Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Kann Arbeitgeber sehen, welche gesperrte Seite ich besucht habe

Hallo,
ich habe vor ein paar Tagen Homeoffice gemacht und über Remote Desktop Verbindung auf meinem privaten Rechner gearbeitet.
Nachdem ich meine Arbeit beendet hatte, habe ich nur den Browser dieser Remote-Desktop Verbindung geschlossen und über meinem privaten Rechner weiter gesurft. Also, ich habe die Vebindung zum Firmennetzwerk nicht getrennt gehabt, dass ich vor der Arbeit im Netz- und Freigabecenter eingeschaltet habe.
Über meinem privaten Browser habe ich dann aus Versehen eine Seite mit ---ografischem Inhalt aufgerufen. Es kam eine Meldung, dass diese Seite gesperrt ist und der Firmenname.
Das war mir sehr peinlich und ich möchte gerne wissen, ob mein Arbeitgeber das mitbekommen haben könnte.
Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
Danke im Voraus.
LG,
Billy



Antworten zu Kann Arbeitgeber sehen, welche gesperrte Seite ich besucht habe:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Wenn die Verbindung nur auf Deinem Rechner und nicht über den Browser in der VPN-Vebindung war, bekommt er davon nichts mit. Die Meldung weist aber eher drauf hin, dass sie über den betrieblichen Browser war - auch davon sollte er nichts mitbekommen, die Sperre wirkt nur.   

« Textdateien kann ich in Win 8 nicht mehr ausdruckenWin 7 Lizenzschlüssel erwerben? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Desktop
Als Desktop bezeichnet man die Arbeitsoberfläche eines Computers. Der Desktop ist nichts anderes als eine grafische Benutzeroberfläche (Graphical User Interface...

Multiprozessor Rechner
Zu dieser speziellen Kategorie der Multiprozessor Rechnern von Computern zählen jene, die nicht auf einer einzelnen CPU basieren, sondern auf zwei oder mehr Prozesso...

Arbeitsspeicher
Siehe RAM. ...