Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Windows XP: Datenrest nach Formatierung

Ich habe eine 80 GB IDE-Festplatte mit 3 Partionen unter Windows 7 über einen USB-IDE Adapter formatiert (NTFS). danach war die Festplatte nicht völlig leer, sondern in jeder Partition waren noch 47 kB belegt. Interessanterweise sind aber im Explorer keine Dateien zu sehen. Dann habe ich die Platte wieder in meinen alten Rechner eingebaut und Windows XP installiert. Nach kurzer Zeit hat sich dieser Datenbereich auf einer nicht benutzten Partition auf ca. 450 kB vergrößert. Ist das normal oder sollte ich mir Gedanken machen  ::)?



Antworten zu Windows XP: Datenrest nach Formatierung:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

hast Du auch die Partitionen beim Formatieren gelöscht und wieder neu eingerichtet ?

Gruss A K

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Danke für die Nachfrage! Die Partionen habe ich nicht gelöscht, sondern die bestehenden Partitionen formatiert.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

normal löscht man erst die Partitionen und richtet sie erneut ein.

Aber nun bei XP kann man die nicht genutzte Partiton einer anderen hinschieben. Dafür kann man GParted nutzen:

http://www.computerbild.de/download/GParted-LiveCD-1949077.html

es würde auch so gehen mit Win XP:

http://support.microsoft.com/kb/309000/de

Aber mach mal einen Screenshot der Datenträgerverwaltung.

« Letzte Änderung: 23.02.12, 22:00:50 von A K »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Momentan läuft gerade DBAN über die Festplatte. Danach werd ich sie mir mal mit GParted anschauen, das Tool scheint ganz brauchbar zu sein...

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

hatte meine vorige Antwort korrigiert, aber nun haut wohl DBAN
alles weg.

 

Zitat
Ist das normal oder sollte ich mir Gedanken machen
zum ersten Teil:  Ja
zum zweiten Teil: Nein

Deine DBAN Geschichte ist blanke Zeitverschwendung

Und du mußt auch nicht erst eine Partition löschen und dann wieder neu anlegen, im Normalfall reicht formatieren.

Für deine Partitionierungsgeschichte reichen auch die Bordmittel.

gparted ist zwar nicht schlecht, dennoch sollte man erst mal die Bordmittel nutzen.
Weil, ich weiß nicht, ob die gparted Leute das Dateisystem NTFS besser kennen, als die aus Redmond!?

Könnte es sich um den versteckten Recycled-Ordner handeln, der entsteht, wenn Windows seinen Papierkorb auf alle verfügbaren Laufwerke ausbreitet? Mach doch versteckte Dateien mal sichtbar.


« hallo,mein PC 5Jahre alt von acer ist nach upgrade nicht mehr bedienbar.Windows XP: windos auswählen »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Grundstrich
Der Begriff des Grundstrichs im Bereich der Typografie, bezeichnet den senkrechten Strich der Buchstaben. Bei Schriftarten mit variabler Strichstärke, wie zum Beispi...

Haarstrich
Der Begriff Haarstrich stammt aus dem Bereich der Typographie. Bei Schriften, wie zum Beispiel der Antiquaschrift mit unterschiedlichen Strichstärken, wird zwischen ...

Adapter
Ein Adapter ist ein Verbindungsstück zur Verknüpfung verschiedener mechanischer oder elektrischer Geräte mit unterschiedlichen Anschlüssen. Adapter sc...