Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Spekulationen zur Preisentwicklung in nächster Zeit

Guten Morgen,

da ich mit meinem PC mal wieder auf den neusten Stand der Technik kommen möchte, möchte ich gerne einen neuen Rechner aufbauen. Ich habe mir einen PC zusammengestellt, der zur Zeit wahrscheinlich kaum Grenzen kennt:

NZXT H2 schwarz, schallgedämmt, ohne Netzteil - 85,51 €
Gigabyte GA-Z68X-UD3H-B3, Intel Z68, ATX - 118,31 €
Intel Core i5-2500K Box - 194,87 €
Thermalright HR-02 Macho - 33,84 €
16GB-Kit Corsair Vengeance DDR3 1600 MHz CL9 - 71,39 €
ExtreMemory XLR8 Express 60GB 6,4cm (2,5") SATA 6Gb's - 114,39 €
Samsung SH-222AB bare schwarz SATA - 15,58 €
be quiet! PURE POWER CM BQT L8-CM-630W - 81,08 €
Gigabyte GeForce GTX 570 OC, 1280MB GDDR5, PCI-Express - 309,41

Dazu kommt noch eine 1TB Festplatte aus meinem alten PC.

Jetzt ist meine Frage wie ihr meint, dass sich der Preis in nächster Zeit verhalten wird. Grund für meine Hoffnung, dass er fallen wird sind die Katastrophen in Asien, das Weihnachtsgeschäft und der z.Zt. schwache Euro.

Außerdem kann ich nicht abschätzen wann Intel und AMD neue Prozessoren auf den Markt bringen bzw. Nvidia und ATI neue Grafikkarten. Aber da wisst ihr sicher mehr!

Also: Meint ihr in nächster Zeit (zwei bis drei Monate) werden die Preise fallen oder erst später (dann gerne mit Zeitraum). Wenn ihr habt, gerne auch noch ein Grund für die Spekulation.

Danke schonmal!



Antworten zu Spekulationen zur Preisentwicklung in nächster Zeit:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
Grund für meine Hoffnung, dass er fallen wird sind die Katastrophen in Asien, das Weihnachtsgeschäft und der z.Zt. schwache Euro.
Dein Verständnis der Märkte ist demnach miserabel. Betriebswirtschaft ist nicht Deine Stärke??

a.) Katastrophe in Asien: knappe Lieferungen durch Ausfälle, bed. Waren-Verknappung, bed. i. d. R. höhere Preise.

b.) Weihnachtsgeschäft fällt diese Jahr in vielen Branchen bisher moderat aus - davon abgesehen, dass die Preise zu Weihnachten i. d. R. seltener fallen - wenn,  dann danch.

c.) der schwache Euro bedeutet i. d. R. einen "starken" und damit für uns "teuren" Dollar. Da das "Geschäft" Elektronik weltweit aber immer noch auf Dollar-Basis läuft, kannst Du Dir "ausrechnen", was dieser Umstand zur Preisentwicklung beitragen wird.

und zuletzt: Rohstoffe werden nicht billiger...und zu allerletzt erhöhen die Reedereien aufgrund massiver Verluste im letzten Jahr zur Zeit die Preise für den Transport jeglicher Importe aus Asien... 

 
Zitat
Jetzt ist meine Frage wie ihr meint, dass sich der Preis in nächster Zeit verhalten wird.
Bei einem geplanten Einkauf im Unfnag Deines oben gezeigtes Vorhaben wird das auch keinen spürbaren Einfluss auf die Märkte haben... ;D;D    
« Letzte Änderung: 09.12.11, 08:25:55 von PWT »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich glaube eher du hast mich nicht ganz verstanden, oder nicht alles gelesen.. ich rede nicht vom Zeitraum bis Weihnachten, sondern von der Zeit danach! ():-)
Dass der Preis in den nächten 15 Tagen nicht fallen wird, ist mir deutlich bewusst. Deshalb schreibe ich ja in den nächsten zwei Monaten.

Dass durch eine Verknappung Dinge teurer werden, ist mir auch klar, dehalb spreche ich die Katastrophen an, da sich in nächster Zeit die Lage vielleicht normalisieren könnte, wenn es denn einen Anstieg der Preise gab. Das habe ich nicht mitverfolgt.

Wie sich das Weihnachtsgeschäft auf "Einzelteile" auswirkt weiß ich nicht und hoffe, dass ich hier Leute finde, die es wissen, weil sie in den letzten Jahren vllt zu Weihnachten einen neuen PC gekauft haben und sich dann nach Weihnachten geärgert haben..

