Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Windows XP: Nach Bilderspeichern kein Arbeitsplatz

Wenn ich Bilder gespeichert habe lässt sich windows explorer und Arbeitsplatz nicht mehr öffnen. Nach Neustart ist das Problem weg, nach erneutem Bilder speichern ist das gleiche Problem wieder da. Wie repariere ich?


Mein Computer-System:
   
Mein PC ist etwa älter als 6 Jahre alt.
 -------------------------------------------------------------------------------------
Bitte immer einen aussagekräftigen Betreff eingeben, Nope 

« Letzte Änderung: 13.10.10, 22:48:27 von Otto reinfers »


Antworten zu Windows XP: Nach Bilderspeichern kein Arbeitsplatz:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

sind da viele bilder drin?
wenn ja,folgendes machen:
Open a command window (Start->Run, type in 'cmd' hit enter)
1) To remove image preview, type and hit enter
     regsvr32 /u shimgvw.dll
2) To remove media preview, type and hit enter
     regsvr32 /u shmedia.dll

Danach neustarten und hier berichten.
 

Danke für die schnelle Antwort. Kann leider nicht verstehen, was ich tun soll, ich habe zu wenig Ahnung von der Computersprache. Bitte etwas einfacher, Danke

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Du sollst nur die genannten 2 dateien im system abmelden,mehr nicht.
So schwer ist dies wirklich nicht.

Danke, habe alles mögliche probiert. Ich weiß nicht was Command window ist, unter Start finde ich kein Run und die anderen Sachen finde ich bei der Suche nach Dateien auch nicht. Leider kann ich mit der Hilfe nichts anfangen. Aber wenn ich windows explorer im hilfeprogramm eingebe, kann ich alles doch öffnen. Nach Neustart sowieso, nach erneutem Bilderspeichern wieder das Problem. Bildermenge ist auch nicht so groß....

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

[quote author=q1 link=topic=348390.msg1833015#msg1833015
Open a command window (Start->Run, type in 'cmd' hit enter)
1) To remove image preview, type and hit enter
     regsvr32 /u shimgvw.dll
2) To remove media preview, type and hit enter
     regsvr32 /u shmedia.dll

Danach neustarten und hier berichten.
 

Zitat

diese Beschreibung ist selbst für einen Programmierer hilflos.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

@selha:
Ein programierer kann englisch.Demnach wöre
start->ausführen
Wohl angemessen.
Wie man eine eingabeaufforderung  (cmd) öffnet,ist beschrieben.
Es ging sich nur darum,2 dll dateien zwecks test abzumelden.

Bin kein Programmierer. Das Fachchinesisch ist leider keine Hilfe........

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

start/Ausführen/cmd(eingeben/Enter(Eingabe))
dann in dem gestarteten Programm eingeben/schreiben
regsvr32 /u shimgvw.dll
und Enter/Eingabe drücken
regsvr32 /u shmedia.dll
und Enter/Eingabe drücken
Neustart

war damit gemeint. 

Finde es auch nicht sehr hilfreich, hier englische Anleitungen einem Fragenden um die Ohren zu hauen.
Ich versuche es mal aus dem Gedächtnis, da ich kein Windows habe:

Rechtsklick auf Start, jetzt auf Erweitert, jetzt den Haken vor Ausführen machen.
Damit müßte Ausführen unter Start angeboten werden.
Wenn du jetzt auf Ausführen klickst, erscheint eine Zeile.
Hier cmd eingeben.
Im schwarzen Fenster dann:

regsvr32 /u shimgvw.dll
und Enter drücken
regsvr32 /u shmedia.dll
und Enter drücken

Einfacher: irgendwo unter Verwaltung, Zubehör oder System (oder wie das immer heißt) ein Programm namens Eingabeaufforderung suchen.
Damit kommst du direkt zum schwarzen Fenster.

Vielleicht könnte sonst jemand mit XP mal die korrekten Begriffe/ Wege nennen.  

« Letzte Änderung: 17.10.10, 07:21:14 von carglass »

Danke für die Mühe. Ich habe es geschafft und alles so eingegeben. Allerdings ist mein Problem nicht behoben und es ist ein neues Problem hinzugekommen, welches ich nicht lösen kann. Die Miniaturanzeige der Bilder funktioniert nicht mehr. Wie also kann ich die Ändereung wieder rückgängig machen?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Es ging sich bei meinem vorschlag darum,erstmal eine bekannte fehlerquelle abzuschalten,um danach weiter zu sehen.die bildervorschau verschluckt sich gerne an vielen  bildern.
Durch das deregestrieren der beiden dateien wird diese vorschau abgeschaltet.
Ich schlage vor,erstmal den eigentlichen verursacher der probleme zu suchen.Die fehlende bildervorschau solange ignorieren.

was wurde am system eigentlich verändert oder optimiert,bevor fehler auftrat?
Wurden irgendwelche pogramme deinstaliert,die eventuel reste im system hinterließen?

Danke für die Antwort. Schon lange habe ich es mit Wiederherstellungsprogramm versucht ohne Erfolg. Auch Scan und Registry nützte nichts. Jetzt habe ich es mit dem Programm O+O Datenrettung probiert, das ursprüngliche Problem war nun behoben.Arbeitsplatz wieder da. Aber die Miniaturansicht ist noch immer nicht vorhanden, das ist weitaus schlimmer. Ich habe jetzt das Programm "Vorschau.zip" in der Testversion ausprobiert und siehe da, die Miniaturansichten sind wieder vorhanden. Das Problem ist nur, dass es das Vorschau.zip nur für Windows 2000 gibt und nicht für Windows XP. Die Vorschau daueret ewig lange, bis alles geladen ist. Man kann nicht immer Kaffee trinken gehen, bis alles da ist. Gibt es hier Hilfe? Slow Fighter hat hierbei auch nichts gebracht.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Teile die Bilder mal in verschiedene Ordner auf ...

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Eventuell wurde mein hinweis nicht verstanden.Die bildvorschau wurde abgeschaltet durch das deregestrieren beider dateien.
Man kann diese dateien wieder regestrieren,dann geht auch die bildervorschau wieder.die dadurch bekannten nachteile handelt man sich aber wieder ein.


« Wie kann ich die Fn-Taste feststellen?Windows 7: 100% cpu auslastung »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Graustufenbilder
Als Graustufenbilder bezeichnet man digitale Bilddateien. Graustufenbilder werden auch Halbtonbilder beziehungsweise 8-Bit-Bilder genannt. In Graustufenbilder muss ein Pi...

OpenGL
Die Abkürzung OpenGL steht für Open Graphics Language. Die Open Graphics Language wurde zuerst für Computeranimationen auf High-End Silicon Graphics Workst...

OpenOffice
OpenOffice ist eine kostenfreie Bürosoftware, die auf zahlreichen Betriebssystemen läuft und in vielen Sprachen erhältlich ist. Die Open-Source Software en...