Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Win XP: Mein Rechner friert immer ein

Hallo,

Mein Rechner friert immer ein, sogar 2 Minuten nach dem Hochfahren. Manchmal schaltet er sich einfach so aus und es folgt ein blauer Bildschirm mit "Hieroglyphen". Dann lässt er sich auch nicht mehr anschalten erst nachdem er eine gewisse Zeit ausgeschalten war (Netzstecker gezogen)
Wenn ich einen Ventilator daneben stelle funktioniert er einigermaßen. Aber das ist ja kein Zustand.

Ich weiß echt nicht was ich da machen soll. Da ich auch nicht soviel Ahnung vom Rechner habe kann ich auch keine genaueren Angaben über meinen PC machen.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen....



Antworten zu Win XP: Mein Rechner friert immer ein:

Es ist kein Windowsproblem, sondern ein Hardwareproblem.
Dein Rechner wird einfach zu warm.

Alle Lüfter und Kühlkörper im Rechner säubern, einen kühleren Standort für den Rechner suchen, oder zur Not halt den Lüfter neben dem rechner stehen lassen. Das Rechnergehäuse aber auf keinen Fall geöffnet lassen, da dadurch der Luftstrom nicht funktioniert um alle Bauteile zu kühlen.

Und was kann man dagegen machen? Evtl. einen neuen stärkeren Lüfter einbauen?

Das ist auch eine Lösung


« Windows XP: Internet ExplorerWindows XP: USB 2.0 Funktioniert nicht ->BRAUCHE DRINGEND HILFE<- »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Multiprozessor Rechner
Zu dieser speziellen Kategorie der Multiprozessor Rechnern von Computern zählen jene, die nicht auf einer einzelnen CPU basieren, sondern auf zwei oder mehr Prozesso...

Bildschirmschoner
Der eigentliche Sinn des Bildschirmschoners ist, den Bildschirm vor dem Einbrennen des Monitorbildes zu schützen.Während das bei neueren Monitoren auch nach Stu...

Bildschirm
Der Bildschirm, Monitor oder das Display ist das Gerät, auf dem die grafische Ausgabe des Computere zu sehen ist. Bei den aktuellen Flachbildschirmen gibt es die &au...