Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

also soll jetz zwar nicht in eine rechtsberatung ausarten, aber zahlen sollte man das nicht! besonders wenn du dir ganz sicher bist, den dienst nicht in Anspruch genommen zu haben.
zahlen muss man erst wenn ein *gerichtlicher* Mahnbescheid ins haus flattern würde.

hast dir nicht mal unter dem oben genannten link das interview unter *Special beim ZDF* angeschaut?
da werden viele fragen geklärt wie man sich verhalten soll  ;)

heute kam die erste Mahnung

ja von der firma halt oder? Du weist ja was du davon zu halten hast, wenn du, wie du sagst niemals solch ein dubioses angebot dort bestellt hast.
ich würde vorschlagen das ganze der zuständigen Verbraucherzentrale zu melden
http://www.verbraucherzentrale.de/

ist immer noch der beste weg bei versuchter abzocke^^

so. hier jetz noch Lese Stoff direkt von der Verbraucherzentrale Berlin als .pdf-datei.
condome.tv ist auch dabei!
http://www.vzbv.de/mediapics/kostenfallen_im_internet_2007.pdf

Folgendes Zitat

Zitat
Das Unternehmen wurde abgemahnt. Unterlassungsklage in Vorbereitung!

Also ignorier den Mist endlich, melde es trotzdem der Verbraucherzentrale in deinem Bundesland, und die sache ist gegessen  ;)

Ich habe am 10.10 ein Schreieben von Genealogie bekommen und die meinen, dass ich bei einer Ahnenforschung teilgenommen hab und mich am 20.03.07 um 22.23Uhr amit der IP 84.138.43.167 und meiner E-Mail Adresse und meinem Geb. Datum nur ein Jahr früher angemeldet habe. Das Problem ist, dass das gar nicht meine IP-Adresse ist. Jetzt haben sie mir die letzte außergerichtliche Mahnung zugeschickt und wollen 91,77 € haben. Ich weiß jetzt bnicht ob ich zahlen soll oder ob die Betrüger sind. Ich war schon bei der Verbraucher Zentrale aber diesagen so lange nichts gerichtliches kommt soll ich gar nicht darauf reagieren.
Was soll ich machen????

Gruß Sascha

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Genau das was dir geraten wurde,ignorieren!

jetzt habe ich auch schon die ´3. Mahnung und einen Brief vom Inkasso Büro. Auch noch ignorieren????

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Wenn es schon per Post kommt würde ich es nicht mehr ignorieren, würde dass nem Anwalt in die hand geben.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

erst wenn "offizielles Mahnverfahren" eingeleitet wurde , Anwalt Widerspruch einlegen lassen .... hab ich gelesen ....

Ich möchte euch allen die hier IP adressen mal einen rat geben, ich würde niemals irgend eine IP in ein Forum stellen, da kann viel passieren wenn die Falschen Leute die in die finger bekommen.
Ist nur ein kleiner tip am rande

Gruß der Freestyler

Was will man in Zeiten von DSL mit einer dynamischen IP anfangen?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Ich möchte euch allen die hier IP adressen mal einen rat geben, ich würde niemals irgend eine IP in ein Forum stellen, da kann viel passieren wenn die Falschen Leute die in die finger bekommen.
Ist nur ein kleiner tip am rande

Gruß der Freestyler

Dein Ip wird eh immer mitgesendet !!!

Hallo an alle,
 ich danke euch für die Hilfen und Fragen der anderen, die mir auch geholfen haben.
 Ich hab heute von einem RA aus München eine Zahlungsaufforderung bekommen mit Androhung "negativer Schufa" und so.

VON ONLINE CONTENT LTD. Geburtstagskarten-Info.de

Über meine IP Adressen hätte ich für knapp 60 Euro den Dienst für nen halbes Jahr abonniert.(Soll aus Juli 07 sein)

Dem Anbieter der Geb.karten hatte ich per Mail mehrmals geschrieben, daß ich diesen Dienst nicht angefordert habe, nachdem die mir eine Zahlungserinnerung per Mail geschickt hatten.
 Habe mir heute die Web-Seite angesehen, ganz unten steht was von 59,95 Euro. Aber vorher ist die Anmeldung und abschicken, ach ja und die AGB´s. Dann ganz klein der Preis.
Jetzt warte ich mal auf den gerichtl. Mahnbescheid......
dann Widerspruch und weiter warten...
Jedenfalls haben mir die Beiträge und Antworten hier geholfen.
Danke, so weiß ich wie ich weiter vorgehen soll.

Hi ich möchte gerne wissen wie ich eine Ip-Adresse rauskriege
Ich hatte einen Stronausfall und konnte nicht mehr an den Pc , als es wieder ging stand in meiner E-mail:
Bitte überweisen sie 96,50 Euro an ein Konto
Wir haben den support informiert und haben diese Ip-Adresse bekommen:
85.176.166.243
Án wen soll ich mich jetzt wenden  ???
An Microsoft oder sowas die haben ja diese Adressen
Bitte Hilft mir!
Gruß Niklas

Nix zahlen,gerichtlichen mahnbescheid abwarten,damit zum rechtsanwalt.Bisdahin von dieser Drohkulisse nicht einschüchtern lassen.Bei schufa kann man nur unbestrittene forderungen eintragen lassen,das aber auch nicht ohne weiteres.
Wer geld fordert,muß diese forderung beweisen.


« Win XP: Audio Mixer + svchost.exeViren und Trojan.BHO »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Grundstrich
Der Begriff des Grundstrichs im Bereich der Typografie, bezeichnet den senkrechten Strich der Buchstaben. Bei Schriftarten mit variabler Strichstärke, wie zum Beispi...

Haarstrich
Der Begriff Haarstrich stammt aus dem Bereich der Typographie. Bei Schriften, wie zum Beispiel der Antiquaschrift mit unterschiedlichen Strichstärken, wird zwischen ...

E-Mail
E-Mail ist eine Abkürzung für den englischen Begriff electronic mail, der sich mit elektrische Post ins Deutsch übersetzen lässt. Dieses bezeichnet ei...