Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Epson Ducker kann sich nicht im Wlan anmelden

Hallo.
Ich habe mein Wlan neu eigerichtet. Ich habe es v.a. wegen der Verschlüsselung getan - habe WEP deaktiviert und WPA2 aktiviert. Auf einem PC musste ich auch das Betriebssystem neu installieren weil was kaputt war.
Jetzt kann ich allerdings den Ducker nicht im neuen Netzwerk anmelden. Am Ducker selbst kommt nach der Eingabe des Wlan-Passworts eine Fehlermeldung - Verbindungsversuch fehlgeschlagen. Dabei ist das Passwort ganz sicher richtig. Am PC bricht die Einrichtung des Druckers auch mit einer Fehlermeldung ab. Drucker: Epson Stylus SX435W. Router (alt): D-Link DI-524.
Im ausgedruckten Fehlerbericht des Druckers steht jedoch unter Netzwerkstatus Sicherheit WPA-PSK (AES). Da stimmt was nicht denn mein Wlan funktioniert mit WPA2 - laut technischen Daten sollte der Drucker aber dazu fähig sein.
Danke im Voraus für die Hilfe
Anna



Antworten zu Epson Ducker kann sich nicht im Wlan anmelden:

Epson bietet seinen Support (und Downloads) passend zum Betriebssystem an.
Du tust das in deiner Frage aber nicht. - Wozu soll man dir raten?

Betriebssysteme sind Windows 10 und Windows 8 - habe von beiden Computern aus versucht, den Drucker zu installieren
Das ist nicht das Problem. Man kann den Drucker vom Drucker aus nicht im Netzwerk anmelden.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt

manchmal bekommt man solche fehler im wlan wenn man dhcp an hat. versuche den drucker mal mit einer statischen IP anzumelden.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt

Hallo,

hast du den Drucker schonmal auf Werkseinstellungen zurückgesetzt (Reset) und anschließend neu konfiguriert? Neue Netzwerkgeräte werden im Router zugelassen und es ist kein MAC Filter im Router gesetzt?

« Letzte Änderung: 21.11.16, 18:01:06 von Daniel_Düsentrieb »

Das Problem ist gelöst - mehr oder weniger.
Der Drucker kann kein WPA2. Hab alles auf WEP zurückgestellt. WPA-PSK mit AES würde er können aber das kann ein Computer in unserem Haushalt nicht. Wenn ich den Drucker (der übrigens gar nicht so alt ist) nicht wegschmeißen will, habe ich keine Alternative zu WEP.

Übrigens: Man kann bei diesem Drucker weder die IP eintragen, noch ihn auf Werkseinstellungen zurückstetzen - man kann lediglich das Wlan deaktivieren, wobei es anschließend automatisch wieder aktiviert wird und man muss das Wlan Setup dann nochmal ausführen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
1 Leser hat sich bedankt

Danke für die Rückmeldung. WPA2 kann er wohl nicht, da hast du Recht. Der Drucker lässt sich aber über das Display auf die Werkseinstellungen zurücksetzen, siehe dazu im Handbuch auf Seite 34.

ftp://download.epson-europe.com/pub/download/3730/epson373063eu.pdf


« Problem mit Ram KartenBluescreen, Absturz wenn ich games spielen möchte »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
WLAN
WLAN steht für "Wireless Local Area Network" und bezeichnet ein lokales Netzwerk (LAN), bei dem die Daten statt per Kabel auch per Funk übertr&au...

WEP/WPA/WPA2
Diese Abkürzungen sind Verschlüsselungsverfahren beim Wireless-LAN. Sie sollen ein Abhören des Funksignals verhindern. Dabei werden verschiedene Algorithme...

Betriebssystem
Das Betriebssystem ist das Steuerungsprogramm des Computers, das als eines der ersten Programme beim Hochfahren des Rechners geladen wird. Arbeitsspeicher, Festplatten, E...