Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Microsoft-Windows-TaskScheduler, schwerwiegender Fehler 412

Microsoft-Windows-TaskScheduler, schwerwiegender Fehler 412


Hallo

Nach dem eigentlichen Hochfahren des PCs rödelt der PC ununterbrochen weiter. Die Ereignisanzeige zeigt folgendes:

Protokollname: System
Quelle: Microsoft-Windows-TaskScheduler
Datum: 02.03.2015 09:46:57
Ereignis-ID: 412
Aufgabenkategorie:Schwerwiegender Fehler des Dienstes
Ebene: Fehler
Schlüsselwörter:
Benutzer: SYSTEM
Computer: Goldauge
Beschreibung:
Der Aufgabenplanungsdienst konnte durch den Computerstart ausgelöste Aufgaben nicht starten. Zusätzliche Daten: Fehlerwert: 2147942402. Benutzeraktion: Starten Sie den Aufgabenplanungsdienst neu.
Ereignis-XML:
<Event xmlns="http://schemas.microsoft.com/win/2004/08/events/event">
<System>
<Provider Name="Microsoft-Windows-TaskScheduler" Guid="{de7b24ea-73c8-4a09-985d-5bdadcfa9017}" />
<EventID>412</EventID>
<Version>0</Version>
<Level>2</Level>
<Task>403</Task>
<Opcode>0</Opcode>
<Keywords>0x4000000000000000</Keywords>
<TimeCreated SystemTime="2015-03-02T08:46:57.075Z" />
<EventRecordID>1959891</EventRecordID>
<Correlation />
<Execution ProcessID="1296" ThreadID="356" />
<Channel>System</Channel>
<Computer>Goldauge</Computer>
<Security UserID="S-1-5-18" />
</System>
<EventData Name="LoadBootJobsFailed">
<Data Name="ResultCode">2147942402</Data>
</EventData>
</Event>

In Dienste lässt sich in der Aufgabenplanung nichts verändern (grau).

Wer hat Tipps?



Antworten zu Microsoft-Windows-TaskScheduler, schwerwiegender Fehler 412:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

da dieses Problem laut verschiedenen Foren schon seit 03.03. bei dir besteht und auch verschieden Lösungen angeboten wurden, eine einfache Frage: Im Abgesichertem Modus kannst du starten.
Wurde schon eine Systemwiederherstellung auf einen Tag, wo dieses Problem nocht nicht vorhanden war, getan?
Ansonsten wird dir vermutlich wie auch schon in anderen Foren geantwortet wurde eine Neuinstallation nicht erspart bleiben.
Wurde doch schon jede Menge herumgemurkst.
Mache eine Reparaturinstallation. Dazu wird aber eine orginal Install-DVD benötigt.
http://www.drwindows.de/windows-anleitungen-und-faq/15634-windows-7-reparaturinstallation-windows-7-inplace-upgrade.html
Oder sichere deine privaten Daten auf ein anderes Medium und setze das Gerät mit der Recovery Option in den Kaufzustand zurück. Wie steht im Handbuch zu deinem Gerät.

Gut erkannt, Hannibal ;)

Ich kann das System im abgesModus wie auch normal starten. Im NormalModus dauert es halt 8 Minuten, bis der PC verwendbar ist. Und dann rödelt es ständig weiter.

Ich bin vor 2 Tagen zu einer Zwischenlösung gekommen: Auf einer 2. Festplatte habe ich Win7 installiert und bereits die für mich wichtigsten Programme neu installiert. Auch die Daten habe ich im Wesentlichen bereits auf der neuen Festplatte. Insoweit also alles ok.

Interessieren würde mich trotzdem, warum der PC bei Benutzung der 1. Festplatte ununterbrochen "rödelt". Dass es etwas mit dem TaskScheduler zu tun hat, ist eine von mir erdachte Ursache. Sie muss es jedoch nicht sein. Nur was ist es dann?

Ich bin definitiv neugierig und möchte solchen Fragen immer auf den Grund gehen. Eigentlich gehe ich davon aus, dass die Forenuser oft das gleiche Motiv haben und sich nicht nur als reine Reparierer sehen. Oder liege ich da falsch?

