Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Kauffrage wegen Wasserkühlung

Hallo Leute,

ich kenne mich mit Wasserkühlungen nicht aus.

Möchte mir aber gerne eine Zulegen. Hab bei www.alternate.de geschaut

Habe einen Athlon 64 -4000+ (San Diego) und möchte ihn gern richtig übertakten.
Da sagte man mir, ich sollte eine Wasserkühlung kaufen.

Gefunden hätte ich

bei www.alternate.de:
AlphaCool Starter Kit (Wasserkühlung) für 149 Euro
AlphaCool Cool Answer 120 (Wasserkühlung, bereits vorbefüllt) für 79 Euro
CoolerMaster Aquagate Mini R120 (Wasserkühlung) für 89 Euro

Welche davon sollte ich nehmen. Genügen die "kleineren" Ausführungen?
Vorteil von denen wär, sie sind schon Betriebsbereit.

Alternativ hätte ich bei www.ichbinleise.de ein Ready2Go Gehäuse mit Kühlung
gefunden
Chieftec "Ready2Go" Mesh Silber für 239 Euro.
Ist das empfehlenswert?

Kann mir da jemand einen Rat geben?

Viele Grüße

Mr. Freeze




Antworten zu Kauffrage wegen Wasserkühlung:

..Habe zwar auch keine Ahnung von Wasserkühlungen, aber warum willste den einen 4000+ noch übertakten...;D8) ???

Mir ist ein Athlon FX 55 oder 57 einfach zu teuer.
Der 4000+ kostet die Hälfte. Und den San Diego-Kern kann man gut übertakten.
Möchte halt für weniger Geld mehr Leistung

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

hallo, also von den set's würde ich die finger weg lassen und selbst eine zusammen stellen.

wenn du nur die cpu kühlen willst, dann is das auch garnicht so teuer.

die set's sind zwar günstig und komplett, aber die meisten set's machen an der temperatur fast garnichts aus, da z.b. die pumpe ziehhmlich schwach ist und die durchflussmenge daher nicht gerade ideal ist. und die durchfluss menge ist ausschlaggebend für die temperatur.

Also schwache pumpe = schwache leistung und schei... temp..... vorallem sind z.b. die cpu kühler in den set's auch nicht gerade ideal. es steht zwar immer dabei, daß sie für die aktuellen cpu's ausreichen aber  darauf würde ich mich nicht verlassen. vorallem wenn du übertakten willst. und wenn du eine gute graka hast, z.b. 6800 gt oder ultra dann reicht der vga kühler ( falls in einem von den set's dabei ) sowieso nicht. deswegen lieber selber was zusammen stellen. vorallem sind die einzelnen komponenten bei den set's schei.....

und wenn du sie selber zusammen stellst, dann weißte auch das du was anständiges hast.

willst du nur die cpu kühlen oder auch die graka usw?

willst du alles in den rechner bauen oder eine externe anlage?

« Letzte Änderung: 17.08.05, 09:24:18 von Flayer »

Ich wollte eigentlich nur den Prozessor kühlen.
Im Gehäuse selber sind noch einige Lüfter verbaut. Das müßte so genügen.
Mir wäre es scbon lieber alles im Rechner zu haben. Das externe gefällt mir nicht.
Für mich machte das Alphacool Starter Set einen guten Eindruck. Die Pumpe mit Behälter kostet extra schon 44 Euro. CPU-Kühlerqualität kann ich nicht sagen.

Oder sollte ich doch besser auf die Luftkühlung zurückgreifen.
Hatte da vorher den Thermalright XP 90-C mit anständigen Lüfter im Visier.

Meinst du so was könnte auch reichen?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

also Pumpe und ausgleichsbehälter für 44 € kann nix sein.

Wenn man eine gute pumpe nimmt, dann kostet diese 70 € HPPS von Eheim oder die Laing DDC Pro kostet 80 € is aber einer der besten wenn nicht sogar die beste.

den augleichsbehälter kann man auch selber bauen  :) aber die kosten nicht eigentlich nicht viel. wenn du nur die cpu kühlen willst, dann reicht die HPPS Pumpe von Eheim. CPU Kühler kostet ca 30 € und dann brauchste noch nen radiator der das wasser wieder abkühlt und noch ein paar anschlüsse. alles in allem würde eine selbst zusammengestellte wakü ca 150 - 200 Kosten. je nach dem welche teile du nimmst.

aber dann hättest du was anständiges.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

hier mal eine kleine zusammenstellung.

Pumpe   : Laing DDC-PRO 12 Volt 88 €

Beim Radiator kommt es darauf an, wieviel platz du im rechner hast. wenn wenig platz da ist, dann empfehle ich einen single radiator wie den HTF3-Single kostet ca 50 € wenn du mehr platz hast dann  der dual radi HTF3 Dual Standard  kostet 55 € ( Kühlt natürlich besser wie der single)

CPU Kühler empfehle ich den Zern | PQ | Plus 33 €

Ausgleichsbehälter..naja fängt bei 20 € an :-)

die laing Pumpe ist außerdem extrem klein und passt in jede kleine ecke und ist extrem leise...  :-)

Die HPPS Pumpe is meiner meinung etwas zu groß geraten und ist eigentlich nur in größeren Gehäusen zu verwenden.

Alles in allem wär das set hier ideal und voller Power wenn man es so sagen kann :-) da die laing Pro eine Fördermenge von 400 Litern in der stunde hat kommste auf nen durchfluss von 4 bis 5  liter pro Stunde wenn man abrechnet wieviel der cpu kühler bremmst....besser kann es fast nicht mehr sein  ;D

« Letzte Änderung: 17.08.05, 10:01:55 von Flayer »

Hallo Leute,

ich klink mich auch mal kurz ein um darauf aufmerksam zu machen dass es bei einer Pumpe keineswegs auf die Fördermenge sondern Förderhöhe ankommt, denn die bestimmt wieviel Druck die Pumpe aufbauen kann.
Mehr Druck führt logischerweise für einen höheren Durchfluss durch den Kühlkörper auch wenn sie von mir aus 100-200 Liter weniger pro Stunde fördert. Das liegt einfach daran dass durch den Körper nur eine kleine Wassermenge fließen kann. Bei hohem Druck wird dass Wasser ab stärker in den körper gepresst und erhält somit auch eine höhere Fließgeschwindigkeit was wiederum zu besserer Wärmeabfuhr führt.

Ich selbst hab eine Wasserkühlung von 1a-cooling (meine passt in 2 5,25" Schächte), bin sehr zufrieden aber die Seltz die dabei war ist shit da schlägt nach kurzer Zeit das Lager aus.
Also ich würd auch auf jedenfall mal mindestens ne Eheim-Pumpe nehmen die sind keramikgelagert und halten daher länger.

Man kann auch einen auch einen schön großen Zalman Radiator nehmen (super die Dinger), der Vorteil ist sie sind Radiator und Ausgleichsbehälter in einem und durch die Passivkühlung absolut lautlos.

MfG

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

stimmt förderhöhe  ;D

aber auch da is die laing top mit fast 3 meter....da kommt die hpps nicht dran

und deine passt in die schächte??

davon kann ich nur träumen...hab nen passiven den Cape CORA 642 Konvekt Maxi Black allerdings nicht mit 6 sondern mit 10 kühlkörpern und aktiven hab ich den HTF3-X-Triple.....

« Letzte Änderung: 17.08.05, 11:16:09 von Flayer »

« mein cpu kühler dreht sich falschherum und verursacht wärmeProblem mit Radeon 9800 Pro »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!