Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Win NT: Automatische anmeldung und auto...

Hallo,

mein vorhaben ist folgendes:
233MHZ , 128 MB Ram ... Wie geschaffen für Windows NT 4.0

Jetzt ist mein Problem, der Rechner soll in einer kleinen Dunklen ecke Stehn, wo man 1 x pro Tag nur ranmuss! Allerdings nur zum An und Ausschalten!
Also kein Monitor, Mouse, Tastatur etc. ...

Nun zu meiner eigendlichen Frage:
Wie bekomm ich das hin das sich Win NT automatisch im Windows anmeldet!

Und als zweites: Wie bekomm ich das hin, das ich kurz die Powertaste drücke und der sich "ordnungsgemäß" herrunterfährt ...

Wenn ich sie jetzt drücke, schaltet er sich aprobt aus!
(ist aber schon ATX system!)

Vielen Dank im vorraus!

MFG chrischa


« Win XP: Zugriff auf DSL-Router über anderen PortWin XP: Firewall blockiert DSL Zugang »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
D-RAM
Die Abkürzung steht für D-RAM. Dies ist der Dynamic Random Access Memory - der dynamische Arbeitsspeicher oder dynamisches RAM. RAM gehört zum Hauptspeiche...

DVD RAM
DVD-RAM ist eine der drei wiederbeschreibbaren DVD-Formate, deren Daten sich wieder löschen und neu beschreiben lassen können. Das RAM steht für random-acc...

RAM
Die RAM-Module (RAM steht für Random Access Memory) sind die Speichermodule des Rechners, die zusammen den Hauptspeicher (auch Arbeitsspeicher genannt) ausmachen. Di...