Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Win XP: Dateien verschlüsselt!

hallo, ich hab unter win xp meine dateien verschlüsselt (werden grün angezeigt; damit sie von keinem andern rechner im netzwerk gelesen werden können), jetzt hab ich heute formatiert, und kann diese dateien selber nicht mehr öffnen :'(, habt ihr ne idee, was man da machen kann? hab mich schon mal als admin eingeloggt, hat aber auch nichts gebracht!



Antworten zu Win XP: Dateien verschlüsselt!:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Verrate doch mal: Womit hast Du diese Dateien denn - und wie verschlüsselt?
Und bei mir ist das so, wenn ich formatiert habe, sind die Dateien immer ganz weg... Was ja eigentlich der Sinn der Formatiererei ist.
Bischen genauer ausdrücken, dann kann man vielleicht was dazu sagen, ja?
Jürgen

sry, hast ja recht...
...also, verschlüsselt hab ich die indem ich rechtsklick auf die datei=> Eigenschaften=> Erweitert=> da steht dann dateien komprimieren (um speicherplatz zu sparen) und inhalt verschlüsseln, um dateien zu schützen. ich hab den inhalt verschlüsselt!
die dateien sind net weg, weil ich die auf eine externe platte gschoben habe, und die interne mit dem betriebssystem hab ich formatiert.
P.S. ich hab die dateien verschlüsselt, damit sie nicht von einem anderen rechner aus geöffnet werden können. jetzt erkennt er meinen rechner also als einen "fremden", und lässt sie mich nicht mehr öffnen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Vielleicht bringt dich das auf die Spur

http://support.microsoft.com/default.aspx?scid=kb;DE;308421

hat zwar nicht funktioniert :'(, aber trotzdem danke

123 grüßt Michael 123!

Sollte die gemeine Windows-Hilfe helfen?

So ermöglichen Sie einem Benutzer das Verschlüsseln oder Entschlüsseln einer Datei:

Öffnen Sie Windows-Explorer.
Klicken Sie im Detailfenster mit der rechten Maustaste auf die zu ändernde verschlüsselte Datei, und klicken Sie dann auf Eigenschaften.
Klicken Sie auf der Registerkarte Allgemein auf Erweitert.
Klicken Sie in Erweiterte Attribute auf Details.
Um einem Benutzer das Ändern dieser Datei zu ermöglichen, klicken Sie auf Hinzufügen, und führen Sie anschließend eine der folgenden Aktionen aus:
Um einen Benutzer hinzuzufügen, dessen Zertifikat sich auf diesem Computer befindet, klicken Sie auf das Zertifikat, und klicken Sie dann auf OK.
Um ein Zertifikat auf diesem Computer anzuzeigen, bevor es zur Datei hinzugefügt wird, klicken Sie auf das Zertifikat, und klicken Sie dann auf Zertifikat anzeigen.
Um einen Benutzer aus Active Directory hinzuzufügen, klicken Sie auf Benutzer suchen, suchen Sie den Benutzer in der Liste, und klicken Sie dann auf OK.
Um einem Benutzer die Fähigkeit zu nehmen, diese Datei zu ändern, klicken Sie auf den Benutzernamen, und klicken Sie dann auf Entfernen.
 
Anmerkungen

Zeigen Sie zum Öffnen von Windows Explorer im Startmenü auf Alle Programme, zeigen Sie auf Zubehör, und klicken Sie dann auf Windows-Explorer.
Sie können keine Gruppen für den Dateiverschlüsselungszugriff hinzufügen.
Alle Benutzer, die die Datei ver- oder entschlüsseln dürfen, müssen über ein Zertifikat auf dem Computer verfügen. Informationen zum Kopieren des Zertifikats auf den Computer finden Sie unter "Verwandte Themen".

Gruß
123

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Mir ist es einmal gelungen, derart verschlüsselte Dateien von einem (abgestürzten) Rechner mittels "Bart´s PE- Builder" auf CD zu brennen und diese CD dann auf einem anderen PC problemlos zu lesen.
Ich kann natürlich nicht garantieren, das dies kein Zufall war.
Jürgen

wenn ich auf dieses zertifikat klicke (mein benutzername & administrator) sagt der mir:

Dieses Zertifizierungsstellen - Stammzertifikat ist nicht vertrauenswürdig. Installieren sie das Zertifikat in den Speicher vertrauenswürdier Stammzertifizierungsstellen, um die vertrauenswürdigkeit zu aktivieren.

sprich: Fehler 5 beim hinzufügen des Zertifikates. gibt es denn nicht irgendein programm, mit dem ich die verschlüsselung umgehen kann? hab mal was von Linux versionen auf CD gehört!? könnte sowas nicht funktionieren?
MfG Michael

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Neben dem genannten "Bart´s PE- Builder ist natürlich Knoppix eine sehr empfehlenswerte Variante. Ist sozusagen ein "Betriebsystem auf CD". Damit ist es mir ebenfalls in einigen Fällen gelungen, Operationen in meinem XP auszuführen, was sonst nicht einmal im abgesicherten Modus möglich war (Löschen von Dateien zB) Ein erfolgversprechender Versuch!
Dieses Knoppix war vor einiger Zeit irgendwo als Heft- CD mit dabei, kannst es aber auch an mehreren Stellen saugen. Gib mal bei Google "Knoppix Download" ein!
Jürgen

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

das wird nix nützen, da sie verschlüsselt sind. Da hätte nur das exportieren des Zertifikats geholfen. Ich glaub nicht, dass du noch mal die Daten lesen kannst.

