Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Win2000: Festplatte?! Falscher Parameter?!

Hallöchn...

wollt mal hier um Rat beten...

Folgendes:
Ich hatte Win XP drauf ... und hab Windows 2000 installiert ... bei der Installation von Win 2000 hab ich nur LW C: gelöscht und neu erstellt ... LW D: wo meine ganzen Daten drauf sind hab ich so gelassen ... nun gut ... Windows 2000 installiert und so weiter ... und wenn ich jetzt auf Mein LW D: zugreifen will sagt er:

Auf D:\ kann nicht zugegriffen werden!
Falscher Parameter

... ich wüsste aber auch nicht was ich machen könnte ... Hat jemand ahnung?

Mfg chrischa



Antworten zu Win2000: Festplatte?! Falscher Parameter?!:


........Hat jemand ahnung?

vielleicht www.weistedv.de ??

Hallo,

könnte sein, dass die Platte unter WinXP mit NTFS 5.1 formatiert wurde, Win2000 jedoch NTFS 5.0 verwendet und deshalb mit der Partition nicht klar kommt.
Versuche deine Daten mit Hilfe einer Knoppix-CD zu sichern und formatiere die Partition (Platte) neu.

Gruß
123

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

@123, da du hier auch den Tipp mit der Knoppix-CD gibst würde ich mal bitten diesen Thread zu lesen.
http://www.computerhilfen.de/hilfen-7-55408-0.html

Habe auch mal versucht mit Knoppix Daten zu kopieren und habe eigentlich nur Problem damit.

Vielleicht mache ich etwas falsch ?
Oder es müssen gewisse Voraussetzungen vorhanden sein, damit mit Knoppix das Kopieren funktioniert.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

von "tortilla" - Gastuser, auf Wunsch geändert wg. email-Adresse.

Zitat
ich bin linux rookie aber ich kann dir etwas helfen.

In der Tat gibt es probleme beim kopieren mit Knoppix.

1. Problem: Die NTFS Datenträger sind Benutzerbasierend => du hast keine schreibrechte (außer man gibt vielleicht dem Gast in den Sicherheiteinstellungen vollzugriff, ich habs aber noch nicht probiert)

Aber dafür leserechte (egal was für sicherheitseinstellungen du bei windows gemacht hast)

Das ermöglicht dir die Daten entweder auf eine FAT Partition zu speichern (es sollte aber eine FAT16 Partition sein, aber auch dann kann es sein trotzdem nicht geht, warum weiß ich nicht) oder besser sie auf eine CD/DVD zu brennen (dass geht auf jeden fall).


2. Problem: Wenn du brennen willst musst du bedenken dass Windows einen eigen CD Standard verwendet, die sog. "Joilet CD". Aber weltweiter Standard ist eigentlich "Rock Ridge" mit dem Unix Systeme vorzugsweise brennen.

=> du musst die CD als "Joilet CD" brennen, denn sonnst  ließt dein explorer die dateinamen und Verzeichnisse in Großbuchstaben. Man könnte jetzt einen anderen Dateimanager installieren (s.h. http://www.computerhilfen.de/hilfen-5-55204-0.html ), aber wer dass nicht will kann auch wie folgt vorgehen.

Geh zunächst vor wie in z.b. nero und drücke dann auf "burn".

(hier muss ich aber noch einen kleinen Unix Festplatten kurs geben:

Man hat keine Laufwerksbezeichnungen c:, d:, ect. wie bei windows, sondern die Partitionen werden mit einer eindeutigen bezeichnung angesprochen. z.b mit hda1 ist die Festplatte an Primary Master mit der Partition 1 gemeint. und z.b, hdc1 die Festplatte am Secondary Master mit der Partition 1 (anstatt der 1 können auch andere zahlen stehen aber die sind nicht ganz analog zu der Partition zu verstehen wie die a,b,c,d direkt vor der Zahl, aber wenn du hda1 hda3 hda6 angezeigt bekommst heist dass dass die 1er der Part. 1 entspricht, der 3er der Part. 2 ,....). Die odrner und verzeichniss verwaltung ist gleich wie in windows)

Es offnet sich ein Fenster in dem man einstellungen wie man es von nero kennt vornehmen kann. Hier klick auf "Filesystem" und aktiviere das kästchen mit "Joilet CD" (Rock Ridge kann man eventuell deaktivieren, ist egal).

Da aber die Joilet CD´s beschränkungen in ihrer Pfadlänge haben kann es passieren dass das Brennprog gleich nach start abbricht weil die "character" zu lang sind.
Dieses Problem kann man umgehen wenn man in dem Fenster noch auf "advantage" klickt und bei "Input Charset" "Force Input Charset" aktiviert und dann einen ISO Standard auswählt (bei mir hat iso8859-1 funktioniert andere Standards hab ich noch nicht probiert, übrigens: im fenster muss nichts an den einstellungen im "iso-9660 Filesystem" andern, egal was da aktiviert ist duch den iso8859-1 wird das sowieso ausgehebelt)

Nun auf brennen klicken. Fertig.



« Win XP: CommandleisteWin XP: Boot-Problem »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Datenbank
Eine Datenbank (DBS), im englischen database, ist eine strukturierte Datensammlung und fungiert wie ein "digitales Archiv". Datenbanken dienen der effizienten Aufbewahrun...

Datenkompression
Siehe komprimieren. ...

Datenrate
Als Datenrate bezeichnet man die größtmögliche Datenmenge, die sich innerhalb einer Sekunde übertragen lässt. Diese wird in Bit pro Sekunde geme...