Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Internet: ebay - ein Sauhaufen

Hi,
mir ist wieder etwas nicht Nachvollziehbares in ebay passiert. Und darum frage ich mich, ob das ebay-Team nur aus bornierten, lethargischen Egoisten besteht, denen das Wohlwollen der Kunden einfach nur am Allerwertesten vorbeigeht.

Ich bekam auf eine Suchanzeige hin in ebay eine Mail von einem, wie soll es auch anders sein nach den neuen ebay-Richtlinien, anonymen Mitlgied. Diese sich wahrscheinlich für gerissen haltende Spezies textete mich auch gleich in einem unverständlichen Deutsch zu und wies auf einen Link hin. Natürlich gleich angeklickt, vllt. hat es ja mit meiner Suchanzeige zu tun. Unter redix.com/xyz123 vermutet man ja auch nichts Schlimmes. Die Meldung, die dann kam, "Betrugsversuch", machte mich einerseits stutzig andererseits sehr ärgerlich und zu guter Letzt übermannte mich doch die Neugierde, woraufhin ich auf "ignorieren" klickte.
Was ich sah, verwunderte mich hingegen kaum. Eine perfekt nachgebildete ebay-Anmeldeseite unter einer leicht veränderten ebay-Adresse. Lediglich diese und die Sonderzeichen wie ö,ä,ü, die die Russen auf ihrer Tastatur nicht haben, waren ein Hinweis darauf, dass die Seite doch eine Fälschung sein könnte. Zusätzlich wollten sich noch einige verdächtig klingende scripts ausführen, welche ich lieber erstmal unterband. Habe dann auch meine Anmeldedaten eingegeben.... Stopp! Das natürlich nicht.
Doch nun war es aus bei mir mit Friede, Freude, Eierkuchen. So etwas erwartet man von Spammern, Botnetzen, Phishern, aber doch nicht von ebay-Mitgliedern. Erboßt und gleichzeitig voller Zuversicht wandte ich mich an ebay. Deren Kontaktierung ist schon einmal eine Wissenschaft für sich. Hinter dem angeblichen Link zur email-Adresse des ebay-Teams verbirgt sich lediglich eine äußerst benutzerfreundlich gestaltete Seite, die den Hinweis auf einen Link zu einer Mail-Adresse enthält....Den Rest kennt ihr ja.
Als ich mich endlich durch den FAQ- und ebay-Neuerungen-Dschungel durchgeklickt hatte und das Thema unter "Echtheit von E-Mails zertifizieren" ausführlich beschrieben und detailliert inkl. Link zur gefälschten Seite an ebay geschickt hatte mit der ausdrücklichen Bitte das ebay-Mitlgied doch unverzüglich von ebay zu sperren war die Antwort doch eher empörend als hilfreich.
Eine Automatenemail mit ein paar Hinweisen, dass man doch bitte nicht auf gefälschte Links klicken soll und diesem Bibabo.

Nun frage ich mich wirklich, ob es überhaupt noch einen Sinn macht, als ehrlicher Käufer in ebay zu agieren, wenn man dort ungehindert und das als M-i-t-g-l-i-e-d spam verbreiten und Kundendaten ausspähen kann. Was hält uns also noch davon ab selbst mit ein bisschen krimineller Energie bei ebay tätig zu werden? Schließlich werden wir als Datendiebe ja auch noch von ebay selbst geschützt, indem es unsere Identität vor dem Geschädigten verschleiert. Klingt komisch,iiiisssst aaaba soooo.
Das Paradoxe an der ganzen Geschichte ist ja immerhin die Sache, dass ebay dem Mitglied, das den eigenen Ruf gefährdet, andere abzockt und kriminell ist, noch den roten Teppich ausrollt und auf gut gemeinte Hinweise ehrlicher Käufer nicht mal mit der Wimper zuckt. Aber scheinbar verdient ebay mit seinen fetten Provisionen immer noch so gut, dass da der ein oder andere geprellte Käufer/Verkäufer auch keine Rolle mehr spielt.
So ein Sauhaufen! >:(


Antworten zu Internet: ebay - ein Sauhaufen:

Hallo O-Two,

sicher kann ich Deinen Ärger und Deine Gedanken nachvollziehen, doch sollte man vielleicht auch etwas Zeit dem  Team geben, Anregungen oder Verstößen nachzugehen. Es ist sicher nicht immer hilfreich, gleich jeden Account zusperren, wenn man nicht eindeutig nachweisen kann, ob ein Verstoß vorliegt. Du hast es selbst am eigenen Leibe erfahren, doch haben die Ebay-Mitarbeiter die Aufgabe jeder Sache bis aufs Detail nachzugehen. Dabei wäre es fatal bei jedem Hinweis gleich die Keule zuschwingen und erst im Nachhinein zuschauen, ob es berechtigt war.

Du siehst es nur aus Deiner Sicht! Jeder sollte wissen, dass man seine Zugangsdaten vor Dritten schützen sollte. Du bist einem Link gefolgt, den Du sicher nicht kanntest. Also sollte man da schon skeptisch sein. Und wenn man bei seinen regulären Ebaygeschäften auf der Seite keine Scripte bemerkte, die geblockt wurden, dann wäre dies der nächste Hinweis für mich, dass hier was nicht stimmen kann.

Ist natürlich nur meine Meinung und jeder hat halt andere Gesichtspunkte zu diesem Thema.

Kommentieren erwünscht. ;)

Gruß saffi

ebay ist immer noch besser als melango.de, die zocken selbst ab.

Genau das

Zitat
immer noch besser
ist Grund genug, bei diesen tollen "Auktions"-Shops nicht zu kaufen.

