Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Benutzerkonto wurde nicht korrekt geladen

Hallo,

nachdem mein PC abgestürzt war, erschien beim Hochladen der Hinweis Benutzerkonton wurde nicht korrekt geladen. In Eurem Forum fand ich folgende Vorgehensweise:

1. Rechner im abgesicherten Modus starten-> (F8) beim booten
2. Start-> Ausführen oder Windows-Taste + R drücken, eingeben -> regedit <- ok, dann in
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\ProfileList den "defekten" User finden, vermutlich ist der Schlüssel mit .bak erweitert.
3. Den Eintrag umbenennen, das .bak aus dem Schlüsselnamen entfernen.
4. Den Wert des Schlüssels "state" auf 0 setzen

Die Schritte habe ich durchgeführt. Jetzt startet der PC wieder schneller und es erscheinen auch mehr Symbole als vorher, aber sämtliche Dateien, Texte, Fotos, email-Konten etc. sind nicht mehr da. Es sieht nicht so aus, als würde jetzt nicht mein Benutzerkonto geladen sondern ein neues. Gibt es noch etwas, was ich tun kann?

Viele Grüße
Gillemette



Antworten zu Benutzerkonto wurde nicht korrekt geladen:

Die Daten sind sicher noch auf der Festplatte.
Wenn du noch Dateinamen kennst von den Daten, die du vermißt, suche auf der Festplatte mit dem Dateinamen.

Mit deiner Manipulation in der registrierungsdatenbank hast du, wie es scheint, zwar das vorher existierende Benutzerkonto wieder aktiviert - aber nicht die Zugriffsrechte für die Daten "zurück zugeordnet". Diese Übernahme von Besitzrechten mußt du nun nachholen. Es war tatsächlich durch Windows im Hintergrund ein neues Benutzerkonto angelegt und die Besitzrechte dahin umgelenkt.
Stelle fest wem die Daten jetzt zugeordnet sind und übernimm sie wieder.

Besitz von Dateien und Verzeichnissen übernehmen und Zugriffsberechtigungen verwalten
http://support.microsoft.com/kb/980023/de

Hallo,

vielen Dank für die schnelle Antwort.

Mir scheint es überhaupt nicht so, als hätte ich mit meiner Manipulation das vorher existierende Benutzerprofil aktiviert. Im Gegenteil, fast alles sieht so aus, wie gerade nach dem Kauf des PCs, als ich ihn das erste Mal hochlaufen ließ. Selbst der Begrüßungstext des Herstellers erscheint. Alle Ordner sind leer und sogar die email-Adressen müssten alle neu eingerichtet werden.

Als ich gestern die bak-Datei umbenannte, gab es dort eine Datei, die irgendwie User und meinen Namen trug. Mir kam es so vor, als sei das mein altes Benutzerprofil. Kann man es irgendwie aktivieren?

Schönen Abend




Ausführung noch mal überprüfen....

"HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\WindowsNT\CurrentVersion\ProfileList......
Beschädigtes Benutzerprofil ausfindig machen.Zahlenfolge zu dem es ein gleichlautenden Eintrag mit.bak gibt suchen.Das .bak ist die Sicherung.Im rechten Teilfenster schauen ,ob es sich um das beschädigte Konto handelt.Unter "ProfileImagePath" schauen.Konto gefunden,dann das beschädigte Konto ohne .bak am Ende umbenennen.Am Ende .old setzen.Dann erst das Konto mit .bak am Ende umbenennen.Das.bak entfernen.Aber nur das!!Dann im rechten Teilfenster auf State einen Doppelklick und unter Wert eine 0 eintragen.Rechner neu starten......."

« Letzte Änderung: 03.03.14, 18:41:30 von Exit »

Hallo,

ich habe alles so durchgeführt wie beschrieben, aber dadurch ist es eher wieder schlimmer geworden, der PC läuft extrem langsam, so wie nach dem ersten Absturz.

Genau nach deinen Anweisungen konnte ich mich nicht richten, weil ich ja schon vor zwei Tagen die ersten Schritte durchgeführt hatte (wie ganz oben beschrieben). Dadurch war das defekte Benutzerprofil bereits umbenannt, bevor ich das Profil mit der bak-Endung ändern konnte. Ich habe zwar versucht, es wieder zurückzubenennen, aber deas hat anscheinend nichts gebracht.

Ich glaube, jetzt hat er noch ein zusätzliches temporäres Profil angelegt. Auf jeden Fall gibt es nun 3 verschiedene mit der gleichen Zahlenfolge: eins nur die Zahl, eins mit bak und eins mit old.

Kann ich noch etwas machen?
 

