Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Windows Vista: Computer geht dauernd aus, aber warum?

Warum geht mein PC dauernd aus?

Ich starte meinen PC und er geht nach ca 20 Sekunden einfach wieder aus. Habe eine formatierte IDE Festplatte genommen und diese auf einem anderen PC mit Vista bespielt. Schließe ich diese an meinen PC an erkennt er sie nicht (boot device ist richtig eingestellt). Mir wird gesagt dass NTLDR fehlt. Wenn ich Vista installieren will, dauert es ewig lange, d.h. ca 4-5 Minuten bis er den jeweils nächsten Schritt geladen hat.

Will ich Vista auf einer HDD Festplatte installieren, dauert es auch lange, aber die Festplatte wird nicht als aktives Speichermedium erkannt, d.h. ich kann die Platte nicht anwählen. Mir wird zwar unter 'Erweiterte Optionen' im Vista Installationsmenu (bei dem Punkt, an dem man den Ort wählen muss) angezeigt, dass eine Festplatte vorhanden ist, ich kann diese aber nicht anwählen.

Weiterhin wird mir manchmal gesagt, wenn ich Vista auf der HDD Platte installieren, dass 'der kernel' fehlt oder dass ein 'crytical system driver ' fehlt oder beschädigt ist.

Eigentlich habe ich nur eine HDD Festplatte, die IDE habe ich von einem Freund. Von ihr konnte ich solange sie beschrieben war normal starten (wenn auch alles sehr langsam war).

Meine RAMs sind ok, mir wird auch kein Fehlercode am Anfang gepiepst, also denke ich dass es sich um einen Software-Fehler handelt.

Grafikkarte wurde vor ca 3 Tagen neu eingebaut, da ich bevor der jetztige Fehler auftrat Probleme mit meiner alten Karte hatte (Artefakte beim Spielen, Streifen auf dem Bild)


Danke jetzt schon für die Hilfe :)


Mein Computer-System:
   
Mein PC ist etwa 3-4 Jahre alt.


Letze Aenderungen bevor der Fehler auftrat:

Ich habe neue Hardware installiert: PCI-Karte



Antworten zu Windows Vista: Computer geht dauernd aus, aber warum?:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Umfangreiche worte,aber systemangaben kleiner null.
Das vorgehen,vista auf anderem rechner zu instalieren un ddann darüber klagen,das es auf anderem rechner nicht startet,ist lustig.das kann man nur machen,wenn beide rechenr absolut gleich sind.
wirde wohl nicht der fall sein.
woher stammt die gewissheit,dass RAM frei von fehlern ist?
das ausbleiben akustischer signale ist dafür kein beweis.
http://www.memtest.org/
Damit RAM prüfen,dann wieder hier berichten über ergebnis.

Den unterschid zwischen IDE Platte und HDD habe ich leider nicht verstanden,könnte man diesen näher erläutern?
Für mich ist da keiner,aber ich habe die platten nicht im zugriff.

Beide platten wurden gründlich auf fehler geprüft?

Ja ich habe einfach alles versucht...Ja aber er startet wie gesagt von der Festplatte eines Freundes, aber von meiner eigenen nicht. Auch das Installieren von Vista auf meiner Festplatte ist wie gesagt nicht möglich, und als ich Vista von meinem PC aus auf der Festplatte meines Freundes installieren wollte, ging alles wunderbar (nur eben langsam), bis dann zum letzten Schritt (also Vista wird für den ersten Start vorbereitet), da ist der PC dann mal wieder ohne Vorwarnung aus gegangen.

Die RAMs sind ok, da sie bereits getestet wurden. Die PCs sind nicht gleich, habe gedacht das würde trotzdem funktionieren :(




AMD 6000+ X2
2 gb ram
1 320 gb HDD festplatte
1024 mb geforce 9800 gt
m2n32-sli deluxe motherboard von asus

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Zitat
Ich starte meinen PC und er geht nach ca 20 Sekunden einfach wieder aus.
Kannst du es mal mit einem anderen Netzteil versuchen?

Habe leider kein anderes zur Verfügung, aber liegt es wirklich daran?

Habe gelesen dass sowas auch durch einen Fehler im BIOS hervor gerufen werden kann, was sagt ihr dazu?

Bitte auch auf den ersten Post eingehen und den 2ten...

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Womit wurde ram geprüft? darüber schweigst Du dich geflissentlich aus.
was darf man präzise unter "habe einfach alles versucht" verstehen?
Eine auflistung der maßnahmen nebst resultaten wäre hier wünschenswert.Schwamige aussagen helfen da nicht.
Die energieversorgung wurde geprüft und für die aktuelle konfiguration als ausreichend befunden?
wurde bios auf version 5002 aktualisiert?

Ach ja und manchmal hält er auch länger durch, wenn er die ganze nacht aus war, dann dauert es am nächsten Tag länger bis er wieder plötzlich aus geht.

Also je länger er steht ohne dass man ihn benutzt umso länger bleibt er an. Was mir auch aufgefallen ist ist, dass er auch länger anbleibt wenn ich die RAMs umstecke also in 3 und 4 oder 2 und 3.

Bios ist noch auf 903^^

mit memtest geprüft, kein einziger fehler

und alles getan was ein PC-Trottel tun kann, also versuchen mit der Install cd zu reparieren, pc geht aber aus, auf viren geprüft (im abgesichtern modus als festplatte noch beschrieben war und der pc davor lange aus war) und nix gefunden, festplatte formatiert und versucht neu zu installieren (nach ein paar sec aus), cmos auf standard (wurde mir gesagt sollte man mal machen).

mehr fällt mir atm net ein.

Energieversorgung ok, genauso wie Temperatur (30-50 Grad)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Zitat
Habe leider kein anderes zur Verfügung, aber liegt es wirklich daran?
Durchaus möglich. Ggf. mal ein NT ausleihen und damit versuchen. Alles andere wäre jetzt nur Rätselraten.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Bios mal nach herstelleranleitung aktualisieren,danach hier berichten.Aber erst energieversorgung tauschen,also anderes netzteil.
für biosupdate nur 1 ramriegel drin.


« Win XP: lautsprecher abschaltungBildschirm wird nach kurzer Zeit immer heller bis er weiß bleibt. »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
E IDE
Erweiterung des IDE Standards. Siehe auch IDE Standards...

IDE
An die IDE- (Integrated Device Elektronics) Schnittstelle auf dem Mainboard werden die internen Datenträger eines Computers, wie ältere Festplatten, ein CD-ROM-...

Festplatte
Die Festplatte ist ein interner Datenträger im Computer. Man unterscheidet nach den Größen der Gehäuse in 2,5" (hauptsächlich für Notebooks...