Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Projekt Nr.1

Moin!
Sagt mir einfach mal, was ihr davon haltet. Ist was (außer, dass das eine Fantasiefigur ist) total lächerlich, übertrieben, anatomisch inkorrekt usw.? Was habt ihr für Verbesserungsvorschläge?
Nebenbei möchte ich noch erwähnen, dass das mein erstes großes Projekt ohne Tutorial im 3DSMax7 war (ca.63800Polygone). Hat ca.40h (jaja ich weiß...viel zu viel Zeit... :-[) Bearbeitungszeit in Anspruch genommen seit den ersten Entwürfen dafür. Ich hoffe, das wird bei meiner Wespe besser ;D
Ich muss auch noch eingestehen: die Lippen sehen scheußlich aus und die Zähne sind bessere Quader. Doch nichts für ungut.
Hat vllt. jmd. ein paar gute Texturen für die Haut und die Augen. Ich wäre dankbar, denn so gescheite Sachen habe ich nicht gefunden.
Hier die gerenderten Bilder:

MfG O-Two

« Letzte Änderung: 20.09.06, 20:36:06 von O-Two »

Antworten zu Projekt Nr.1:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Sieht sehr futuristisch aus  ;D
Aber tolle Leistung!! :D

Die Zähne find ich ok. Lediglich die Unterlippe könnte einen etwas "weicheren" Rand haben. Oben sieht sie sehr echt aus.
Auch die Schatten sind an der richtigen Stelle.

Geli  8)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Wirklich toll. Super Leistung. Ich bin schon gespannt auf die Wespe.

Hier findest du Haut: http://www.caip.rutgers.edu/rutgers_texture/

Hier findest du Augen: http://www.3dxtra.cygad.net/list/746/1.htm

Und noch viel mehr: Google - Haut und Augen Download

« Letzte Änderung: 01.08.06, 15:26:53 von cottonwood »

@cottonwood
Hey danke für die Seiten. Ich schau mich mal um, wenn ich Zeit habe. Ich hoffe, dass die Texturen den Kopf des Goblins noch ein wenig aufwerten können. Doch mit dem Texturieren muss ich mich noch genauer befassen. 3DSMax ist wahnsinnig umfangreich, ähnlich wie Photoshop. Nun steh ich auf der ersten Schwelle und muss wieder alles neu erlernen. :-\
Es freut mich aber, wenn es euch gefällt. Was mich noch ärgert ist, dass der Nüschel zu kantig ist. Den habe ich aus einem Quader geformt und nicht alle Ecken wegbekommen (siehe Stirnenden).
Trotzdem werde ich bei der Wespe mein Bestes versuchen.
MfG O-Two

So....ich hab mich endlich mal dazu durchgerungen, das Texturieren ein bisschen genauer unter die Lupe zu nehmen ;D
Hier seht ihr die texturierten Bilder. Aufgrund der wenigen Polygone sieht das Gesicht vorn ein bissl verbrannt aus. Naja, macht den Goblin nur noch hässlicher ;D
Und ein nach Tutorial gebauter Ring. Alle Objekte haben keine Gravuren oder Hautporen - das sind nur Bumpmaps. Die tuns aber auch ;)
MfG O-Two





« Letzte Änderung: 20.09.06, 20:34:32 von O-Two »

Hab mich erst erschrocken eben.  :o
Aber finde haste gut gemacht.  ;D
Is bestimmt nich so leicht...

Der Ring gefällt mir auch.
Kannste deiner Freundin ja zukünftig virtuellen Schmuck schenken.
Is doch was.  ;D

Was haste denn genau vor eigentlich?
Nur mal so etwas rumprobieren oder gehts noch weiter?

Kannste deiner Freundin ja zukünftig virtuellen Schmuck schenken.
Is doch was.  ;D
Freundin hab ich noch nicht, aber die Idee virtuellen Schmuck zu verschenken ist sicherlich ganz gut. Ich werd mal eine virtuelle Goldschmiede aufmachen, die nur die edelsten bits und Bytes annimmt und bearbeitet ;D