Noch konkret zu Deinen Bemerkungen:

Systemwiederherstellung geht nicht mehr, da ich wegen mangelndem Speicherplatz auf einer Partition alle Wiederherstellungspunkte bis auf den Letzten gelöscht habe. Den Zeitpunkt, wann das Problem aufgetreten ist, kann ich ohnehin nicht mehr rekonstruieren.

Zum Reparaturtipp mit Original-DVD, die ich natürlich habe: Das würde doch eine Menge Probleme im Hinblick auf die anderen Programme und Daten bereiten. Oder irre ich mich da?

Schönen Abend

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
2 Leser haben sich bedankt

Nun wenn es nicht der Scheduller ist, was könnte es sein? Indexerstellung, zu wenig Platz auf der Festplatte oder  Gäste. Keine Wiederherstellungspunkte, sehr leichtsinnig.
Versuche nun folgendes. Trenne den PC vom Internet. Deaktiviere alle Programme in der Autostartgruppe. Alle auch den Virenscanner. Führe einen Virenscann mit einer Rescue Disk wie Kasoersky durch und lasse Malwarebytes durchlaufen. Nun starte neu was tut sich?
Was die REp-Installation anbelangt, brauchen Anwendungen nicht neu installiert werden. Es wird nur Windows erneuert und die Registry neu geschrieben. Ist der Verursacher aber eine Anwendung, hilft meist auch keine Rep-Installation.

« Letzte Änderung: 24.03.15, 19:48:58 von Hannibal624 »

 

Zitat
In Dienste lässt sich in der Aufgabenplanung nichts verändern (grau) "Zitat aus deinem Beitrag in einem anderen Forum"
 

Dieser Dienst ist vom System geschützt und kann unter Systemsteuerung>Dienste nicht manuell eingestellt werden! Sollte dieser Dienst auf "Deaktiviert" stehen,dann kann dieser nur über die Registry auf Starttyp "Automatisch" gesetzt werden! (Genauere Angaben zum Dienststatus hast du aber keine gemacht! )

Dazu in der Registry zu folgendem Schlüssel navigieren

HKEY_LOCAL_MACHINE\System\CurrentControlSet\Services\Schedule

Im rechten Teilfenster muss unter "Start" bei Wert eine 2 stehen ! Steht dort eine 4 ,dann ist der Dienst auch deaktiviert ! Wert auf 2 ändern und Rechner neu starten !
« Letzte Änderung: 26.03.15, 15:44:40 von Exit »

so nun ist auch das abgearbeitet:
Kein Virus, kein Trojaner, Index abgestellt, ....stand auf 2, 2/3 auf FPl frei, ca. 25 Programme deinstalliert....

Und der PC knattert weiter.Mal sehen, ob noch irgendwelche Ideen veröffentlicht werden.

Das von mir auch kürzlich dargestellt Problem "Ikon 412" habe ich inzwischen beseitigt. Ich ging in Systemprogramme -> Aufgabeplanung und da fand ich die 412. Aufgabe gelöscht und Problem damit gelöst. Ist ja immer mal wieder schön, wenn man selbst darauf kommt.

Salve
M

In dem Bericht der Ereignisanzeige ist auch "Task 403" vermerkt !
Dazu gibt es folgende Fehlerbehebung/Ursachen !

Der Taskplaner-Dienst (Aufgabenplanung) ist deaktiviert.
Der COM-Dienst ist deaktiviert.
Der Windows-Ereignisprotokoll-Dienst ist deaktiviert.
Der RPC-Dienst ist deaktiviert.
Es ist nicht genügend freier Speicherplatz vorhanden !!

« Letzte Änderung: 29.03.15, 12:09:29 von Exit »

Exit, 403 taucht nicht auf. Die genannten Dienste gibt es in Vista nicht oder unter anderer Bezeichnung.

Ich habe mal einen Screenshot gemacht. Vielleicht sagt das etwas aus.

Inzwischen ist auch TuneUp übefr das System gelaufen und das Volume C auf Korrektheit geprüft.

Schönen Sonntag

M

@Da mein Text beim Versuch Bilder anzuhängen, baden ging, diesen Text schon mal vorab.

Nun die beiden Sreenshots. Maus und Tastatur funktionieren einwandfrei.

