Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

laufwerk zur installation nicht wehlbar

hallo,

ich habe mir einen rechner zusammen gestellt und möchte nun win7 drauf machen.

folgendes problem trit nun aber auf:

wenn ich zu dem punkt komme, an dem ich das laufwerk auswehlen kann, findet er kein laufwerk ( es taucht nix auf was ich auswehlen kann)

die festplatte wird aber im bios erkannt.

muss man vorher die festplatte irgendwie einstellen oder partetionieren? wenn ja wie und wo mache ich das?

mfg



Antworten zu laufwerk zur installation nicht wehlbar:

Warum schreibst Du nicht im anderen Thread (mit allen Hardwareproblemen) weiter?
. http://www.computerhilfen.de/all-4-374971.html
Das Partitionieren und Formatieren käme als Installationsschritt nach "Laufwerksoptionen (erweitert)"... - verlinkten Lesestoff nutzen

Wer am Wahltag wählen geht, der muß nicht auch noch wählbar sein.  ;)

Wer am Wahltag wählen geht, der muß nicht auch noch wählbar sein.  ;)
Danke sehr hilfreich dein beitrag.

Die lesehilfen bringen mich bei meinem problem leider nicht weiter. Deshalb habe ich gedacht ich schreibs mal ins geeignetere forum.

Gruß
Zitat
die festplatte wird aber im bios erkannt
und kannst Du erklären oder Fotos von den BIOS-Menüs einstellen wo die Festplatte überall erkannt wird?

(Hier geht es wieder los mit dem Hin- und Herspringen zwischen den Threads wegen der Technikbezeichnung...) -> MoBo wurde getauscht, es ist aber wiederum ein "Gigabyte 870A-UD3" zurückgeschickt worden? (wegen des zutreffenden Handbuches und der Abbildungen zu den BIOS-Menüs)
Downloadseite: http://www.gigabyte.de/products/product-page.aspx?pid=3517#dl
Handbuch:
. http://ftp.gigabyte.de/FileList/Manual/mb_manual-ga-870a-ud3_v.2.1_de.pdf
( nachgeschaut -> Pech - in dem Handbuch sind keine Bilder der BIOS-Menüs)

Außer im "Main"-Menü muß die Systemfestplatte noch in anderen BIOS-Menüs zu sehen sein und in manchen BIOS auch konfiguriert werden.
(Sobald ich Bildmaterial anbieten kann, schiebe ich das nach. - Inzwischen besteht ja Hoffnung, daß die "Experimentierfreude" zumindest so weit geht, sich durch die BIOS-Menüs zu klicken und deren Inhalte und nachgeordneten Inhalte anzuschauen - erst mal ohne Veränderung der Einstellungen...)

Wenn Du Bilder vom BIOS-Setup produzieren kannst (optisch auswertbare) - dann sind z.B. solche Menüs von Interesse (aus einem älteren Gigabyte-Board-BIOS abgelesen):



"Advanced" - "IDE-Configuration"
                |- Primary IDE
                |- Secondary IDE
                |- SATA1
                |- SATA2
                |- SATA3
                |- SATA4 (wenn Laufwerk daran erkannt wird das hier gezeigt / als Kurzbegriff eingeklammert)

"Advanced" - "Boot"
                |- Boot Settings Configuartion
                |- Boot Device Priority
                |- Hard Disk Drives
                |- Removable Drives
                |- CD/DVD Drives

und als Untermenü zu "Hard Disk Drives" muß die Festplatte erkannt sein und angezeigt werden mit ihrer technischen Bezeichnung - in der Form etwa:
1st Drive        [HDD:3M-ST3160813AS]
(in Deinem Fall natürlich die Bezeichnung der bei Dir eingebauten Platte).

so habe mal paar bilder gemacht, weiß leider nicht ob alle hilfreich sind.
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Besitzt Du ein Handbuch zum MoBo? - das mehr Seiten umfaßt als dieses bei Gigabyte einsehbare "GA-870A-UD3 - Benutzerhandbuch - Rev. 2101" mit 27 Seiten?
Bisher konnte ich noch nichts finden, ob die im BIOS erkannte Festplatte von Seagate: "ST3500413AS = SATA-Festplatte Barracuda 7200.12 * 6 Gbit/s * 500 GB" als Systemfestplatte an einen bestimmten SATA-Connector gekoppelt sein muß und wie die Konfiguration der IDE-Channel (0.1.2 jeweils Master und Slave) zu erfolgen hat, daß die anderen (m.E. richtig konfigurierten Positionen zu Boot-LW und Hard-Disk-Priority) wirksam werden.