Nur mal so etwas rumprobieren oder gehts noch weiter?
Nee, nee. Zum Rumprobiern steck ich schon zu weit drin. Rumprobiert habe ich damals mit ZModeler, als ich einen Trabbi nachgebaut hab. Ich arbeite darauf hin, mal so ein richtig geniales Projekt mit 3DSMax zu erstellen. Am liebsten irgend einen detaillierten Charakter. Und da kommt die Goblin-Kopf-Übung schon ganz gut. Doch bis ich richtig drin bin, werde ich best. noch ein paar Jährchen brauchen. Bis dahin hole ich mir erstmal gute Ideen und Anregungen von diesem genialen Forum:
http://highend3d.com/gallery/
Hier sind echte Profis am Werk und so einer will ich auch mal werden. Z.Z. bin ich aber noch beim Modellieren meiner Wespe.
Das einzige Problem vor dem ich steh und dem ich nicht ausweichen kann, ist die Möhre in meiner Signatur. Da dauert schon das Berechnen von Texturgrafiken im PS zusammengefasst eine gute viertel Stunde. Und vom Max ganz zu schweigen :(:-\
Ergo: bald eine neue Möhre säen.
MfG O-Two

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Das sieht wirklich schon gut aus. Ich finde das immer wieder beeindruckend, was man mit den heutigen 3D-Programmen machen kann. :)

Willst du, aufbauend auf dem Kopf, noch ein ganzes Wesen modellieren? Hast du in diesem Zusammenhang schonmal mit Bones gearbeitet? Kann mich nur an ein eigenes Projekt erinnern, wo einer aus dem Team auch so'n Teil modelliert hat und ewig an den Bones-Verknüpfungen gesessen hat. Aber das Ergebnis war klasse, weil sich dadurch sehr realistische Bewegungen des gesamten Körpers ergeben (also nur für den Fall, dass das alles mal in eine Animation ausarten soll ;) ).

greez 8)
JoSsiF

Sieht klasse aus!

Wie heißt das programm?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Wie heißt das programm?

Lies mal die Beiträge!

Moin!
Ich habe vor, meiner Wespe (wenn alles gut aussieht), ein paar Bones zu verpassen. Du hast recht, das wird wohl das Schwerste am Projekt, da man die gesamten Knotenpunkte animieren, definieren muss usw. Meine erste Animation hatte ich mit dem Ring in Angriff genommen. Er fiel aus einer Höhe auf die blaue Tischplatte und stotterte dort herum wie eine Münze. Das tolle daran ist eben, dass 3DSMax auch noch die Physikberechnungen durchführt und kein reines Modellierungsprogramm ist. Mit Animationen, muss ich allerdings ehrlich zugeben, habe ich nicht viel am Hut. Erstmal nur eine Figur rendern, dann vllt. noch animieren.
Nur stellt sich mir dann immer auch die Frage, was es mir im Endeffekt bringen mag. Das kostet alles unwahrscheinlich Zeit und die Zeit, die ich damals ins Spielen investiert habe, verbringe ich nun eben damit. Was die Animationen angeht, habe ich hier noch tolle Sachen gefunden. Klickt links am Rand "animated Short Film" an und lasst das auf euch wirken.
Die Photoshoots sind dann nur was für echte Männer ;D
http://this-wonderful-life.com/index.htm

Willst du, aufbauend auf dem Kopf, noch ein ganzes Wesen modellieren?
Das wahrscheinlich nicht mehr. Dann würde diese Figur zu verkorkst aussehen ;) Aber ich verspreche hier: Ich mache garantiert eine neue. Wann weiß ich noch nicht.
MfG O-Two

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Die Projekte auf der Seite sind ja der Hammer! Da muss man schon 2x hingucken, um rauszufinden, ob echt oder gerendert. Wirklich beeindruckend...

Vielleicht (besser: sicherlich) hat man sowas irgendwann mal bei Spielen in Echtzeit. Dann würde ich auch wieder anfangen mit Zocken ;D

Aber.......ich hab mal ein bisschen mit einem Kumpel darüber rumphilosophiert ;D und wir sind dabei zu dem Entschluss gekommen, dass man an Hand der anatomischen Merkmale oft zwischen Echt und unecht unterscheiden kann ;) Z.B. sind die Zähne zu viereckig, ein paar Halssehnen und -muskeln fehlen, oder manchmal hat die gute Frau die Haut ein wenig zu rissig oder Orangen-artig aufgelegt.

