forum/software-windows-xp/80370-gutes-tools-um-festplatte-zu-verschluesseln.html?highlight=EFS

Mit Steganos Security soll das alles problemlos gehen.

Trotzdem würde ich das bei meinem Notebook nicht machen. Denn bekanntlich kann XP leicht mal spinnen und dann ist vielleicht alles fort.

Ich würde die wirklich sensiblen Daten mit Passwort in ein Rar-File packen. Das ist sicher genug, kostenlos und dann werden keinerlei "Systemreparaturmaßnahmen" behindert.
 

ich hab "FolderAccess" probiert... 

Das einzig sichere ist: Verschlüsseln mit sehr langem Schlüssel. Und dann kann man gleich winrar nehmen  :-\

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Womöglich habe ich mich nur verguckt, aber schwirren nicht im WWW viele Tools um gerade zip oder rar wo das Passwort "vergessen" wurde wieder zu öffnen?

Ich weiss auch keine befriedigende Antwort, aber verschlüsselte Dateien spinnen manchmal, lassen sich dann nicht mehr entschlüsseln (wenn es beim Entschlüsseln Abstürze gibt, dann geht oft nichts mehr mit der Datei). Die ganzen Tools brauchen natürlich etwas um zu ver- und entschlüsseln, naja bequem ist das nicht.
Wenn man es schon verschlüsseln muss, dann reicht auch ein Freeware-tool (Advanced File Security 3 etc.) eigentlich aus, kleinere Dateien wie *.doc dauern auch nicht lange und ansonsten überlegen was beim Laptop wirklich drauf muss. Auch ein USB-Stick ist ein guter Datenspeicher, so hat man die sensiblen Daten eher am Körper und schliesst es bei Bedarf an, so mache ich es.
Auch wenn es nicht viel bringt, aber ein boot-Passwort hat mein Laptop auch, also nix da mit kurz draufgucken was da so ist, was „Freunde“ gerne mal machen ;)
 

@ pn1
Daß da  password crac.ker rumschschwirren sagt wenig.
Man kann ja ein 50stelliges Passwort vergeben (per copy/paste) - um das zu knacken brauchts ein Menschenleben.

Natürlich gibts auch andere Verschlüsselungen, pgp etc., aber winrar ist halt äußerst praktisch in den Explorer integriert.
 

versuche rohos disk programm http://www.rohos.net
es verschlüsselt die partitionen die durch einem pw gesichert sind.also denn zugriff zu den dateien kann man nur nach pw eingabe. 

hi,
kann dir nur true crypt ans Hert legen. Ist kostenlos, weil es Opensource ist und arbeitet mit den sichersten Algorythmen. Du kannst einzelne Dateien, Ordner oder Partitionen verschlüsseln und "unsichtbar" machen + viel Schnick Schnack den man(n) nutzen kann/sollte


« Daten gelöscht dank SysteminstallationHijack auswertung!! »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Festplatte
Die Festplatte ist ein interner Datenträger im Computer. Man unterscheidet nach den Größen der Gehäuse in 2,5" (hauptsächlich für Notebooks...

Dateiendungen
Die Dateiendung, auch Dateierweiterung oder einfach "Endung" genannt, besteht aus meistens drei oder vier Buchstaben und wird mit einem Punkt an den Dateinamen angehä...

Dateiendung
Die Dateiendung ist ein Teil des Dateinamen und zeigt das Dateiformat an.Siehe auch: Dateiendungenen...