Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

BIOS-Fehler oder Vieren? oder ist es Mainboard-Fehler?

Hallo Freunde,
Ich habe nach fehlendem MBR im PackardBell Easynote LJ61  keine NTL..Fehler-Meldung bekommen!Nur Schwarz? Da ich seit längerem einen BIOS-Fehler vermute,
muss ich irgendwo zu suchen beginnen! Nach grösseren Gebrauchspausen startete der LJ61 oft garnicht (45min-2h), dann erst war Start fertig!Ich vermute das BIOS nicht recht tut, weil er (ohne HDD)mir keinerlei Bios-Anzeigen/Optionen gibt. Deshalb habe ich MBR gelöscht! Wie gesagt suche ich den Fehler ob BIOS
oder Mainboard? Aber Mainboard schliesse ich aus, es ist Hardware u. diese *geht* o. *tut nie mehr*! Für gute Antworten wäre ich dankbar.
Gruss



Antworten zu BIOS-Fehler oder Vieren? oder ist es Mainboard-Fehler?:

Hallo!

Versuche bitte mal deine Anmerkungen zu ordnen, dass auch ein außen stehender durchblickt.
Des weiteren ist es immer sinnvoll, Fehlermeldungen komplett wieder zu geben und nicht als Fragment, so dass man hier nur raten kann.

Das Gerät ist ziemlich alt und dein Fehlermeldungsfragment lässt vermuten, dass da noch XP läuft, was man bekannter Maßen seit bald 4 Jahren nicht mehr nutzen darf/sollte. Zumindest mit Netzanschluß.
Die komplette Fehlermeldung lautet vermutlich " NTLDR fehlt oder NTLDR is missing". NTLDR ist der Bootmanager von XP. Mit BIOS hat das erst mal nichts zu tun. Der MBR sitzt auf der Festplatte vorne dran. Ist der gelöscht startet logischer Weise auch kein (altes) Betriebssystem.
Das BIOS, bzw. was immer du darunter verstehst müsste aber unabhängig davon einzusehen sein. Wie man da rein kommt, sagt dir das Manual deines Rechners oder Google.

So weit die Theorie. Schildere also bitte noch mal genau, was wann, bzw. nach welcher Aktion nicht mehr funktioniert. Einen Hardwaredefekt bei einem 9 Jahre alten Rechner (und Packard-Bell ist nicht gerade langlebige Spitzenhardware) kann man auch nie ausschließen.

Zur Info: http://www.its05.de/computerwissen-computerhilfe/pc-hilfe/windows-startprobleme/ntldr_fehlt_winxp.html

Gruß

« Letzte Änderung: 25.02.18, 15:18:34 von Klaus P »

Hallo Klaus,
tut mir leid, wenn meine Fehlerbeschreibung nicht verständlich war.
Also der Laptop startet sehr unterschiedlich mal gleich, mal nach 45min.o.
es kann auch 120 min werden!Nach der Zeit kommt BIOS,dann startet Windows!
Ich habe Win7 32bit drauf/ eine 120GB SSD und HDD!
Die Fehlermeldung mit *NTLDR* zeigt er eben nicht, keine BIOS-Option nix!
Wohlgemert nicht im gewohnten Zeitfenster (2-5sek.) nach Startknopf!
Auch das BIOS mit (defuld load)3x zurücksetzen , funktioniert nicht, Datum u. Zeit bleibt aktuell!
Ausgehend, dass ein intaktes BIOS nach 2-5 Sekunden etwas auf den Monitor
zeigen sollte?(... drücke F2/Del usw) Ist meine Annahme dahin richtig? Deshalb vermute ich den BIOS-Defekt!
Irgendetwas muss zwischen Einschalten u. Monitoraktivität fehlen.
(CD-Fach entriegeln/ lauter-leiser-Sensoren+LED's funktionieren/reagieren in der Schwarz-Bild-Zeit tiptop) Mainboard +Geräte sind also ansprechbar.
Jetzt suche ich dafür Hilfestellung.
Danke und Gruss

O.K., dann  wäre das etwas klarer. Da Windows 7, kann auch keine Fehlermeldung mit NTLDR kommen. Das gibt es da nicht mehr.

Zitat
!Nach der Zeit kommt BIOS,dann startet Windows! 
Ich vermute mal, du meinst hier eher den POST (Power-on-self-test) anstatt BIOS, denn das muss man explizit starten, wie du ja weiter unten richtig beschreibst.
Und ins BIOS selbst kommst du ja offensichtlich, wenn ich das richtig verstehe, sonst hättest ja nicht auf Werkseinstellung zurück setzen können. Notiere doch mal die BIOS-Version und schau beim Hersteller auf der Downloadseite für Treiber etc. nach, ob es eine neuere Version gibt, was vermutlich der Fall ist, wenn du diese selbst nicht erneuert hast. Des Weiteren trenne mal den Rechner von allen Stromquellen (Netzteil weg, Akku raus), Startknopf eine ganze Weile gedrückt halten (10 Sekunden mindestens) und schau ob's was gebracht hat, wenn du die Stromquellen wieder anschliesst. U.U. könnte auch eine neue BIOS/CMOS Batterie hilfreich sein. Wie du an die ran kommst, sagt dir das Manual oder Google. Das wären so die Standards, die man abarbeiten kann.
Ansonsten kann man hier aber auch einen Hardwaredefekt oder einen defekten BIOS-Chip nicht ausschließen. Ob du dann den Gang zur Werkstatt antrittst oder auf Grund des hohen Alters, dich nach was anderem umschaust, mußt du wissen. Ich würde aber von der Werkstatt abraten in dem Fall. Schon der KV kostet i.d.R. Geld.

L.G.


Danke Klaus,
Jetzt versuche ich eine neue Bios-Version einzuspielen.
Aber auch der Tip mit der CMOS-Batterei ist gut, mir ist nur nicht klar?  Der kleine aufladbare Akku ist fest angelötet! Desweiteren unterstützt der Hauptakku doch sicher den CMOS-Akku? Andernfalls wäre schwacher CMOS-Akku schon eine Ursache.
Wie mache ich denn BIOS neu? Aber primär werde ich die BIOS-Rücksetzung angehen.
 Danke und Gruss

Hallo!

Schau mal hier ins Service-Manual (Englisch): http://tim.id.au/laptops/packardbell/easynote%20lj65.pdf

Da ist wirklich viel erklärt. U.a.:
Seite 159 Motherboard CMOS Discharge
Aber es gibt insgesamt relativ viel zum Thema Troubleshooting. Lies es dir einfach in Ruhe durch und frag ggf. noch mal nach. Ist halt von hier aus immer schwer zu beurteilen und jedes Gerät ist anders.

L.G.

« Letzte Änderung: 01.03.18, 23:19:37 von Klaus P »

« Datum muß immer wieder neu eingestellt werdenStreifen auf dem Bildschirm die zweite »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!