Vielleicht (besser: sicherlich) hat man sowas irgendwann mal bei Spielen in Echtzeit. Dann würde ich auch wieder anfangen mit Zocken ;D
Das stimmt. Das würde ich mir auch nicht entgehen lassen ;)
MfG O-Two
« Letzte Änderung: 10.08.06, 18:09:22 von O-Two »

Endlich!!!
Wie versprochen, meine Wespe. Zur Zeit noch ein Rohling, da mir das Texturieren noch ziemliche Probleme bereitet. D.h., ich werde sie erstmal texturieren und dann nochmal hier reinstellen. Hat z.Z. glaube ich nur lumpige 30.000 Polygone, über diesem Wert streikt mein PC. Trotzdem ein Anfang. Die Augen haben mich die meiste Zeit gekostet, obwohl sie gar nicht mal so toll aussehen. Allg. wirkt das Wesen noch ziemlich steif und unbeweglich. Dem will ich aus dem Weg gehen, indem ich Bones einbaue. Das kostet aber Zeit..... Hier im Forum wird man sowieso nicht mitbekommen, ob sie Bones hat oder nicht.
Das Einzige, was mich wirklich richtig stört, ist, dass ich keinerlei wirklich gute Bilder über die Anatomie einer Wespe gefunden habe. Ich weiß weder wie der Flügelansatz aussieht, noch wie die Beine aus dem Körper hervorstoßen oder wie Hinterleib, Vorderleib und Kopf miteinander verbunden sind. Darum sieht sie noch sehr schlicht aus. Habe Ende Juli damit angefangen und nun soweit den Rohling beendet. Doch ich hoffe, ich kann mit ein paar guten Bumpmaps noch was rausholen.
Hier könnt ihr euch mit einer Contestwespe begnügen:
http://www.maxoncomputer.com/images/gallery/h_vespula.jpg Habe ich nebenbei gefunden. Auch diese ist trotz des großartigen Looks anatomisch eigentlich völlig inkorrekt, doch ihr seht, wie viel man mit guten Texturierkenntnissen rausholen kann.
Hier nun meine Bilder:



Aber egal jetzt. Die Anatomie meines nächsten Projektes werde ich zu 100% kennen ;D Dann ist nur noch Können gefragt, wenn ich meinen eigenen Kopf modeln werde.

Neuerungen (27.9):
- Texturen für Flügel, Kiefer, Augen, Fühler aufgetragen
- unsauber gesmoothte Stellen zwischen den Augen und an der Fühleransätzen wurden ausgebügelt.


Neuerungen (3.10.):
Obere Kopfhälfte habe ich mit echten Wespentexturen texturiert und die Farbe der bereits eingefärbten Stellen (z.B. Kiefer) habe ich der Farbe des Wespenkopfes angepasst. Habe bei einem Bein schonmal rumprobiert.
Beide große Flügel habe ich durch sauberer fotografierte ersetzt. Weiße Flecken und "Dreck" sind entfernt. Die Reflection Map hat erstmals erkennbare Auswirkungen bei den großen Flügeln gezeigt.
   
Frage an euch. Was haltet ihr von der Transparenz der großen Flügel und von der Bumpmap (Flügeladern)? Sollte ich erstere geringer einstellen und letztere weniger herausdrücken?

« Letzte Änderung: 03.10.06, 19:18:57 von O-Two »

toll, einfach nur toll

jetzt bin ich mal ganz neugierig:

mit welchem programm hast du dass gemacht, oder kann man das machen?
was kostet das programm?
wo kann man sich eine demo oder testversion herunterladen?
wäre nett, wenn du mir auch die Internetseite von dem programm zukommen lässt.


ist so ein programm kompliziert? wenn ja wie kompliziert? wie photoshop, oder noch eine stufe höher??

Danke,                     MfG NeC01


« Software von der Canon EOS 350 D defektati radeon 9800 pro & bild auf tv spiegeln!! »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Zugriffszeit
In Milisekunden angegebene Zeit, die das Speichermedium zum Erreichen der gesuchten Daten braucht. Die Zeit ist abhängig vom technischen Verfahren des Mediums sowie ...

Reaktionszeit
In der Elektronik versteht man unter der Reaktionszeit die Zeit, die ein Flachbildschirm benötigt, um die Farbe und die Helligkeit eines Bildpunktes zu ändern. ...

Graustufenbilder
Als Graustufenbilder bezeichnet man digitale Bilddateien. Graustufenbilder werden auch Halbtonbilder beziehungsweise 8-Bit-Bilder genannt. In Graustufenbilder muss ein Pi...