Habe letzte Woche bei einem Arbeitskollegen die Abzocke erlebt, die sogar bei einem 1€-Artikel offenbar gängige Praxis ist.

Mit mich nicht, das sag' ich Dich!

@saffi
Klar ist das meine Sicht. Ich habe ja auch aus gutem Wissen heraus die eigentliche Betrugsseite besucht, um zu schauen, was dort Phase ist. Mir war klar, dass ich dort keinen Button anklicken werde. Doch in diesem Fall muss ebay unbedingt reagieren. Denn nur ebay weiß, wer diese Mail geschickt hat, die Seite ist nachvollziehbar und ebenfalls der Inhalt der Mail an mich. Dort darf ebay einfach nicht zögern. Mittlerweile könnte dieser Freak schon 100 andere Mitlgieder angeschrieben haben, von denen mindestens 1 seine Daten eingegeben hat.

Ich habe die Mail in erster Linie an das Team geschickt, um andere Mitglieder davor zu bewahren in diese Falle zu tappen.
Doch ich wurde bisher schon öfter von ebay gemahnt und geprellt, obwohl keinerlei Beweise gegen mich dazu vorlagen und ich auch keine Schuld hatte. Darum ist diese Reaktion von ebay mehr ärgerlich als verwunderlich.
Was mich bisher trotzdem bei ebay gehalten hat? Wie zzz sagt, ebay ist eben immer noch die beste Alternative. Ich bin jedoch sehr vorsichtig geworden, was die Preise anbelangt. Über Artikel, die bei über 10€ losgehen, informiere ich mich erst umfassend auf anderen Seiten und oft bietet Amazon günstigere Konditionen an.

Genau dasist Grund genug, bei diesen tollen "Auktions"-Shops nicht zu kaufen.

Habe letzte Woche bei einem Arbeitskollegen die Abzocke erlebt, die sogar bei einem 1€-Artikel offenbar gängige Praxis ist.

Mit mich nicht, das sag' ich Dich!


Das stimmt. Auch ich wurde schon betrogen. Paypal hat Geld behalten, Ware kam nicht, Verkäufer behielt Geld und wollte beschädigte Ware nicht zurücknehmen. Hat ebay alles nicht interessiernt. Drum kaufe ich auch keine Artikel, die ein Vermögen kosten. Jedoch gibt es leider nichts Vergleichbares in der Größenordnung wie ebay.

Hallo O-Two,

ja, das stimmt. Ich bin bzw. meine Frau regelmäßig bei ebay. Hier und da hatten wir auch kleinere Zwischenfälle, die von Ebay meist ignoriert wurden. Einmal hatten wir wegen einer fiesen Bewertung gleich mal eine vierwölchige Sperre, trotz das wir nachweisen konnten, dass der Fehler nicht bei uns lag. Der Käufer hat gekauft und anschliessend Mängel, die wir ausdrücklich im Angebot angemerkt haben, als Grund genommen uns eine tolle Bewertung (negativ) reinzuwirken. Alles Betteln und Flehen interessierte damals Ebay nicht. Wir sollten doch mit dem Käufer kontakt aufnehmen und die Sache gütig klären. Toll dachte ich, können wir also gleich vergessen diese Angelegenheit.

Bei Paypal habe ich eine positive Erfahrnung machen können. Vor ca. 4 Jahren kaufte ich eine Kamera, die 350€ gekostet hatte. Zum Glück konnte ich über Paypal bezahlen. Ich hatte es eigentlich nur gemacht, weil es über diesen Weg schneller über die Bühne geht und ich eher zu meiner Kamera komme. Aber es verging Woche für Woche, ohne das die Kamera kam. Immer wurde ich vertröstet, Geld ncoh nicht da, habe es vergessen loszuschicken, bin im Umzugsstress, habe einen Freund beauftragt... und so weiter. Kurze Email an Paypal und ratzi fatzi war das Geld auf meinem Konto (PAypal) wieder gutgeschrieben. Gleich am nächsten Tag Reaktion vom Käufer, ja bitte übersende Dir sofort die Kamera, aber bitte ziehe die "Anzeige" bei Paypal zurück. Na, dachte ich, geht doch! Ziehe sie zurück, wenn ich die ersten Bilder mit der Kamera gemacht habe! ;) Ok. so lief es dann doch prima über die Bühne.

Sind aber nur meine Erfahrungen und jeder macht halt andere.

Bei Ebay vergleiche ich auch des öfteren die Preise mit denen im Netz, genau wie Du. Habe schon oft Auktionen gehabt, wo der Preis höher ging als es sein müsste. *Kopf schüttel*

gruß saffi

bevor man bei ebay kauft, mein sofortkauf, sollte man auch unbedingt einen preisvergleich im internet machen.
es gibt ja genug maschinen dafür.
in meinem fall war es ein neuer all in one drucker. sollte bei ebay von nem händler mit versand 89€ kosten.
beim preisvergleich stellte sich heraus, das es ein aulaufmodel ist, welches in geschäften nicht mehr angeboten wird. hab dann das neueste model für 50€ bei ep media netshop bekommen und brauchte keinen versand zu zahlen da es zu einem shop hier in die stadt geliefert wurde. 50 meter entfernt.

Ich verkauf nur bei eBay... kaufen generell nicht.
Außer es geht um ein "Spezial-Teil" was man nicht einfach im Web kaufen kann.

Also allgemein würde ich Ebay empfehlen.

Habe mis jetzt schon oft den support genutzt und immer gute und zufriedenstellende Antworten von den support bekommen.

Sicher ist so etwas ärgerlich, doch ist das Ebay seine sache und nicht meine.

Kundendaten werden ja an die andere gefälschte Seite nicht gesendet.


« Sonstiges: Lohn/Gehälter in DeutschlandNomen est Omen »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!