Dazu kann ich nichts Konkretes sagen - ohne daß die Einstellmöglichkeiten des IDE-Channel 2 - Master [ST3500413AS] zu sehen sind. (oder im Handbuch gelesen werden können.

Die Platte wird vom BIOS erkannt - aber nicht korrekt in die Hardwarekonfiguration integriert - sonst wäre sie bei der Installation hinter "Laufwerksoptionen (erweitert)" als 500 GB freier Speicher zu sehen, könnte in Partitionen aufgeteilt, formatiert und Systemdaten darauf gespeichert werden.
(Wenn die richtige BIOS-Konfiguration gefunden wird und die Partitionierung möglich wird, würde ich die Systempartition mit 50 GB anlegen. - Andere Partition(en) erst nach der Installation über die Datenträgerverwaltung.)


Die Platte selbst bei Seagate:
. http://www.seagate.com/ww/v/index.jsp?name=st3500413as-barracuda-7200-12-sata-6gb/s-500gb-hd&vgnextoid=562f8c7deefec210VgnVCM1000001a48090aRCRD&vgnextchannel=f424072516d8c010VgnVCM100000dd04090aRCRD&locale=de-DE&reqPage=Support

Besitzt Du einen weiteren PC, den Du öffnen und bei Vorhandensein eines freien SATA-Connectors auf dem MoBo -
die neue Festplatte prüfen kannst (nur zum Test als Datenplatte gekoppelt)?
So wäre wenigstens Gewißheit, daß nicht auch die Festplatte (wie das MoBo sie hatte) werksseitig "eine Macke hat".
Die Platte sollte als 500 GB "freier Speicherbereich" /
wenn werksseitig formatiert als eine Partition mit Dateisystem ...? erkannt werden.

Die BIOS-Option "OnChip SATA Type" [Native IDE] ist umschaltbar auf [AHCI] ? - Wird danach die Platte zum Installieren frei gegeben?

In deinem Bios gibt es einige Ungereimtheiten im Bezug der Auflistung deiner SATA Geräte.
Wenn du nur eine SATA Festplatte wechsel mal den Steckplatz.
Grundvoraussetzung ist natürlich, dass sich auf dieser Festplatte eine von Windows erkennbare Partition befindet.
Hier mal ein Link über das Bios deines Mobos für AHCI Einstellung
http://www.tweakpc.de/forum/amd-cpus-und-mainboards/79782-gigabyte-ga-870a-ud3.html
 

« Letzte Änderung: 16.08.11, 21:55:08 von Hannibal624 »

Zu den Zusammenhängen in der BIOS-Konfiguration "AHCI" / "Native IDE" (oder "Legacy IDE") hast Du mittlerweile gelesen?
. http://de.wikipedia.org/wiki/Advanced_Host_Controller_Interface
. http://www.drwindows.de/windows-anleitungen-und-faq/4415-von-native-ide-legacy-ide-umstellen-ahci.html

Ob die Systemplatte an einem anderen SATA-Connector verbunden sein muß - dazu fand ich bisher keine Hinweise. - Du müßtest das selbst prüfen ob sich da "etwas tut".


« Windosw zerschossenWindows XP: der dienst server auf lokaler computer konnte nicht gestartet werden F »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Partitionieren
Unter Partitionieren versteht man das Erstellen verschiedener Partitionen auf der Festplatte des Computers. Das Programm "fdisk" auf einer Windows-Startdiskette kann Part...

Formatieren
  Das Formatieren einer Festplatte, HDD oder SSD bereitet das Laufwerk auf neue Daten vor. Dazu werden sämtliche alten Daten gelöscht, damit die...

Teamviewer
Teamviewer ist eine Software für Desktop-Sharing und Fernwartung. Hierbei kann man auf den Desktop seines Sharing-Partners zugreifen und daran arbeiten. Für pri...