Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Fritz Box 7050 will nicht als Modem arbeiten

Guten Morgen,

ich habe ein Problem mit meiner Fritz Box 7050 und hodde, ihr könnt mir weiterhelfen.

Ich habe meine Fritz Box 7050 mit dem Fritz USB-Stick via WLAN verbunden.
Wenn ich meine Box als Router konfiguriere, kommme ich damit ohne Probleme ins Internet. Wenn ich sie jedoch als Modem konfiguriere geht es einfach nicht. Meine Daten von Freenet habe ich über das DFÜ-Netzwerk von Windows eingeben und wenn ich nun den Internet-Explorer aufrufe, wird zwar die Internetverbindung zu Freenet aufgebaut, aber es erscheint direkt das Fritz-Box Menü. Wenn ich in der Adressenleiste der Internet-Explorers zun Beispiel www.google.de eingebe, erscheint immer wieder das Menü der Fritz Box. Ich weiß einfach nicht mehr weiter. Könnt ihr mir bitte weiterhelkfen? Vielen Dank.



Antworten zu Fritz Box 7050 will nicht als Modem arbeiten:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich weiß ja nicht, warum du das willst. Aber egal.

Auf der Fritz!Box müssen unter Zugangsdaten noch Einstellungen vorgenommen werden. Mindestens die Betriebsart muss auf DSL-Modem stehen. Möglicherweise auch der Anschluß auf LAN(?)

Hallo und danke für die Antwort. Aber es geht immer noch nicht.

Folgende Einstellungen habe ich jetzt an der Box vorgenommen:

Internetzugang über DSL
FRITZ!Box als DSL-Modem nutzen

Es wird ja auch unten rechts in der Taskleiste angezeigt "Verbunden mit Freenet DSL" aber jedes Mal erscheint dieses Konfigurationsmenü der Fritz Box. :( Ich weiß nicht, was die Box noch von mir will. :(
Ich will die Box eben nur als Modem nutzen und nicht als Router. Es soll eben nur dann eine Verbindung aufgebaut werden, wenn ich ins Internet will und keine dauerhafte Verbindung bestehen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Hallo und danke für die Antwort. Aber es geht immer noch nicht.

Folgende Einstellungen habe ich jetzt an der Box vorgenommen:

Internetzugang über DSL
FRITZ!Box als DSL-Modem nutzen

Es wird ja auch unten rechts in der Taskleiste angezeigt "Verbunden mit Freenet DSL" aber jedes Mal erscheint dieses Konfigurationsmenü der Fritz Box. :( Ich weiß nicht, was die Box noch von mir will. :(
Ich will die Box eben nur als Modem nutzen und nicht als Router. Es soll eben nur dann eine Verbindung aufgebaut werden, wenn ich ins Internet will und keine dauerhafte Verbindung bestehen.
Mach Du es wie Du es willst, aber mit dem Router besteht auch nur dann eine Internetverbindung, wenn ein Programm/Browser sich einlogt.

Danke euch nochmals für euere Antworten.

Ich werde gleich Wahnsinnig ... es will einfach nicht klappen. Als Router (wenn ich meine Zugangsdaten direkt in der Box eingebe) bekomme ich wunderbar eine Internetverbindung hin. Aber als Modem will diese verflixte Box einfach nicht ... :(

Die folgenden Einstellungen habe ich ander Box zum Betrieb als DSL-Modem eingestellt:

Internetzugang über DSL habe ich aktiviert.
FRITZ!Box als DSL-Modem nutzen ist ebenfalls aktiviert.
Die WLAN-Verschlüsselung habe ich auf WPA2 gesetzt.
Die Windows Firewall sowie AntiVir sind auch aktiv.

Ansonsten habe ich keine weiteren Einstellungen an der Fritz-Box vorgenommen.

Die Zugangsdaten habe ich folgendermaßen über das Setup für eine neue Internetverbindung über DFÜ eingegeben:

Verbindung manuell einrichten -> Verbindung über eine Breitbandverbindung herstellen die Benutzername und Kennwort erfordert -> Freenet DSL als Name eingegeben -> Benutzername und Kennwort sowie Kennwort bestätigen eingegeben -> Diesen Kontonamen und Kennwort für die Verbindung aller Benutzer dieses Computers verwenden und Verbindung als Standardinternetverbindung verwenden ausgewählt -> Verknüpfung auf dem Desktop hinzufügen ausgewählt und auf OK geklickt.

