Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Sonstiges: Spiegel-Abo - Abzocke

Hi!

Mich hat eine nette junge Dame letztens am Kölner HBF angesprochen, die mir ein 2-wöchiges Test-Abo vom Spiegel angedreht hat. Sie sage wortwörtlich "Sie brauchen nichts kündigen, sie erhalten 2 Wochen den Spiegel völlig kostenfrei, und danach kündigt sich das Abo automatisch."

So, jetzt wurde mir aber 20€ von meinem Konto abgebucht und das Abo wurde verlängert. Ich habe sofort den Einzug storniert. Bin ich im Recht? Klar, ich kann schlecht, beweisen, dass sie mir das gesagt hat, aber bei Vertragsabschluss wurden mir auch keine AGBs oder sonstiges gezeigt bzw. mitgegeben. Erst nachdem ich einen Brief bekommen habe, waren die AGBs dort mit enthalten.

Ich hoffe, dass ihr mir helfen könnt  :-[:-[


Antworten zu Sonstiges: Spiegel-Abo - Abzocke:

Es zählt, was du unterschrieben hast. Keine Kopie davon bekommen / verlangt?

schadenfreude ist die beste.
hahahahahahahha

bin ich auch schon reingefallen bei der welt. kündige den vertrag, meist ganz kulant.

« Letzte Änderung: 28.07.09, 22:04:00 von zzz »

Ja, das ist sch...e, kenne ich auch. Ich hatte für meine Freundin ein Test-Abo der "Elle" aus dem Burda Verlag bestellt, das sollte auch automatisch enden. Hat es auch, aber kurz vorher hat man mir per Telefon angeboten, die Elle für ein weiteres halbes Jahr für 7 statt 27 EUR zu beziehen, endet auch automatisch. Klar, hab ich dann auch noch gemacht, ist ja ein fairer Preis. Plötzlich verlängert sich das, und ich hab eine Mahnung bekommen, weil ich (extra) ein Konto angegeben hatte, dass ich nachher gekündigt hatte - die 7 EUR waren ja längst bezahlt.

Die wollten dann nichts mehr von automatischem Ende wissen, das Geld für ein neues halbes Jahr haben (nein, nicht mehr nur 7 EUR) und 4 EUR Bearbeitungsgebühr wegen Rücklastschrift, liessen auch gar nicht mit sich reden. Natürlich hab ich, sehr sauer, gesagt, dass ich so schnell wie möglich kündigen möchte und nichts mehr von Burda lesen werde. Das verstehen die dann aber auch nicht, seitdem haben mich schon drei osteuropäische Frauen aus deren Callcenter in gebrochenem Deutsch angerufen, ob ich nicht a) verlängern möchte oder b) ein anderes Magazin abonieren möchte. Aber das will ich nicht. Nein. Kein Burda mehr.

Dir wird wohl auch nur übrigbleiben mit denen zu reden und zu sagen, dass man dir eindeutig das automatische Ende zugesichert hat.

« Letzte Änderung: 29.07.09, 09:01:34 von nico »

Trotzdem sollte man immer ein solches Abo schriftlich künden - auch wenn ein automatisches Ende versprochen wird. Dann ist man nämlich auf der sicheren Seite. Mache ich auch immer so. :)

Jaa. ^^
Aber WO das Spiegel-Abo kündigen?
Ich habe noch keine Kontaktadresse gefunden!

LG

Fragen zum SPIEGEL-ABO?

Fon: (0049) 40- 3007 2700
Fax: (0049) 40- 3007 3070

aboservice@spiegel.de

Ich meinte eine Postanschrift!!  :)::)


« Sonstiges: DER Virenspezialist ......... Computerhilfen: Weezy hat Geburtstag »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!