Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Problem mit externer Festplatte

Hallo, habe folgendes Problem:

Habe eine 250 GB externe Festplatte, Targa DataBox II. Bei meinem Freund funktioniert sie tadellos, große filme, kleine Dateien, einfach alles geht rauf und runter ohne Probleme. Bei mir erkennt es die Festplatte anfangs auch, ich kann auch noch einige zeit dateien öffnen und zB Videos abspielen.

Nach kurzer Zeit hängt dann alles und ich kann nichts mehr mit windows xp machen bis ich die Festplatte abstecke (Sie ist mit USB 2.0 verbunden). Danach kann ich auf die Festplatte gar nicht mehr zugreifen, weder über die Verwaltung in den Systemsteuerungen noch im Explorer.

Das ist mein Problem zur zeit. Angefangen hat es nach dem kauf, anfangs konnte ich auch noch dateien draufspielen aber schon nach kurzer zeit hing auch alles. Da konnte ich dann mit ein bisschen spielerei die platte nochmal mit NTFS formatieren, hatte aber kurze zeit später wieder das gleiche problem. Konnte sie dann nicht mal mehr formatieren, nach 100% sagte windows das die formatierung nicht abgeschlossen werden konnte. Als ich dann aber bei meinem Freund war ging die formatierung reibungslos und alles funktionierte.

Mein schluss ist also das irgendwas mit meinem PC nicht stimt. Kann es sein das die Platte mit meinem PC irgendwie nicht kompatibel ist? Habe ihn jetzt mal neu aufgesetzt aber es geht wieder nicht! Fällt euch was dazu ein was da nicht stimmen könnte? Bitte helft mir, bin schon am verzweifeln!!

Danke im voraus!



Antworten zu Problem mit externer Festplatte:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hi |

Hast du für XP das SP1 (oder auch 2) drauf? Das brauchst du erstmal, um USB 2.0 überhaupt zu nutzen.

Weiterhin solltest du checken, ob alle aktuellen Chipsatztreiber drauf sind, zudem eventuelle Patches. Bei VIA-Chipsätzen zum Beispiel wäre der USB Filter Patch für dich interessant.

greez 8)
JoSsiF

Platte immer mit "Hardware sicher entfernen" (USB-Symbol unten in Leiste) beenden , da beim Steckerziehen nicht sicher ist , ob der Schreibpuffer schon fertig geleert ist !!!

Artikel : Author unbekannt
13.Wechsellaufwerke bei Windows abmelden

Sie benutzen eine externe USB- oder Firewire-Festplatte oder einen USB-Stick. Wenn Sie das Gerät mit dem PC verbinden, erscheint unter Windows 2000 und XP im Systray das Icon "Hardware sicher entfernen". Über den Dialog, den Sie damit aufrufen, melden Sie das Gerät in einigen Schritten wieder ab, bevor Sie es vom PC trennen. Das ist Ihnen zu umständlich, zumal diese Aktion allzu oft wiederholt erfolgen muss, bis sie endlich zum Erfolg führt.

Bei den meisten Wechseldatenträgern können Sie auf die Windows-Funktion "Hardware sicher entfernen" komplett verzichten. Sie trennen die Hardware einfach vom Rechner, sobald keine Schreibzugriffe mehr auf das Gerät erfolgen.

Für diese rücksichtslose Methode muss allerdings der Schreib-Cache deaktiviert sein - sonst könnten Daten verloren gehen. Ob das der Fall ist, erfahren Sie in der Computerverwaltung. Wählen Sie im Geräte-Manager den Wechseldatenträger unter "Laufwerke" aus, und klicken Sie im Kontextmenü auf "Eigenschaften".

Auf der Registerkarte "Richtlinien" muss beispielsweise unter Windows XP die Option "Für schnelles Entfernen optimieren" aktiv sein. Wenn Sie häufig viele kleinere Dateien auf den Wechseldatenträger kopieren, aktivieren Sie besser die Option "Für Leistung optimieren" - und damit den Cache. Damit beschleunigen Sie den Datentransfer. In diesem Fall müssen Sie das Gerät dann allerdings über das Icon "Hardware sicher entfernen" abmelden.

Sie sparen: drei Klicks, oft mehr, weil die Aktion wiederholt werden muss.



Sicheres Entfernen von externer Festplatte:
Für Windows XP
die schnelle Methode, wenn du nicht warten willst
                     
     
Linke Maustaste auf Startbutton
dann Systemsteuerung aufrufen
in System gehen
jetzt bist du in den Systemeigenschaften
Hardware anklicken
auf Geräte-Manager klicken

Jetzt siehst du deine Hardware, die auf dem PC installiert ist (mit Ausnahme
der versteckten Hardware, die man auch aufrufen kann, aber das brauchen wir nicht)

