Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Ihre Frage: Wie stoppe ich die Flut von Cookiewarnungen, die meine Online-Arbeit blockiert?

Für einen Experten wahrscheinlich eine Lachnummer, was ich frage, aber sorry: Bin verzweifelt, weil ich nicht mehr in mein GMX-Mailfach hineinkomme, seit ich von der Flut von Cookie-Warnfenstern überflutet werde. Diese Fenster treten im Sekundentakt auf und lassen sich nicht ignorieren. Das heißt, man muß zwingend entweder "ablehnen" oder "zulassen" oder "für diese Sitzung zulassen" anklicken, weil das Fenster die Weiterarbeit am PC sonst blockiert.
Seit heut morgen um 6.00 Uhr versuche ich in mein E-Mail-Fach hineinzukommen - immer vegebens. Wenn ich es nach 40 oder 50 Cookie-Wegklicks endlich geschafft habe, mein Passwort vollständig einzugeben, sagt GMX nur noch "Aus Sicherheitsgründen haben wir die Sitzung beendet - bitte loggen Sie sich erneut ein" - haha! Wenn ich das könnte!

Ich habe leider kaum Ahnung, welches System das hier ist - XP auf jeden Fall, der Laptop selbst ist ca. 10 Jahre alt (Amilo/Siemens) und wird nur noch im Notfall (mein großer PC hat einen Totalausfall) wie jetzt reaktiviert.

Diesen Text habe ich übrigens offline vorgeschrieben, weil das tippen angesichts der Cookie-Warn-Flut hier gar nicht möglich wäre.

Bitte, kann mir jemand helfen?



Antworten zu Ihre Frage: Wie stoppe ich die Flut von Cookiewarnungen, die meine Online-Arbeit blockiert?:

Den Browsercache des (nicht erwähnten) Internetbrowser sowie die gespeicherten Cookies hast du schon mal gelöscht?
Womit versuchst du, dein GMX-Mailfach zu besuchen? Im Internetbrowser oder über ein separates E-Mail-Programm? - welches?

Du wirst dich wohl zu Freunden begeben müssen und auf einem Rechner dort ein paar Tools downloaden, die du anschließend per Stick auf dem aktuell genutzte Notebook einsetzt und Scans durchführst.
Dazu :
http://www.computerhilfen.de/hilfen-17-407828-0.html
(die Tools suchen lassen ohne Netzwerk-Verbindung)

und einen Vollscan mit Malwyrebytes-Anti-Malware
https://de.malwarebytes.org/
Lade die "free"-Version, installiere sie, stelle kurzzeitig Netzwerkverbindung her und aktiviere die Datenbanken von Malwarebytes, trenne die Netzwerkverbindung wieder - führe den Vollscan durch.

Wenn du die Scanergebnisse und Hinweise des Programms Malwarebytes nicht selbstauswerten und anwenden kannst, poste den Ergebnisbericht hier.


« DLL-Fehler: "libiomp5md.dll_unload" Adobe Lens Profile Creator nicht installierbarNach dem Start ist es nicht möglich, Firfox oder Skype aufzurufen. »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Auslagerungsdatei
Die Auslagerungsdatei ist der virtuelle Speicher von Windows. Wenn der RAM-Speicher nicht ausreicht um mit den geöffneten Programmen weiter zu arbeiten, werden Daten...

Maus
Eine Computer-Maus ist ein peripheres Endgerät und gehört zu den Eingabemedien am Computer. Generell kann zwischen optischen-, Laser- und kabelgebundenen Mä...

Betriebssystem
Das Betriebssystem ist das Steuerungsprogramm des Computers, das als eines der ersten Programme beim Hochfahren des Rechners geladen wird. Arbeitsspeicher, Festplatten, E...