Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Seltsame Volumen bei Optimierung

Hallo Community,

ich wollte heute mal meine Festplatte defragmentieren (optiemieren), was auch erst super bei C: und D: funktionierte. Bei "Laufwerke defragmentieren oder optimieren" tauchen aber 4 seltsame Volumen auf, die mir überhaupt nichts sagen. Einer von ihn soll auch optimiert werden, nur funktioniert das nicht.

Ich habe eine 750GB HDD Hitachi.

Hie zur Verständnis:



Antworten zu Seltsame Volumen bei Optimierung:

Dann brich die begonnene Aktion mal ab, starte die Computerverwaltung / Datenträgerverwaltung und erstelle davon einen auswertbaren Screenshot mit Grafik und Tabelle zur Festplatte.

Dieses Bild hast du zu welchem Programmfenster erstellt? - Das zeigt ja nur Abläufe aus der begonnenen Routine.

Hallo,

das Fenster das geöffnet war, war die Laufwerk optimierung bzw. das Defragmentierungsprogramm unter Windows 8.1.

Den Vorgang muss ich nicht abbrechen, weil er erst gar nicht mit der Optimierung beginnt. Sobald man auf den Knopf drück, passiert nichts mit dem Volumen. Es steht immer nur da, dass es optimiert werden muss.

Computerverwaltung:
http://www.fotos-hochladen.net/view/comp419y6h2v83.png

     <<< Größer nach Klick

Kannst du das Fenster der Datenträgerberwaltung breiter einfangen?
(oder die Trennlinien zwischen den Fensterbereichen so verschieben, daß der komplette Inhalt der Tabelle lesbar ist?

Ob die Hersteller deines PC bereits beim Einrichten des Systems gleich mehrere Wiederherstellungspartitionen anlegten (Partitioen ohne Laufwerksbuchstaben) - das kann ich momentan nicht ergründen - wenn dein System stabil arbeitet, sollten dich diese Partitionen nicht stören.

Vielleicht kann ein User mit ähnlicher (oder gleicher) Hardware und gleichem System dazu mehr schreiben.
(Vielleicht Upgrade von Windows-8.0 zu Eindows-8.1 schon beim Einrichten der Festplatte?... = unbewiesene Annahme).

Ich würde auf keinen Fall öfter mit der "Optimierung" rumhantieren - und wenn Windows eine Defragmentierung verweigert - dann hat das auch seinen Grund!

ok - das in Antwort #5 verlinkte Bild ist gut auswertbar.

Da alle eingerichteten Partitionen als "Fehlerfreie Primärpartitionen" gezeigt werden - aber alle vier Partitionen
1000 MB - OEM Partition
 350 MB - Wiederherstellungspartition
 374 MB - Wiederherstellungspartition
 350 MB - Wiederherstellungspartition
mit 100 % frei zu erkennen sind (insgesamt 2 GB Festplattenplatz)
stellt sich die Frage:
welche Routine hat die Partitionen angelegt und wozu?

Meine aktuelle Überlegung: Bei der geringen Auslastung deiner 700 GB Festplatte drängt dich gar nichts, die noch ohne Erklärung existenten Partitionen zu liquidieren.

Ob die Partitionen ohne LW-Buchstaben eingesehen werden können - wenn man den PC von einer Linux-Live-CD aus bootet und über den Dateimanager darin in eine der Partitionen navigiert... keine Ahnung.

und damit du nicht zweifelst an meiner Angabe zu deiner Festplatte 700 GB - während in der Werbung dein PC mit einer 750 GB Festplatte "dicker dargestellt" wurde als er bestückt ist:

(Der die Werbung erstellte, ist mit der Küchenwaage vorgegangen - wußte nicht, daß 1 kb = 1024 Byte hat.  ;D )


« Laptop kann nicht formatiert werdenCredential Manager-Service »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Festplatte
Die Festplatte ist ein interner Datenträger im Computer. Man unterscheidet nach den Größen der Gehäuse in 2,5" (hauptsächlich für Notebooks...

HDD
Siehe auch Festplatte ...

Bildpunkte
Bilder, die von einem Monitor wiedergegeben werden, bestehen aus einzelnen Bildpunkten (Pixeln). Je höher die Pixelanzahl ist, desto genauer und besser kann das Bild...