Im Normalfall funktioniert diese Anleitung,aber auch nur,wenn die Systemregistrierung und die dazu eventuell benötigten Backup-Dateien noch vollständig intakt sind.Meist ist das nach nach dem Einsatz von Tuning-Programmen oder nach Infizierung von Schadcode nicht mehr der Fall! Vielleicht wurde aber auch bei der Ausführung ein Fehler gemacht.
Jetzt könnte eventuell die Systemwiederherstellung noch Abhilfe bringen.Falls Wiederherstellungspunkte vorhanden sind,dann wähle einen Punkt aus,der kurz vor Auftreten des Problems liegt.
Wenn das im Windows so nicht mehr geht,dann kannst du das auch über den abgesicherten Modus versuchen oder bei Windows 7 auch über die Reparatur.(Mit und ohne Windows DVD) Bei dieser Option einfach den Punkt Systemwiederherstellung auswählen.

http://tipps4you.de/tipp-73-win7.html


Ich habe sowohl normal als auch im abgesicherten Modus nachgesehen, aber es gab keinen Wiederherstellungspunkt, der vor dem ersten Auftreten des Problems lag.

Da ich immer noch auf der Suche danach bin, welchen Fehler ich wohl gemacht haben könnte, stellt sich mir die Frage, ob man bei dem beschädigten und in .old umgenannten alten Profil oder bei dem Profil mit .bak den Wert unter State auf 0 setzen muss.

Warum gibt es keine Wiederherstellungspunkte?
Funktion deaktiviert oder immer fleißig gelöscht?

 

Zitat
stellt sich mir die Frage, ob man bei dem beschädigten und in .old umgenannten alten Profil oder bei dem Profil mit .bak den Wert unter State auf 0 setzen muss. 

Der Wert State muss natürlich in dem Schlüssel mit dem .bak auf 0 gestellt werden,nachdem das .bak am Ende gelöscht wurde,denn der Schlüssel mit dem .old ist ja durch das Setzen von .old quasi deaktiviert worden,daher muss in diesem Schlüssel nun auch nichts mehr im rechten Teilfenster geändert werden!
Diese Sicherung ist im besten Fall auch nur eine 50:50 Angelegenheit.Leider funktioniert das nicht immer.Was genau bei dir schief gelaufen ist,das wird man so wohl kaum feststellen können.
Eine Alternative wäre das Anlegen eines neuen Benutzerkontos.Nach dem Einrichten und übertragen der persönlichen Daten kann man dann das alte Konto in der Systemsteuerung löschen.Die persönlichen Daten sollten ja eigentlich noch vorhanden sein.Im Explorer unter C:\Benutzer... nach den entsprechenden Benutzerordnern schauen.
« Letzte Änderung: 12.03.14, 22:31:43 von Exit »

Ich habe nie Wiederherstellungspunkte gelöscht. Als ich am 8.3. das erste Mal danach suchte, gab es einen vom selben Tag und einen vom 5.3., aber der Absturz war bereits am 2.3.. Warum es nicht mehr gab, weiß ich nicht.

Ich habe TuneUp Utilities installiert. Vielleicht werden dadurch Wiederherstellungspunkte gelöscht?

Ja. und wenn man dem Werkzeug freie Hand läßt, wird noch viel mehr in Windows verändert.
Vielleicht ist dir klar geworden, daß nach der nächsten Neuinstallation TuneUp nicht mehr in dein System gelassen wird.

Vielen Dank für die Info. Da haben wir ja wenigstens mal etwas herausgefunden. Reicht es, wenn ich die Tuneup Utilities deinstalliere?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

@ TO ....

ich arbeite seit 2004 mit TuneUp und hatte noch nie Probleme damit .

Man muss nur wissen , was man macht .
Und ggf den Rescue-Button kennen & nutzen .

HCK

« Letzte Änderung: 17.03.14, 14:43:03 von Ava-Tar »

Ich habe mir jetzt ein neues Benutzerkonto angelegt. Die alten Dateien habe alle ich im Explorer gefunden. Gibt es die Möglichkeit die nicht gelöschten emails außerhalb des Email-Programms zu finden? Da ich die email-Konten neu anlegen musste, erscheinen meine gespeicherten emails dort nicht mehr.

Windows Live Mail?

C:\Users\Dein_Username\AppData\Local\Microsoft\Windows Live Mail

"AppData ist ein versteckter Ordner,daher muss in den Ordneroptionen auch eingestellt sein,das versteckte Ordner und Dateien auch angezeigt werden."

Hier noch Hinweise zum Import......

http://windows.microsoft.com/de-de/windows-live/mail-import-backup-restore


« OrdnerXP hängt sich auf bei Setup einrichten - WinBOM.ini fehlt »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Multiprozessor Rechner
Zu dieser speziellen Kategorie der Multiprozessor Rechnern von Computern zählen jene, die nicht auf einer einzelnen CPU basieren, sondern auf zwei oder mehr Prozesso...

Dateiendungen
Die Dateiendung, auch Dateierweiterung oder einfach "Endung" genannt, besteht aus meistens drei oder vier Buchstaben und wird mit einem Punkt an den Dateinamen angehä...

Dateiendung
Die Dateiendung ist ein Teil des Dateinamen und zeigt das Dateiformat an.Siehe auch: Dateiendungenen...