Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Explorer hängt sich kurz auf

Hi!

Also ich habe folgendes Problem:
Gelegentlich kommt es vor, dass der Explorer sich für 10-20 Sekunden aufhängt, wenn ich größere Daten lösche. Ich kann dabei kein System erkennen. Manchmal passiert es sogleich, wenn ich nach dem Neustart Daten in der Größenordnung ab ca. 500 MB lösche, manchmal kann ich herumlöschen und es passiert erst beim xten mal. Jedesmal, wenn ich darauf hin eine Datei lösche, einen neuen Ordner erstelle usw. hängt sich der Explorer wieder für 10-20 Sekunden auf. Er reagiert nicht. Andere Programme sind jedoch weiterhin funktionsfähig. Nach einem Neustart funktioniert es wieder einwandfrei.

Ich weiß wirklich nicht, woran es liegen könnte.
Ich besitze zwei Festplatte. Eine 20 gig Platte mit 7200 Umdrehungen/Min, und eine 40 gig Platte mit 5600 Umdrehungen/Minute. Die 40 gig Platte ist partitioniert, in zwei 20 gig Partitionen. Das System, Win 98 SE, ist auf der 20 gig Platte beherbergt. (Jedoch hatte ich es auch mal auf eine Partition der anderen Platte installiert).

DMA ist aktiviert.

Festplatten haben keine fehlerhafte Sektoren und ebenfalls keine sonstigen Fehler, Scandisk nach.

Könnte es vielleicht an den IDE-Käbeln liegen, die nicht gebündelt sind? D. h. ist habe noch diese alten, breiten...ihr wisst, welche ich meine.

Danke schon mal im Vorraus für jegliche Hilfe



Antworten zu Explorer hängt sich kurz auf:

An den Kabeln wird es wohl nicht liegen. Hauptproblem wird sein das du Win98 benutzt.  ;D
Guck mal wie gross deine Auslagerungsdatei ist.

Naja, ansonsten bin ich mit Win 98 recht zufrieden ;)

Was meinst du jetzt mit Auslagerungsdatei, Virtueller Arbeitsspeicher? Der wird von Windows eigenständig verwaltet.

ok, habe es auf 1024 geändert. Minimum sowie Maximum und das Problem besteht weiterhin.

Hi!
Ich kenne das Problem, es besteht auch bei mir.
Es ist definitiv kein Hardwareproblem, da ich es auf 3 verschiedenen Rechnern habe.
Große Dateien löschen stört bei mir nicht, aber wenn ich viele Dateien auf einmal lösche.
Verzeichnisse lösche ich jetzt über eine Batch-Datei mit deltree (DOS-Befehl). Da kann ich Gigabyte-weise Daten löschen und Windows stört sich nicht daran.
Mein Windows-Explorer hängt manchmal bis zu 2 Minuten, bevor es weiter geht. Der IE funktioniert weiter. Da der Desktop ein Teil vom Explorer ist, hängt auch der.
Es reicht ein Neustart von Windows damit alles wieder funktioniert.
Das sogenannte 512-MB-Problem von Windows kann es nicht sein, da es auch bei 128 MB RAM besteht.

Ich hoffe, daß wir hier eine Lösung finden werden, vielleicht hat jemand dieses Problem gehabt und den Fehler gefunden.

RG

Ausstattung:
OS: Windows 98SE
Board: ASRock K7S8X R3.0
CPU: AMD Athlon 2400+ (2200 MHz real getaktet - 200MHz x 11)
RAM: 512 MB PC2700
Grafik: NVIDIA GeForce FX 5200
HDD: 4 Stück, gesamt 300 GB
CD-RW und DVD+/-RW
Netzwerk, DSL-Router, Notebook, Netzwerkdrucker

Das ist eigentlich ganz einfach: Win98 und auch einige andere Microsoft Betriebssysteme sind einfach nicht für die Verwaltung solch großer FAT´s geeignet/geplant/programmiert.

Will heißen: Windows kann solch große Platten nicht sinnvoll verwalten und verhaspelt sich selbst bei komplexen Aufgabenstellungen (z.B. viele Dateien gleichzeitig löschen/verschieben/kopieren oder komplexe Verzeichnißbäume auflisten). In DOS funktioniert das alles einwandfrei (s.o.).

Na ja, wer hätte auch was anderes erwartet.....

Nein, das hat nichts mit der unfähigkeit von Win98 zu tun, sondern damit, dass der Internet Explorer 6 installiert ist. Scheinbar gibt es ein innofizielles Update dafür in irgend einem Update Pack, aber ich konnte es bisher nicht einzeln auftreiben.


« Hochfahren bei Stromzufuhrnv4_mini.dll Absturz »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Explorer
Der Windows Explorer, kurz Explorer, ist ein Dateiverwalter von Microsoft und ist von älteren Windows Versionen auch als Arbeitsplatz und seit Windows Vista als Comp...

Datenbank
Eine Datenbank (DBS), im englischen database, ist eine strukturierte Datensammlung und fungiert wie ein "digitales Archiv". Datenbanken dienen der effizienten Aufbewahrun...

Datenkompression
Siehe komprimieren. ...