Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Windows XP: Der Windows-Explorer stürzt beim Öffnen einiger Ordner ab

Hallo, ich hoffe jemand hat eine Lösung für das folgende Problem:

Manchmal stürzt der Windows Explorer ab, wenn ein bestimmter Ordner geöffnet werden soll. Solche Ordner enthalten Bilddateien (jpg, tif, psd), wobei einige einzelne Dateien recht groß sind (z. B. 30 - 150 MB).

Bisher konnte ich mit solchen Ordnern problemlos arbeiten. Seit der Explorer bei zwei solcher Ordner aber abgestürzt ist, stürzt der Explorer immer wieder an diesen beiden Ordnern ab, sobald ich sie öffnen will. Ich habe also keinen Zugriff mehr auf alle Dateien dieser Ordner.

Ich habe schon die Systemwiederherstellung versucht, das hat aber nicht geholfen.

Für Tipps und Hinweise wäre ich sehr dankbar.


---------------------------------

Mein Computer-System:
   
Installiertes Betriebssystem: Windows XP
Installierter Arbeitsspeicher (RAM): 1 GB
Mein PC ist etwa 1-2 Jahre alt. 

« Letzte Änderung: 04.02.08, 11:27:00 von elstein »


Antworten zu Windows XP: Der Windows-Explorer stürzt beim Öffnen einiger Ordner ab:

Moin!
Hatte vor kurzem ein ähnliches Problem - könnte an fehlerhaften Registryeinträgen liegen. Besorg´ dir mal Regseeker
kasi

Hallo Kasi,

vielen Dank für die Antwort. Habe mir den Regseeker besorgt und dort den Menupunkt "Registrierung säubern" gewählt. Das Programm hat alles entsprechend durchgeführt. Ich habe den Rechner dann neu gestartet.

Leider bleibt es bei dem Explorer-Absturz, sobald ich den besagten Ordner öffne. Der Absturz sieht jetzt aber anders aus: Vorher gab es die Meldung, dass ein Fehler aufgetreten sei und der Explorer beendet werden müsse. Der Explorer wurde dann beendet.

Jetzt wird der Öffnen-Vorgang einfach beendet, d. h. dass ein Teil des Ordnerinhalts angezeigt wird und der Explorer quasi stehenbleibt. Es gibt keine Meldung, anklicken kann man auch nichts mehr. Es hilft nur noch der Programm-Abbruch über den Task-Manager (Strg-Alt-Entf).

XP selbst stürzt nach wie vor nicht ab. Nur der Windows Explorer.

Haben Sie oder jemand anderes noch eine Idee?

Zusatzinfo, geschrieben von elstein:

Der Regseeker funktioniert doch. Ich bekam während der Nutzung des Programms irgendwann die Info, dass die automatische Säuberung erfolgreich gewesen sei. Dies schien aber irgendwie entweder nicht wirklich der Fall gewesen zu sein oder ich habe mich verlesen.

Wie auch immer, ich habe es heute nochmal probiert und die angezeigten Einträge manuell gelöscht. Seitdem geht alles wieder.

Also nochmals vielen herzlichen Dank für den Tipp.
 


« Vista: ICQ zerstört die Internetverbindung über WLANWindows ME: Kann unbenanntes Ordner-Icon nicht vom Desktop löschen »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Explorer
Der Windows Explorer, kurz Explorer, ist ein Dateiverwalter von Microsoft und ist von älteren Windows Versionen auch als Arbeitsplatz und seit Windows Vista als Comp...

Ordner
Ordner bilden die kleinste Einheit eines Speicherbehätnisses in einem Dateisystem. Dateien kann man sich besseren Übersicht in Ordner speichern. Diese koennen v...

Dateiendungen
Die Dateiendung, auch Dateierweiterung oder einfach "Endung" genannt, besteht aus meistens drei oder vier Buchstaben und wird mit einem Punkt an den Dateinamen angehä...