Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Backup Sicherungen auf externer Festplatte?

Hi,...

ich meine hier ist meine Frage am besten aufgehoben, falls nicht sry!

Ich habe Nachwuchs bekommen, und wir machen viele Bilder und Videos. Diese möchte ich so sichern, dass sie sicher sind vor diesen Verschlüsselungsviren, die Bilder wie Videos und andere wichtige Daten verschlüsseln und Geld fordern um die Daten wiederzubekommen. Aber auch gegen Ausfälle der Hauptfestplatten im Rechner, und eventuelle Verluste durch Neuformatierungen und so weiter. Dokumente wie auch Windows habe ich schon mit Acronis True Image 2013 auf meiner dritten Festplatte im Rechner gesichert, sollte also vor NeuFromatierungen gut genug sein.

Ich überlege gerade noch welche Platte ich kaufe. WD mag ich, und kaufe ich gerne. Ist eine MY Passport Ultra empfehlenswert, da mit Backup Software versehen? Oder reicht eine WD Elements und Acronis?

Und als Hauptfrage, wenn ein Trojana drauf ist, und Leute meinen Rechner ausspähen (gemäß dem Fall so geht das, ich weiß das nicht genau) und ein Backup Programm drauf ist, sehen die das und warten quasi auf die Backup Platte (WD) und verschlüsseln die die auch??? Oder ist das Paranoja von meiner Seite aus und zu tief gegriffen???

Oder ist es einfach besser Die Ordner "Dokumente" & "Bilder & Videos" zu kopieren und auf der Platte zu hinterlegen? (Was wäre dann mit einem Windows-Backup?"

Vielleicht mache ich mir einfach nur zu große Sorgen, aber interessieren würden mich die Antworten schon.

MfG



Antworten zu Backup Sicherungen auf externer Festplatte?:

Wichtig wäre es dabei, die Dateien auf möglichst vielen Medien zu speichern. Eine Festplatte kann immer ausfallen, egal, ob intern oder extern.
Und bei Trojanerbefall könntest Du ja solche Daten meist doch noch nachträglich sichern. :-) Vorgehensweisen mit externen CDs oder so sind ja ausreichend hier beschrieben.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ja,ich mache es ja bereits auf 2 verschiedenen Festplatten, die externe wäre dann ja die 3te.

Und bei Trojanerbefall könntest Du ja solche Daten meist doch noch nachträglich sichern. :-)

Das verstehe ich nicht so ganz. Wenn doch die Daten verschlüsselt sind, wie soll ich den dann noch ein Backup machen??? (Oder Du meinst, wenn ich einen Virenbefall merke, ich noch Zeit habe zu sichern?)

1. Erkennen Viren/Trojana nun das man Backups macht und warten auf die Platte, nein oder? Also sind Backup Lösungen (Programme) nun Sinnvoll?

MfG
 

WD hat ebensolche fehlerhaften Margen oder Produktionsfehler, wie andere auch. Sind aber eigentlich ok. Seagate und Toshiba gehen auch. Sind alles nur Beispiele, andere Hersteller stehen da meist in Nichts nach.

Deine Bilder, Dokumente usw. kannst Du meist auch bei einem Viren- oder Trojanerbefall mittels Live-CD sichern, Programme müssen dagegen im Regelfall neu installiert werden. Das hat dann nichts mit einem Backup des ganzen Systems, einschl. der Trojaner, zu tun.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Das eine Platte ausfallen kann, weiß ich auch ist aber gar nicht meine Frage.

Deine Bilder, Dokumente usw. kannst Du meist auch bei einem Viren- oder Trojanerbefall mittels Live-CD sichern, Programme müssen dagegen im Regelfall neu installiert werden. Das hat dann nichts mit einem Backup des ganzen Systems, einschl. der Trojaner, zu tun.

Das Wort "meist" hilft mir gar nichts, wenn "meist" dann halt mal nicht geht. :-( ! Programme sind mir nicht wichtig, ich installiere normalerweise eh NEU, wenn ich mal was habe, kann mich aber nicht mehr erinnern wann es das letzte mal war.....! Selbst wenn ich nicht neuinstalliere, weiß ich aus meinen Grundkenntnisse ja, das ich sehr wohl ein Backup des "Windows" Systems machen kann und dann bei Befall sagen wir mal ein Monat zurück gehen kann, wenn ich einen Monat vorher gesichert habe.

Meine Frage hier im Thread ist eigentlich ob Backupprogramme oder nennen wir es jetzt in dem Fall Sicherungssoftware gut sind um, 1. Bilder, Videos und Dokumente zu sichern auf einer externen Festplatte??? Erkennt ein Virus oder Trojana eine Backup/Sicherungs-Lösung und verschlüsstelt auch die externe Platte? (Mit einem solchem Progi, kann ich ja Windows "zusätzlich" direkt backupen.) Oder ist es sicherer die Ordner einfach auf die Platte zu kopieren? (Szenario ist ja, beim Befall, Daten sind verschlüsselt auf meinem Laufwerk C:\ und auf meinem dritten Laufwerk E:\ wo ja schon eine Sicherung der privaten Daten gespeichert ist - alles interne Platten)

Frage zielt ja auch ein bisschen darauf, das mit einem Sicherungsprogramm nur die Daten gesafet werden, die noch nicht auf der externen Platte sind....

Ich hoffe ich schreibe verständlich, und es gibt hier keine Missverstände :-)))

(Die Live CD, versuche ich dann, wenn dann auch wirklich nichts gesafet ist, und alles verseuchts ist)  ():-)
« Letzte Änderung: 09.05.15, 13:13:15 von dilligaf »

« Der-Keylogger-in-der-GPUAvast-verdaechtigt-Windows-Bibliotheken-als-Trojaner »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!