Knoppix: http://www.knopper.net

hab inzwischen schon fast alles ausprobiert und schon einige leute gefragt was man noch machen könnte, entweder meinten die man kommt garnet mehr ran, oder muss das zertifikat hinzufügen, trotzdem werd ichs nicht unversucht lassen mal das knoppix auszuprobieren. wenns klappt werd ichs natürlich auch schreiben.
vielen dank & MfG Michael

Eigentlich ist es ja logisch. Dein ganzer Computer hat andere Erkennungsdaten (IP usw.). Das Zertifikat ist auch nicht übermittelt. Eigentlich erfüllt die Verschlüsselung nur ihren Dienst und läst deinen Computer nicht an die Datei ran weil er meint es sei der falsche. Irgendwo im World-Wide-Web findest du ja vielleicht n Tool mit dem du es Entschlüsseln kannst ohne Genehmigung. Leider werden da Hakcertoole ins Spiel kommen. Sorry aber ne andere Lösung weiss ich nicht. Vielleicht haste auch n Problem mit dem Netzwerk und jetzt meint die Datei (ich weiss die kann nicht denken) du seist ein anderer PC aus dem Netz und verbietet dir den Zugriff. Ne kleine Frage. Wenn du ja die Dateien in einen nicht freigegebenen Ordner speicherst der auch nicht in einem Ordner liegt der Freigegeben ist dann kann niemand darauf zugreifen, höchstens sie wissen dein PC Name und dein Passwort. Daher währe das Verschlüsseln in diesem Fall gar nicht nötig gewesen.

die verschlüsselung war in dem sinne notwendig, wieil ich häufig an lans teilnehme, und da ist es schon öfters vorgekommen, das die es bis in den ordner geschafft haben...aber im nachhiniein gessehen, wäre es besser gewesen, ich hätte die dateien nicht verschlüsselt, denn jetzt hat keiner was davon!...dumm gelaufen...aber schade drum!

Hallo Michael 123,

ist zwar schon eine Weile her, aber hier die Windows-Hilfe zum Zweiten:

So stellen Sie eine verschlüsselte Datei oder einen verschlüsselten Ordner ohne Dateiverschlüsselungszertifikat wieder her
Öffnen Sie Sicherung.
Verwenden Sie das Sicherungsprogramm zum Erstellen einer Kopie der Datei für den Fall eines Verlustes oder einer Beschädigung.
Senden Sie die ursprüngliche verschlüsselte Datei an den benannten Wiederherstellungsagenten.
Verwenden Sie den Wiederherstellungsagenten, um die Datei mithilfe seines Wiederherstellungszertifikats und privaten Schlüssels zu entschlüsseln.
Verwenden Sie den Wiederherstellungsagenten, um die entschlüsselte Datei unter Verwendung der gewünschten Dateiübertragungsmethode an Sie zurück zu senden.
 Anmerkungen

Zeigen Sie zum Starten von Sicherung im Startmenü auf Alle Programme, zeigen Sie auf Zubehör, zeigen Sie auf Systemprogramme, und klicken Sie dann auf Sicherung.
Sofern Sie nicht in einer Active Directory-Domänenumgebung arbeiten, ist der Administrator des lokalen Computers der Standardwiederherstellungsagent. In einer Active Directory-Domänenumgebung ist der Administrator, der sich zuerst am ersten Domänencontroller angemeldet hat, der Standardwiederherstellungsagent.
Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Datei an den benannten Wiederherstellungsagenten zu senden. Dazu gehört das Sichern der Datei auf Band oder Diskette.
Unter Verwendung des Sicherungsdienstprogramms oder eines anderen Datensicherungstools gesicherte Dateien behalten ihre Verschlüsselung an ihrem Sicherungsspeicherort bei. Die Originaldateien können ohne Auswirkungen auf den verschlüsselten Zustand der Sicherungskopien entschlüsselt oder geändert werden.
Falls Sie eine Sicherungskopie des Dateiverschlüsselungszertifikats und des privaten Schlüssels in einer PFX-Datei auf einer Diskette erstellt haben, können Sie eine verschlüsselte Datei oder einen verschlüsselten Ordner selbst wiederherstellen. Mit dem Befehl Importieren unter Zertifikate in der Microsoft Management Console (MMC) können Sie die PFX-Datei von der Diskette in den Speicher Eigene Zertifikate importieren.
Weitere Informationen zum Arbeiten mit Zertifikaten in der Microsoft Management Console (MMC) finden Sie unter "Verwandte Themen".

Gruß
123

Hallo,

ich habe genau den gleichen sch... gebaut >:(, kann mir einer sagen, ob Knoppix erfolgreich war, oder eine andere Lösung? ???

Gruß


« Win XP: CPU Auslastung 100% durch FirewallWin XP: Brauche eine Standard-Installation »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Dateiendungen
Die Dateiendung, auch Dateierweiterung oder einfach "Endung" genannt, besteht aus meistens drei oder vier Buchstaben und wird mit einem Punkt an den Dateinamen angehä...

Dateiendung
Die Dateiendung ist ein Teil des Dateinamen und zeigt das Dateiformat an.Siehe auch: Dateiendungenen...

Snapchat
SnapChat ist eine kostenlose Messaging-App, mit der - ähnlich wie bei WhatsApp oder dem Facebook Messenger - Nachrichten an andere Personen oder Gruppen gesendet wer...