Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Zentrales User-Profil in einer Domaine

Hallo,

Ich habe Admin-Rechte in einem Rechenraum mit 15 XP-PCs.

Die PCs melden sich an eine Domäne an, die von einem Linux-Server zur Verfügung gestellt wird.

Ich habe nun schon ziemlich viel "privat" herumgesurft und auch viele "private" Programme installiert und destalliert.

Ich weiß, das "lokale Profil" kann man löschen. Aber ich fürchte, daß es ein zentrales Profil auf dem Server gibt, das viele Spuren meiner Aktivitäten gespeichert hat.
Kann man das irgendwie einsehen?
Evtl. auch mich selbst löschen und neu anlegen, sodaß die Vergangenheit weg ist?
Wie geht das auf einem Linux-Server, sodaß ich wieder Admin-Rechte bekomme?

Ich habe noch das Passwort für den User ROOT.

« Letzte Änderung: 10.01.07, 18:48:53 von bernd-x »


Antworten zu Zentrales User-Profil in einer Domaine:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich denke du solltest das in die Linux Ecke posten, aber es scheint ziemlich heikel, zumal du wohl etwas tun willst, was du eigentlich wohl nicht darfst. Gebe dann noch an welche Linux Distribution ueberhaupt im Einsatz ist und ob servergespeicherte Profile angelegt sind oder nicht, das musst dann du schon wissen, wobei ich das in diesem Fall eher bezweifle wenn es sich um einen Linux Server handelt.

Hi,

Bei Installation/Deinstallation werden soviel Einträge in Registry/Windows-Verz. gemacht das die paar Einträge in deinem Profil Pinuats sind.

Um deine Surfspuren zu vernichten ist dein Profil so ziemlich das unwichtigste!

Da solltest du dir Gedanken machen was alles dein Linuxserver speichert und auswertet!

also Log's und und die eventuell verhandenen Auswerteprogramme für sowas!

Danke, Kersten.
Die Logs sind kein Problem, die habe ich gefunden und gelöscht.
Kann es sein, daß noch viele Einträge installierter Programme im ZENTRALEN Profil drin sind?

Mich würde auch interessieren, wo dieses gespeichert ist.
Liegt es im "persönlichen Laufwerk" des Nutzers?
Da komme ich ja leicht ran.
Aber wenn ich´s lösche, wie kann ich neu das Profil eines Masterusers erzeugen?

Würde mich über Antwort sehr freuen.

Hallo,

 

Zitat
Die Logs sind kein Problem, die habe ich gefunden und gelöscht.

Huch, ist das ein Wettbewerb "wie hinterlasse ich die meisten Spuren?" oder sollte es etwas diskreter sein!

Welche Log's hast du gelöscht?

Wäre es mein Server wüsste ich es spätestens 2 min. später das du an den Log's bist/warst!

Dann wie sieht es mit Auswerteprogramme aus?

selbstgebaute AuswerteScripte?

Sicherheitskopien der Log's?

bereits Ausgewerte Log's

Hallo,

gelöscht habe ich die logs in
var\squid    und
var\log

Meine Hauptfrage war aber, wo überhaupt das zentrale Benutzerprofil liegt.
Aber ich glaube, ich habs jetzt gefunden:
Im Persönlichen Verzeichnis des Nutzers,
unter profile\winxp\ntuser.dat

Bleibt noch die Frage, wenn ich dieses Profil löschen würde, wie ich dann einen Master-User neu anlege.

Hallo,

Dein locales Profil liegt hier

c:\Dokumente und Einstellungen\kersten\

 

Zitat
profile\winxp\ntuser.dat
ntuser.dat ist eine Datei in der die Einstellungen gespeichert werden!

Wenn ihr mit Servergestützen Profilen arbeitet , was in einer Domän, anzunehmen ist liegen die auf'n Server!

Wenn ihr einen Linux-PC als Server nutzt liegen diese sonfern nicht geänder unter /home/profile/username

 
Zitat
wie ich dann einen Master-User neu anlege

Was verstehst du unter einen "Master-User"

Beim Anlegen eines Benutzer's wird, wenn dieser sich zum ersten mal anmeldet eine Profil aus dem Standardprofil kopiert, und wenn dieser sich abmeldet wird das profil <auf dem Server(oder wo festgelegt) abgelegt!

Vielen Dank Kersten.

Bei uns gibts normale User, die nur einen Teil der Server-Festplatte zu sehen bekommen und auch nur eingeschränkte Rechte (readonly) haben.

Solche User kann ich selbst auf dem Linux-Server anlegen (Befehl mkusr).

Es gibt aber auch einen User "Master", der die ganze Server-Festplatte sieht und auch überall Schreibrechte hat.
Dessen Profil habe ich mittlerweise stark zerschossen, sodaß die Anmeldung über Workstation sehr lange dauert (ca. 5 min).
Mithilfe des Users Root würde ich gerne das Profil des  "Master" neu anlegen, sodaß er wieder alle Rechte hat wie zuvor.

Hallo,

 

Zitat
Wenn ihr einen Linux-PC als Server nutzt liegen diese sonfern nicht geänder unter /home/profile/username

ich denke erstmal sichern als root und dann das Profil löschen!

arbeitet ihr mit Servergestützen Profilen?

« Fritzmodem Problemeinternet via lan funktioniert nicht. »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!