Eine Internetverbindung wird ja auch aufgebaut (rechts unten steht ja dann "Verbunden mit Freenet DSL 54 Mbit/s".

Das komische ist nur, wenn ich jetzt den Browser (Internet Explorer oder Firefox) aufrufe erscheint jedesmal die Benutzerovberfläche der Firtz-Box. Selbst dann, wenn ich eine andere Internetadresse wie zum Beispiel www.google.de oder www.computerhilfen.de eingebe, erscheint immer nur die Benutzeroberfläche der Fritz-Box.

Also habe ich die Box jetzt nochmal als Router konfiguriert - was ich aber eigentlich gar nicht möchte. :o Hat noch jemand von euch einen Vorschlag, was ich vielleicht jetzt noch machen könnte? Vielen Dank.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Das ist schon recht seltsam. Ich kann deine Eingaben mit meinen nicht vergleichen, da ich die Box als Router eingestellt habe.
"Die Windows Firewall sowie AntiVir sind auch aktiv." wenn Du beide deak.was passiert dann? Aber warum sollte das klappen?

Ich kriege gleich ´nen Fön ...  :(

Es geht einfach nicht. DIeses Mistding will als Modem einfach keine Internetverbindung aufbauen. Das Problem habe ich aber erst, seit ich die neue Firmware 14.04.15 auf der Box habe. Jetzt habe ich mal eine Mail an den Support von AVM geschickt. Falls die eine Lösung parat haben, werde ich die hier posten (falls ich dann meinen Thread nochmal finden sollte).

Danke nochmal an dieser Stelle an euch alle für die Ratschläge.

Ich hatte es mir schon fast gedacht,dass es nur ein Fehler in der aktuellen Firmware
14.04.15 sein kann. Hier die Antwort von AVM zu meinem Poblem:

Wird im Internetbrowser bei Betrieb der FRITZ!Box als DSL-Modem anstelle
einer Internetseite immer die Benutzeroberfläche der FRITZ!Box aufgerufen,
so handelt es sich hierbei um einen Fehler in der Firmware. Wir werden
diesen Fehler in einem kommenden Firmwareupdate der FRITZ!Box beheben.


AVM bietet einen sehr guten und schnellen Support. Vielen Dank auch an AVM und an
alle, die mir hier in diesem Forum versucht haben, zu helfen.

Ich werde dieses Forum auf jeden Fall weiterempfehlen und auch nochmals kontaktieen,
falls ich mal wieder ein Problem mit irgend etwas haben sollte.

Martin M.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Also doch weiterhin Router-Betrieb ...  ;D

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hat doch eigentlich keinen Nachteil Er meinte, der PC wäre immmer eingewählt??

« Letzte Änderung: 16.10.06, 20:48:57 von jmueti »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

@jmueti

Aber normalerweise besteht doch im Routerbetrieb eine dauerhafte Verbindung mit dem Internet, welche normalerweise nach 24 Stunden automatisch vom Provider getrennt wird. Und im Modem-Betrieb besteht die Internetverbindung doch nur so lange, wie man das Internet nutzt und die Verbindung selber killt. Oder irre ich mich da jetzt ???  :)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Du hast recht, ich habe eben mal nach gesehen, Uh. Nicht unbedingt gut.

Das mit dem Modem ist richtig.

Ich habe meinen beiden Rechner am Router bei einem Provider


« externe Festplattetastatur »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Fritzbox
Die Fritzbox (auch Fritz!Box oder Fritz Box genannt) ist ein beliebter Router des Berliner Hersterllers AVM. Neben der Fritzbox in verschiedenen Varianten zum Beispiel f&...

Set Top Box
Als Set-top-Box, englisch für Draufstellkasten oder Beistellgerät, wird ein Spezialisierter Grafik- und Kommunikationscomputer bezeichnet, den man an den Fernse...

Xbox
Die Xbox ist eine 2001 herausgebrachte Spielekonsole von Microsoft und seit März 2002 in Deutschland erhältlich. Der Nachfolger Xbox bildet die Xbox 360. Die Xb...