Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Win XP: Datein Löschen = Benutzerkonto löschen?

Ich hab ein paar allgemeine Fragen zum Löschen von Dateien
Ich will einige Datein von meinem PC dauerhaft löschen (die Dateien sind schon gelöscht, aber angeblich sind ja immer noch Spuren der Dateien auf dem Pc vorhanden).

1.Die Dateien wurden vor 2 Jahren gelöscht, besteht da noch eine Chance das noch Fragmente der Dateien vorhanden sind?

2.Wo werden diese Datei restbestände eigentlich gespeichert, kann man die manuell löschen?

3. Ich möchte alle Dateien von meinem Pc dauerhaft löschen, aber nicht neu Fromatieren. Kann ich nicht einfach ein neues Bentuzerkonto einrichte und dann die alten löschen? Was passiert dann mit den ganzen Dateien eines gelöschte Benutzers.
 



Antworten zu Win XP: Datein Löschen = Benutzerkonto löschen?:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Zu erhaltende Daten auf neue Partition verschieben .
Systempartition bereinigen , defragmentieren , freien Platz mit Löschprogramm behandeln.
Besser wäre Format & Neuinstall , alternative :
Image von C anlegen auf 2. Partition oder Platte , C formatieren , Image zurückspielen 

Danke für die schnelle Antwort. Ich denke ich werde es so machen wie du sagst, aber nur mal intresse halber: Was würde passieren wenn ich dass mache was in Punkt 3 beschrieben ist geht das auch? Was passiert dann mit den Daten des gelöschten Benutzers?
 Ach ja, und sind nach über 2 Jahen überhaupt noch Restbeständ der Dateien auf dem Pc vorhanden (Punkt 1.)?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

NUR gelöscht heißt : rekonstruierbar mit entsprechenden Programmen .
Formatieren
ist besser , wie gesagt :
mit Image (Acronis z.B.) werden die Leichen ja nicht mitgesichert .....


« Win XP: net passportWin XP: Windows konnte nich gestartet werden, pci.sys fehlt »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!