Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Windows XP Prof. SP2 startet sehr langsam

Hallo Leute,

ich habe ein Problem das bei mir seit kurzem auftritt, ich fange am besten von vorne an und schreibe das was ich weiss.
Ich hatte auf meinem Rechner bereits Windows XP SP2 installiert, es funktionierte wunderbar seit ca. Januar, langsam spürte ich natürlich die Verlangsamung und Instabilität so dass ich eine Neuinstallation machen wollte. Ich habe AntiVir aktualisiert um vor dem Neuinstallieren wirklich einen sauberen Rechner zu haben. Bei der Aktualisierung der Software kam eine Fehlermeldung, genauen Inhalt weiß ich nicht mehr, aber es war so in der art "konnte nicht aktualisiert werden", das Update lief sonst absolut ok, anschließende Prüfung der drei Partitionen ergab keine Viren. Ich habe also angefangen alle Dateien auf anderen Partitionen zu sichern. Dabei kam immer wieder die Meldung Datenverlust, Konnte nicht vollständig geschrieben werden, dann startete öfters mal Explorer.exe neu, und die Krönung war ein Bluescreen für 2 sek. und anschließender neustart. So habe ich mich also durchgequält und die nötigen Dateien gesichert.

Dann habe ich also Win PX Professional neu installiert. Ehemalige Windows Partition gelöscht, neu gemacht, voll formatiert und los gings mit der Installation. Soweit so gut, schon bei erstem Neustart war er ziehmlich langsam,nach langer zeit kam die Zeitzoneneinstellung usw. Dann kamm also ein weiterer Neustart der ja dann in das fertig installierte Betriebssystem führt. Am anfang dess bootens kommt unten immer eine Leiste mit strichen die sich ja im Normalfall innerhalb Bruchteilen einer Sekunde auffüllt und zum blauen Willkommen Bildschirm führt. Nun hier ist alles anders, und das bleibt auch so:
Noch vor der Leiste am unteren Bildschirmrand ist der Bildschirm schwarz, es passiert 15-20 MINUTEN!! nichts, danach kommt die genannte leiste und füllt sich innerhalb von weiteren 20-30 min auf, es kommt der blaue Bildschirm, und ab da funktioniert es meiner Meinung nach wieder OK.

Außer im Explorer, greife ich auf die einzelnen Partitionen zu ist bei C:mit Betriebssystem alles OK, genauso wie bei D:, nur auf E: also die letzte Partition, da friert er ein und braucht ca. ne halbe bis ne ganze Minute bis er da ist. Also habe ich mal auf E: scandisc durchgeführt, noch bei Phase 1 kam der Bluescreen der oben bereits beschrieben wurde, Neustart! Doch diesmal kam was anderes:

"Windows XP konnte nicht gestartet werden, da die folgende Datei fehlt oder beschädigt ist: system32\hal.dll"

Methode 2 von http://support.microsoft.com/kb/314477/de hat versagt, jetz warte ich wieder meine halbe stunde auf den Rechner.

Ich bin ratlos und verzweifelt. Vermute schon eine Hardware-Defekt aber was? HDD? funzt doch nach dem Start OK! RAM?
Der Rechner ist gerade mal 7 Monate alt.

Bitte um Hilfe



Antworten zu Windows XP Prof. SP2 startet sehr langsam:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Also wenn dann denke ich,dass es an der Festplatte liegt.Aber sichere doch mal alle Daten nochmals neu und formatiere DIE KOMPLETTE Platte nochmals,also nicht nur einzelne Partitionen.

Ja da muss ich aber erst ne Festplatte kaufen :(
hab einpaar dutzend GB zum Sichern

vielleicht gibt es ne andere Lösung?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Daten auf DVD brennen??Ein Image erstellen und dann auf DVD brennen?

Ja sicher daten sichern ist irgendwie möglich, werde mir wohl ne festplatte kaufen, allerdings würde mich eher interessieren woran es liegt und was die lösung ist. Klar beim Neuinstallieren kann man nix falsch machen, aber aufwändig ist es allemal. Weiss vielleicht jemand etwas?

Hallo,
Vor der grossen WindowsReparatur mal die Festplatte auf Fehler prüfen, ist mein Vorschlag.

Viele Harddiskhersteller bieten Tools an, mit denen man die Festplatte gründlich auf Fehler prüfen kann. Einfach die Homepage im Support- oder Downloadbereich auf entsprechende Software durchforsten.

das langsame Starten von Windows konnte gelöst werden.

nach einigen recherchen im internet und eigenen gedanken war ich dann von dem Gedanken der Festplattenfehler sei der grund abgekommen, vielmehr kam die Windows-CD unter Verdacht. Es handelt sich um eine Recovery CD von Siemens-Fujitsu. Nun die scheinen eine Vorinstallation von Treibern oder sonstwas mit auf der CD zu haben. Ich habe eine Sicherungskopie der Windows CD erstellt, jedoch ohne den Ordner
D:\$OEM$\FSC
(FSC=FUJITSU SIEMENS COMPUTER)

nun da man aber die CD in einer Brennsoftware erstellt entfällt(bei mir zumindest) komischerweise die Bootfähigkeit der CD, sicherlich gibt es hier ne elegantere Lösung, meine war jedoch das booten mit der original CD zu machen und sobald die Installation das erste mal aufhört die CD zu lesen(Bei der ersten frage) habe ich die CD gegen die Sicherheitskopie ausgetauscht. Die Installation lief ohne Probleme auch sind jetzt Starts ohne Probleme verlaufen. Sicherheitskopie auf CD-RW wieder gelöscht :). Alles andere wird die Zukunft zeigen.
hier noch ein link zu diesem Thema:
http://www.winboard.org/lofiversion/index.php/t34629.html

Vielen Dank an die die sich bemüht haben!


« Formatieren verweigernActivex-Sicherheitselemente »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Multiprozessor Rechner
Zu dieser speziellen Kategorie der Multiprozessor Rechnern von Computern zählen jene, die nicht auf einer einzelnen CPU basieren, sondern auf zwei oder mehr Prozesso...

Software
Der Begriff Software (zu Deutsch: weiche Ware) ist ein Sammelbegriff für sämtliche Computerprogramme, die auf einem Computer ausgeführt werden können....

Update
Als Update bezeichnet man eine aktualisierte Version einer bereits besessenen Software, die registrierte Anwender meist zu einem Bruchteil des Preises des ursprüngli...