 

Zitat
Exit, 403 taucht nicht auf.

Fehlermeldung in der Ereignisanzeige mal genauer anschauen! Man muss alle Informationen dazu auslesen !

 
Zitat
<Task>403</Task>


Freier Speicherplatz: Nach dem wieder etwas Festplattenspeicher frei geworden ist muss die Partition auch wieder defragmentiert werden,damit der freie Speicherplatz wieder in einem Stück zur Verfügung steht.
Ebenfalls den Status der Dienste in Antwort 6 überprüfen !
Hinweis in Antwort 4 brachte auch kein Ergebnis ?

Fehlermeldung zu i8042 kann bei USB Anschluss ignoriert werden,ansonsten kann auch dieser Dienst über die Registry konfiguriert werden.

HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\i8042prt\Start 4 deaktiviert  3 manuell  2 aktiviert  1 vom System gestartet/verwaltet (XP,Vista)
« Letzte Änderung: 29.03.15, 12:56:02 von Exit »

Bis auf die beiden Fehlermeldungen gibt es nur Informationen in der Ereignisanzeige, auch keine Warnungen.

FPlatte hat 185 GB freien Platz! Defragmentiert wird übrigens monatlich.

Die Dienste sind nach Empfehlungen im Netz und im Vergleich zu einem Win7-PC eingestellt - sind sich ja ähnlich -.
Was ist Hinweis 4?
Gruß
M

 

Zitat
Was ist Hinweis 4?

Nicht Hinweis 4,sondern der Beitrag in Antwort 4 in diesem Thread !

 
Zitat
Systemwiederherstellung geht nicht mehr, da ich wegen mangelndem Speicherplatz auf einer Partition alle Wiederherstellungspunkte bis auf den Letzten gelöscht habe.

 
Zitat
FPlatte hat 185 GB freien Platz! 

Das ist ein klarer Widerspruch ! Oder ? Vielleicht sollte man auch konkrete Angaben zur Partitionierung der Festplatte machen,weil sonst Fehlinterpretationen in der Fehleranalyse nicht vermieden werden können !

« Letzte Änderung: 29.03.15, 13:22:50 von Exit »

habe ich versäumt, zu erwähnen. Steht auf 2
M

Sorry, nun noch das Abbild der 2 Festplatten. Reicht das?
C: 185 GB frei
D: 10 GB frei
E: 24 GB frei
M: 10 GB frei

Dann überprüfe in der Aufgabenplanung alle gesetzten Aufgaben.
Dazu musst du dich durch die Liste arbeiten und nach Fehlermeldungen oder Problemen in den Aufgaben suchen,solltest du fündig werden,dann deaktiviere diese Aufgabe und starte den Rechner neu,vielleicht findest du so einen Übeltäter.Es kann durchaus sein,dass eine fehlerhafte Aufgabe an dem Problem beteiligt ist.
Auch Schadcode sollte man nicht immer vollständig ausschließen.

Bei der Angabe der Festplatten/Partitionen sollte auch die Belegung angegeben werden.(Systempartition,Datenpartition und eventuell aus der Systempartition ausgelagerte Elemente,damit man sich einen besseren Überblick verschaffen kann. Somit lässt sich ein Fehler schon mal besser einkreisen,wenn das Problem auch von diesen Dingen abhängig sein sollte.In deinem Fall wäre daher nur die Belegung der ersten Festplatte mit dem Problem in der Aufgabenplanung interessant gewesen.


« Windows Passwort vergessen keine Abfrage keine Anmeldund Supergau ?Rechner findet beim Betriebssystem ncht mehr »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Betriebssystem
Das Betriebssystem ist das Steuerungsprogramm des Computers, das als eines der ersten Programme beim Hochfahren des Rechners geladen wird. Arbeitsspeicher, Festplatten, E...

Binärsystem
Unter dem Begriff Binärsystem versteht man einen aus einem Zeichenvorrat von zwei Zeichen aufgebauten Code. Computer verwenden intern dieses System, das auf Basis de...

Bus System
Ein Bus ist ein System zur Datenübertragung. Durch einen Bus können mehrere Teilnehmer über eine Leitung miteinander verbunden werden, ohne dabei an der Da...