Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Hallo Leute, ich kann genau das gleiche Verhalten meines Rechner vom Starter dieses Themas bestätigen!
XP Pro SP3 + Fritz DSL Software = die geschilderten Probleme (RPC Dienst, langsamer Rechner...)
Ich kann aber auch bestätigen, das es definitiv in meinen Fall kein Virus, Wurm der Marke Blaster oder... war!!!
Ich habe mein System dreimal neu aufgesetzt, bis ich dann endlich begriffen hatte von C ein komplettes Image zu ziehen und dann mit Linux Boot CD das Image wieder zurückzuspielen und so bin ich auch auf diese SW (Fritz DSL Protectet) gestoßen!
Diese Desktop Firewall habe ich seit ein paar Jahren bei jeden Rechner in meinen Haushalt laufen, weil ich schon immer ein FritzBox von AVM habe. Alle Rechner ohne Probleme!!!
Meine Vermutung ist, dass es hier nur Probleme mit neueren Systemen und ihren aktuellen Treibern gibt.
Ich habe aktuell ein 64bit System, ASUS MAINBOARD M3N-HT mit einen AMD Phenom Quad 4 und die aktuellsten Treiber. Ist natürlich nicht unbedingt die beste Kombination mit WINXP 32bit, möchte aber auf Windows7 im Winter umstellen.
So, bei meiner Installation habe ich den Masterbootrecord von den Festplatten neu geschrieben und fleißig Stück für Stück installiert und als ich mein Problem wieder hatte, Desktop Firewall und dann ins Internet wollte, habe ich mit aktuellen Linux CDs den Rechner mit verschiedenen Rescue CDs nach Vieren durchforstet....NULL!!!
So mein Image wieder drauf auf C (XP+SP3+ alle Board Treiber, bis dahin nie Probleme) Desktop Firewall von Zone Alarm drauf (ich brauche immer eine, mich kotzt es an wenn die Programme still und heimlich im Internet sich updaten oder zugreifen wollen ohne das man es aktuell möchte) und AntiVir drauf und ab ins Internet. XP von SP3 bis aktuell bei MS upgedatet  (ca.30-35 updates) und mein Rechner läuft ohne Probleme!!! Weitere Anwendungen installiert, Rechner mehrfach gebootet und er läuft und läuft und läuft.
Es muss an den aktuellen Systemen und den Treibern liegen!!!
Ich habe mein System mit dem Fehler nicht in Griff bekommen, shutdown -a  hat zwar vorerst geholfen, aber es war kein Arbeiten auf den Rechner mehr ohne graue Haare zu bekommen.
Mein Tipp Linux Boot CD (PC-Welt / Chip...) Rechner Booten, von mir aus auf einen Virus überprüfen, dann Daten sichern und das System neu aufsetzen und immer wieder mal ein Backup vom System machen z.B. mit Drive SnapShot. Dann läuft die Kiste wieder ;-)
Also viele Geduld und viele Grüße!
orange
 

Moin

Wir hatten heute das gleiche Problem mit dem Rechner meiner Partnerin. Sie wurde aufgefordert, eine neue Version von Avira runter zu laden und danach kam bei ihr die gleiche Meldung.

Nach vielen versuchen etwas zu unternehmen, habe ich den Rechner auf einen früheren Zeitpunkt zurück gesetzt. Das Problem war damit behoben.

MfG

Pang

Danke fürs Threadausgraben  :(

Hallo zusammen, ich weiß das dies ein altes Thema ist aber das hier ist das bisher aktuellste Forenthema das ich über Google gefunden habe. Da ich nicht wirklich Forumerfahren bin weiß ich nicht ob man nun ein neues Thema erstellt oder es eben in dieses, genau das Problem betreffende schreibt. Wenn ich mich irre nehmt es mir bitte nicht ganz so übel ;-)

Mein Problem:

Genau wie der User vor mir habe ich  Antivir aktualisieren wollen und sollte aufmal ein ganz neues Antivir installieren. Da meine Lizenz noch ein paar Monate gehalten hätte dachte ich mir das dies wohl zusammenhängt.

Die Installation verlief aber sehr langsam und am Ende hatte ich zwar die neue Version von Antivir aber eben inkl. genau dieser Fehlermeldung. Ich kann ein Paar Programme öffnen wie Firefox und CC-Cleaner sowohl normal als auch im abgesichterten Modus. Aber nützliche Dinge wie den Security Taskmanager oder überhaubt mein Wlan Zugang stürzen direkt ab. Außerdem lässt sich kein Dienst starten oder neustarten. Somit entfällt für mich auch die Möglichkeit das System wiederherzustellen. Wenn ich den Dienst dafür starten möchte erhalte ich nach 30 sekunden die 1053 Timeout Meldung.

shutdown -a funktioniert aber ansonsten finde ich momentan keine andere Lösung.
Das System neu aufsetzen ist langsam eine Option die ich in Betrach ziehe aber vielleicht habt ihr noch einen anderen Vorschlag für mich. Hijack findet nichts schlimmes. Und einen Blast Virus oder sowas finde ich auch nicht. Ich würde aber nicht ausschließen das es irgendein Virus sein kann. Aber das wisst ihr wahrscheinlich besser ;)

Ich bin euch für eure Hilfe dankbar :-)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Systemwiederherstellung schon getestet ?

ja das war mein erster gedanke, aber es geht nicht weil ich keinen dienst starten kann und die systemwiederherstellung abgeschaltet ist. Dabei lasse ich ständig wiederherstellungspunkte erstellen. Wenn ich den Dienst starten möchte bekomme ich eine Timeout Meldung. Auch im abgesicherten Modus.


« StartseitefbDownloader ist installiert, wie kann ich den löschen? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!