Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

WIn XP crasht von Zeit zu Zeit oder "Warum Windows mich nicht mag"

hi,

gestern hat sich mal wieder mein windows xp prof ohne zutun verabschiedet, sprich es kam der bekannte fehler, dass system32/config/system etc. nicht gefunden werden konnte.

Natürlich habe ich wie immer versucht, das ganze über wiederherstellungskonsole zu retten (die befehle sind ja im internet bekannt) und wie hätte es auch anders kommen können... es hat natürlich nichts gebracht.

nur is das nicht das erste oder zweite mal bei mir, dass das system auf diese art und weise crasht, es ist bestimmt das 10. mal innerhalb von 2 jahren. meistens waren die daten so beschädigt, dass ich windows neu aufsetzen musste.

nun stellt sich für mich die frage, woran das liegt, dass das system anscheinend diese daten verliert? Im Gerätemanager habe ich schon Einstellungen an der FP verändert, die das schnelle herunterfahren deaktivieren sollen. gebracht hat das einige monate was bis gestern. da is das system während dem laufen zusammengebrochen. war für mich verwunderlich: vlc lief weiter, sowie miranda nur ich konnte nicht mehr auf explorer, taskleiste,  taskmanager zugreifen... etwa ein hackerangriff? aber ich war als user angemeldet also hätte er doch gar nicht so weitreichende rechte bekommen könnnen oder.

naja... meine frage ist nur wie man das ganze verhindern kann.
auf meinem mac hatte ich noch nie probleme solcher art und werde sie wahrscheinlihc nie bekommen...

vielen dank für eure hilfe
grüße
crazy_mazy



Antworten zu WIn XP crasht von Zeit zu Zeit oder "Warum Windows mich nicht mag":

Verschiedene optionen könnte man machen:
Festplatte prüfen und den smart status auslesen.Eventuell defekte sektoren.Das speicherverhalten von Windows etwas optimiren,in dem der I/O speicher verändert wird.
Guck mal auf windows-tweak.info,da wird es anschaulich erklärt.deren information zu TuneUP ignorieren,damit richtet man seine systeme nur hin.

was is der i/o speicher?
 
werde mir die site auf jeden fall mal naeher anschaun. und probieren  zu 100prozent auf linux umzusteigen. das einzige was mir noch sorgen macht ist die adobesuite weil ich die halt brauch aber sonst waere das eine alternative, wenn ich fuer mein system auch alle treiber finde die ich so brauch.

hab auch schon im internet von sowas wie einem gepatched mac os 10.5
gehoert. das waer ein traum fuer mich. nur ich glaube nicht, dass das 100prozentig funzt...
 

Ein ausgabe speicher.Einzeheiten auf besagter seite in der windows sektion.
Was braucht man denn von Adobe so dringend,das man noch nicht unsteigen kann?

brauch oft photoshop und auch mal ab und zu after fx
außerdem komm ich mit gimp ned klar ;) naja.. ned so, wie mit ps...
 

Beide systeme kann man nutzen,Damit es stressfrei wird wüde ich 2 wechselrahmen und 2 platten nehmen.Eine platte ist für windose reserviert,die andere für die linuxvariante mit bestem geschmack.So kommen sich beide system nicht ins gehege und bei problemen hat man inner ein system,womit man ins netz kommt.Natürlich sollte immer nur eine platte eingebaut sein.Die einschübe zum austauschen bekommt man nur selten einzeln.

hab nen barebone. also sowas wird wahrscheinlihc nicht gehen.
als notrechner hab ich immer noch mein lappy.. zum glück.

die site windows-tweaks.info schaut auf mein Firefox am mac ganz schön komishc aus.. werds mir nochmal am pc anschaun. hoffe, dass man dann was lesen kann

Ich kann die seiten auch in ein Acrhiv packen und im netz hinterlgen,falls das hilft.Würde nur etwas dauern.


« Windows XP: BIOS erkennt Windwos XP Hauptpartition nichtWin XP: Kein Zugriff mehr auf externe Platte »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Festplatte
Die Festplatte ist ein interner Datenträger im Computer. Man unterscheidet nach den Größen der Gehäuse in 2,5" (hauptsächlich für Notebooks...

I/O
Die Abkürzung I/O steht für Input/Output, die seriellen oder parallelen Eingänge am Rechner. Generell ist dies eine Begriff aus der EDV, beziehungsweise de...

Eingabefelder
Als Eingabefelder werden in einem Programm oder in Online-Formularen die Stellen bezeichnet, an denen Informationen eingetippt werden können. Die Beschriftung neben ...