Da auf dem Weltmarkt (fast) alles in Dollar oder Yen bezahlt wird, spielt auch in meiner Vorstellung der Märkte der Euro eine Rolle. Zur Zeit steht er eben gegen uns. Daran wird sich nach der Abstufung auf AA aber wohl nicht viel ändern.

Den Punkt der Rohstoffe muss ich dir anrechnen. Daran habe ich nicht gedacht, aber glaube auch, dass er sich in den nächsten zwei/drei Monaten nicht sonderlich auf die EInzelteile auswirken wird.

 

Zitat
Bei einem geplanten Einkauf im Unfnag Deines oben gezeigtes Vorhaben wird das auch keinen spürbaren Einfluss auf die Märkte haben... Grin Grin
Ich weiß nicht, ob das ein Scherz sein sollte der nicht lustig war, oder ob du das ernst meinst, wodurch es lustig wird... -.- Ich will den Markt nicht beeinflussen, ich möchte nur gerne zu einem guten Zeitpunkt kaufen.

Daher nochmal die Frage: Wird der Preis in den nächsten 2/3 Monaten eher stagnieren, oder fallen?

 ;D
Ich würde eine E-Mail an Peer Steinbrück senden! - Der versucht gerade, sich als alleiniger "Marktversteher" zu positionieren.
Im Zweifelsfalle kann der den Helmut Schmidt mal um einen gutgemeinten Rat fragen, denn auf den (und nur auf den) hört doch die Welt!
 ;D
Anders ausgedrückt: Was Du wissen willst, weiß nicht einmal unser hochbezahltes Politikersammelsurium.
("Gestern stand Europa am Rande des Abgrundes... heute sind wir schon einen Schritt weiter... ?")

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Gut, wenn ihr meint...
Stelle ich die Frage mal um:
1) Weiß jemand ob Intel, AMD, Nvidia oder ATI planen neue Technik auf den Markt zu brigen?
2) Fällt der Preis für Einzelteile nach Weihnachten bzw. ist er letztes Jahr und die Jahre davor nach Weihnachten gefallen?

Nun sind es keine Spekulationen mehr, sondern Wissen/ Erfahrungen...

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Wenn du gerne banentester spielst,dann kaufe immer das neuste am markt.Ansonsten ist auch hardware gut,die schon 1 jahr im markt ist.Das ist günstiger und nervenschonender.
Abgesehen davon,hast Du die mal die jährlichen betriebskosten deses geplanten systems genauer angeschaut? ich denke nicht.Demnach bekommst du die energie zum betrieb gratis...

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
Ich glaube eher du hast mich nicht ganz verstanden, oder nicht alles gelesen..
Doch, habe ich.

 
Zitat
  ich rede nicht vom Zeitraum bis Weihnachten, sondern von der Zeit danach!
Ja. ich auch. Weihnachten hast Du am Anfang ins Spiel gebracht.

I. d. S. für die "Zeit danach": beim dezeitigen inflationären Geschehen rung um den Euro, spez. in Hinsicht auf die aktuell angeworfene Notenpresse, ist Dein Euro jetzt am meisten wert. Also: jetzt kaufen.  ;D

Dein Euro wird nächstes Jahr weniger wert sein, also musst Du mehr Euros auf die Theke legen. Verstanden??  ;D Gut. Weiter. Der Euro verliert also an Wert, der Dollar steigt - der Einkauf von PC-Komponenten im großen Stil erfolgt auf Dollarbasis. Bedeutet?? Denk nach. 

 
Zitat
dehalb spreche ich die Katastrophen an, da sich in nächster Zeit die Lage vielleicht normalisieren könnte,
Sicher. In den nächtsen 2 bis 3 Jahren. Produktions-Standorte in halb Asien und Südostasien sind derzeit derart betroffen,dass dort der Schalter nicht einfach so wieder angeknipst werden kann. Das wird ein Weilchen dauern...  ;D Neue mögliche Katastrophen und eine gallopierende Inflation schließen wir einfach mal aus. OK?? Massiv steigende Energiekosten, damit steigende Transportkosten etc. lassen wir auch einfach einmal beiseite...  ;D  
« Letzte Änderung: 09.12.11, 15:42:35 von PWT »

« wie stelle ich den dpi wert bei der Maus GM-M6800 ein?PC Läuft, Bildschirm bleibt Schwarz »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!