jetzt klickst du mit der linken Maustaste auf das Plus vor den Laufwerken, dann werden beide Laufwerke sichtbar.
Du solltest natürlich vorher wissen, welches Laufwerk du konfigurieren willst. Das bekommst du leicht heraus, indem
du das ganze hier schon machst, bevor die externe Festplatte angeschlossen oder eingeschaltet ist.
Wenn du auf das Plus klickst, wird ein Unterordner angezeigt und du kannst die Bezeichnung von der internen
Festplatte lesen. Die interne läßt sich aber auch nicht auf diese gewünschte Option umschalten. Wäre auch ** Netiquette! **.
Wenn du die Bezeichnung der internen Festplatte kennst, schließt du nun die externe Festplatte an und schaltest sie
auch ein. Jetzt machst du das Gleiche nochmal, bis du wieder auf das Pluszeichen klickst.
Nun kommen zwei Nummern zum Vorschein. Die andere ist die externe Festplatte. Wie gesagt auch die einzige, die
sich so einstellen läßt.)
Du klickst mit der rechten Maustaste auf die Nummer und gehst auf Eigenschaften. Jetzt geht ein Fenster auf und hier
gehst du nun auf "Richtlinien".
Hier kannst du ganz oben einfach einstellen, das der Cache nicht nachschreiben soll. Anklicken und unten mit ok bestätigen!
Nicht vergessen zu bestätigen
Jetzt läßt sich die externe Festplatte auch gleich entfernen. Nur einen Moment warten, bis der Schreibvorgang auch wirklich
beendet ist. Sonst könnte es wirklich einen Datenverlust geben. Meine externe Festplatte hat vorne ein kleines LED, das beim
Arbeiten blinkt.
Wenn du das nicht hast, laß ihr einfach eine Minute Zeit, nachdem der Schreibvorgang beendet ist.

Ich mache es auch so, versuche aber trotzdem immer vorher, den Weg über "Hardware sicher entfernen" zu gehen.
Manchmal hat man aber keine Zeit oder will ins Internet, und dann sollte die externe Festplatte natürlich ab sein, wenn du sie
als Back-up nutzt und schützen willst.

Diese Anleitung ist für Windows XP
Wenn du ein anderes System hast, mußt du mal nachsehen, ob du über die Systemsteuerung oder die Hardware in den
Hardware-Manager kommst und es auch einstellen kannst oder diese Möglichkeit woanders findest.

« Letzte Änderung: 28.10.04, 20:00:26 von hckroll »

Service Pack 2 habe ich. Wo bekomme ich die Via updates her, die habe ich nicht. Jetzt habe ich auch mal die Fehlermeldung abgeschrieben mit der es meistens anfängt:

Windows - Datenverlust beim Schreiben. Es konnten nicht alle Daten für die Datei ... gespeichert werden. Die Daten gingen verloren. Mögliche Ursache könnten Computerhardware oder Netzwerkverbindungen sein. Versuchen Sie, die Dateien woanders zu speichern.

Das zeigt es aber auch an wenn ich nicht mal etwas auf die Festplatte verschiebe oder kopiere, einfach nach ca 5 min.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

schau mal bei http://www.viaarena.com/default.aspx?PageID=2 vorbei.

Der 4in1 Treiber wäre vielleicht auch nicht schlecht.

« Letzte Änderung: 28.10.04, 21:22:24 von AchimL »

Guten Tag meine Damen und Herren,

entschuldigen sie die Störung, aber ich war jetzt stundenlang im Internet und habe über mein Problem nichts gefunden!!Nun hoffe ich, sie finden etwas Zeit, sich mit meinem Problem auseinander zusetzten...

ich bin im Besitz eines Laptops und drei externen Festplatten, eine 80GB, 200GB und 500GB von Lacie. Nun ist die 200GB über einen Firewireanschluss mit dem Laptop verbunden. An dieser 200GB sit noch die 500GB Platte angeschlossen über ein 9poliges Firewire Kabel. Dazu ist noch zu sagen, dass die 200GB Platte immer mit Strom versorgt wird, die 500GB Platte jedoch an einer Ein/Aus-schaltbaren Steckerleiste hängt. Nun zu meinem Problem, wenn ich die Steckerleiste anschalte, schreibt mir Windows immer etwas von wegen Datenverlust bei der 200GB, obwohl die 500GB noch nicht eingeschaltet ist (sondern nur der Adapter hat Strom....) hängt das mit der entstehenden Stromschwankung zusammen oder ist die Platte nicht i.O.!?!

mit freundlichen Grüssen

Renato D'Incau

Dies ist ein Thred vom 28.4.2004 , Du solltest dringend einen neuen (Neue FRAGE) aufmachen und den Text da reinkopieren .........

Hallo,
ich habe auch ein Problem mit einer externen Festplatte und meinem Mac OS X...ich habe mir bei LIDL die Targa Databox 250 gekauft, da mir versichert wurde, dass diese mac-kompatibel sei....leider kann mir keiner sagen, wie das funktioniert.
Sie erscheint zwar, wenn ich sie anschlisse, ich müsste sie aber formatieren, damit ich sie auf dem Mac nutzen kann und davon hab ich leider keinen Schimmer...
Wenn mir irgendjemand helfen könnte oder nen Tipp hat....ditt wär sehr tolll
Vielen Dank
anna

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Dies ist ein Thred vom 28.4.2004 , Du solltest dringend einen neuen (Neue FRAGE) aufmachen und den Text da reinkopieren .........

So sieht's aus! ;)

« Neuer Farblaser schon im Eimer??????????????????Hitzeprobleme Medion 5400,P4,2533mHz »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Festplatte
Die Festplatte ist ein interner Datenträger im Computer. Man unterscheidet nach den Größen der Gehäuse in 2,5" (hauptsächlich für Notebooks...

TARGA
Bilddatenformat aus der Workstation-Welt, ähnlich wie TIFF, mit 16-Bit oder 32 Bit-Farbtiefe (Dateikürzel: tga). Siehe auch TIFF...

Dateiendungen
Die Dateiendung, auch Dateierweiterung oder einfach "Endung" genannt, besteht aus meistens drei oder vier Buchstaben und wird mit einem Punkt an den Dateinamen angehä...