Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Höhere RAM-Generation auf der Graka als der Board-RAM selbst. Geht das gut?

Habe mir vornem paar jahren mal nen Notebook gekauft und Hinterher bemerkt das Grafikkartenspeicher wie wie angegeben vom Typ DDR-SDRAM ist der Hauptspeicher auf dem Board aber noch SDRAM (Bei dem war der Typ nähmlich nicht angegeben)
Da Notebook war von der Grafikperformance her auch nicht der Renner, aber ich weis nicht ob es daran liegt.
Nun Liebäugel ich mit einem Neuen ( Medion Akoya MD 97110 / P6612). Dieses hat einen DDR3-GrafikRAM
Da ich mich aber nicht wieder in die Nesseln setzten wollte habe ich nach den genauen Angaben des Arbeitsspeichers gegoogelt, und erst nach Ewigkeiten(!!) herausgefunden das der Board-RAM tatsächlich wieder eine Genaration niedriger ist (also DDR2-RAM.
Nun meine eigentliche Frage :
Ist das von der Performance bzw 100%gen nutzbarkeit der Grakaleistung her optimal oder wenigstens akzeptabel?? Oder ist die Grafikkarte ( Nvidia 9600M GS) quasi überkandidelt für den Rest des Rechners


« Win XP: ca. 20 GB Festplattenspeicher fehlenUngereimtheiten bei meinem Virenscanner »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Notebook
Ein Notebook ist ein kleiner, zusammklappbarer Computer für unterwegs. Er besteht aus Tastatur, Touchpad oder ähnlichem Mausersatz, Bildschirm und dem Innenlebe...

Type 1 Schriften
Type 1 ist ein Schriftformat, das die Schrift-Beschreibung in Form von PostScript-Befehlen speichert. PostScript-Schriften werden mithilfe von PostScript-Operationen besc...

Hauptspeicher
Siehe RAM. ...