Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Erstinstallation funzt nicht da Boot-Fehler

Hallo @ all,

also folgendes Problem tat sich auf:

Habe im Keller einen alten Laptop gefunden (Sony PCG-F290) mit win 98 drauf was ohne probleme lief. Dachte mir aber das es besser wäre XP aufzusetzen.Hab also die xp-cd (Recovery CD Xp Home SP1 sowie Recovery CD XP Home SP 2 versucht) rein,Rechner an, und dann wurde die Festplatte formatiert und die erforderlichen Dateien kopiert. Dann schaltet sich der Rechner/Laptop ja alleine aus um neu zu Booten. Nur nach dem ausschalten startet dieser zwar, aber nur bis zum Windows Logo. Er schafft es aber nicht bis zum Anmeldefenster. Ich sehe wirklich nur ganz kurz (1 Sek maximal 2 Sek) das Logo dann schaltet der Laptop ab (stürzt ab?) und ist im Standby Modus. Dann also Neustart und wieder hängt er sich an genau dieser stelle wieder auf. Woran liegt das???? Mir ist zwar klar das der Laptop recht schwach ist (128MB Memory, 6,4GB Hdd und Intel II mit 400 MHZ). Aber nach Microsoft Angaben dennoch ausreichend um XP installieren zu können. Was muss ich machen damit das funzt ??? Bios Flashen?? Bin für jeden guten Tipp dankbar....



Antworten zu Erstinstallation funzt nicht da Boot-Fehler:

Nun ja, wenn das Notebook in den Stadtbymodus fährt, bekommt es keinen Strom. Kabel richtig drin?

Zudem würde ich, wenn ich ein Notebook "P II 400MHz mit 128MB" wäre mich auch weigern Windows XP zu starten :)
Nein im Ernst, jeden Klick, den Du machen würdest, z.B. ein Fenster öffnen oder eine Datei speichern usw. würde elend lange dauern! Du würdest bestimmt keine Freude haben!

Mein Rat: Bleib bei Windows 98.

Gruss, Eisu

« Letzte Änderung: 30.09.05, 09:17:04 von Eisu »

Tu Dir und uns n Gefallen und mach das Win 98 wieder drauf.
Das ist kein XP-Rechner und wird auch keiner.
Mit XP ist es ja nicht getan. Die 50 Updates sollten ja auch drauf, die letztlich das System noch schwergewichtiger machen.
Bios flashen wirste für den alten Rechner auch wenig Glück haben, wenig wahrscheinlich, daß es dafür das gibt. Und wenn, dann wird er damit auch nicht fitter und flotter.
Bios flashen sollte man nur, wenn einem eine konkrete Systemeigenschaft fehlt, die das neue Bios verspricht zu bringen.
Ansonsten ist das Risiko groß, den Rechner zu vermurksen. Das Problem beim Flashen ist, daß danach das alte Bios, mit dem alles gut lief, FORT ist und evtl. nicht mehr zu besorgen. Ich sage das aus eigener Erfahrung, mein Rechner lief am besten mit dem Stamm-Bios, das jetzt fort ist.
Wie geht Flashen?
Von der Herstellerseite ein exakt passendes Bios auf eine Systemdiskette runterladen. Er liefert meistens auch ein Flashprogramm mit. Mit der Diskette booten, flashprogramm aufrufen, flashen.
Neue Bios werden oft upgedatet, indem man ins Bios geht und sagt, Bios laden von Diskette.
Grüße, Bernd

« Letzte Änderung: 30.09.05, 09:23:56 von bernd-x »

Danke für Euere Antworten, dann ist es wohl doch das beste Win 98 wieder auf zu setzen.

Wünsche alles gute und mögen alle Rechner "normal" laufen!!

Wünsche alles gute und mögen alle Rechner "normal" laufen!!

Hihi, besser nicht, sonst können wir nichts mehr schreiben...

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Wünsche alles gute und mögen alle Rechner "normal" laufen!!

Das weis Billy Boy schon zu verhindern  ;D

« 400 mhz lappi win 98bootvorgang »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!