Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Fehler: <<<< systen32\drivers\pci.sys >>>>>> HELP!!!!

hallo erstmal an alle hier,

ich habe einen:

 Dell Dimension "Medium Plus" Pc! Mit 512 DDR400, 160 SATA (7200rqm) 128 MB ATI RadeonX300 SE, 16x max. DVD +/-RW & 16x DVD und MICROSOFT WINDOWS XP Home SP2 German!!!!!!

Seid heute abend taucht jetzt ein blauer Bildschirm mit der meldung

systen32\drivers\pci.sys fehlt oder beschädigt!!!

Ich könnte zwar den Pc formatieren aber dort sind eminen Ubüngen für die Uni und etc. noch gespeichert! Ich brauche den vollen Inhalt der Festplatte kann aber nicht ganz normal in WINDOWS XP rein!

Hilft mir bitte...es ist sehr wichtig. Ich schreiben meinen Examensarbeit und brauche dazu die dort im PC inhaltenen Dateinen!

BITTE ICH BRAUCHE EURE HILFE :-\!!!

Könnt ihr mir sagen wie ich es hinbekomme windows zu reparieren..!!!

Ich war schon im:

-bios
-von cd starten
-R gedrückt
 
...weiss aber nicht was ich dann tun soll :'(!!!

HELFT MIR BITTE!!!

Bye
TouFan



Antworten zu Fehler: <<<< systen32\drivers\pci.sys >>>>>> HELP!!!!:

Hallo
Lass mich raten, du hast nichts verändert.
Eventuell mal nacheinander alle PCI-Geräte abklemmen und sehen bei welchem das Problem nicht mehr auftritt. Also Laufwerke, Soundkarte, usw.

hallo,
danke erstmal!!!

Aber wie soll ich das machen..also die sachen abbinden??

kannst du mir das sagen?

Was soll ichdenn danach mavhen, wenn ich eins abgebunden habe???

kannst du mir das sagen?

Bye
TouFan

Na aufschrauben dein PC. Ich würde erstmal die IDE Kabel deines DVD Rom/Brenners abziehen. Danach mal neustarten und schauen ob die Meldung noch kommt. Was für ein Board hast du?

hallo,

mein pc läuft jetzt erstmal anders, denn ich ahbe es erstmal mit der WIEDERHOLUNGSKONSOLE versucht:

expand X:\i386\pci.sy_ C:\WINDOWS\system32\drivers\pci.sys
(X= CD-ROM Laufwerksbuchstabe einsetzen)

INFO ZU WIEDERHERSTELLUNGSKONSOLE:
Hinweis: Wenn Sie den Computer von der Windows XP-CD-ROM starten möchten, müssen Sie zuvor das BIOS Ihres Computers so konfigurieren, dass der Computer von CD-ROM gestartet wird.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um die Wiederherstellungskonsole von der Windows XP-Startdiskette oder der Windows XP-CD-ROM zu starten: 1. Legen Sie die Windows XP-Startdiskette in das Diskettenlaufwerk ein, oder legen Sie die Windows XP-CD-ROM in das CD-ROM-Laufwerk ein, und starten Sie den Computer anschließend erneut.

Wenn Sie dazu aufgefordert werden, wählen Sie alle Optionen aus, die für einen Start des Computers von CD-ROM erforderlich sind.
2. Wenn die Willkommensseite angezeigt wird, starten Sie mit der Taste [R] die Wiederherstellungskonsole.
3. Wählen Sie die Installation aus, auf die Sie von der Wiederherstellungskonsole aus zugreifen möchten, falls Sie über ein Dual-Boot- oder Multiple-Boot-System verfügen.
4. Geben Sie das Administratorkennwort ein, wenn Sie dazu aufgefordert werden. Wenn es sich bei dem Administratorkennwort um ein leeres Kennwort handelt, drücken Sie einfach die [EINGABETASTE].
5. Geben Sie an der Eingabeaufforderung die erforderlichen Befehle ein, um Ihre Windows XP-Installation zu diagnostizieren und zu reparieren.

Geben Sie an der Eingabeaufforderung recovery console commands oder help ein, und drücken Sie anschließend die [EINGABETASTE], um eine Liste der Befehle zu erhalten, die in der Wiederherstellungskonsole zur Verfügung stehen.

Geben Sie an der Eingabeaufforderung help Befehl ein, und drücken Sie anschließend die [EINGABETASTE], um Informationen zu einem bestimmten Befehl zu erhalten.
6. Geben Sie an der Eingabeaufforderung exit ein, und drücken Sie anschließend die [EINGABETASTE], um die Wiederherstellungskonsole zu beenden und den Computer neu zu starten.


Ist das richtig oder kann ich es nur schlechter machen oder kann das klappen!!

Bye TouFan :o

wie kann ich nachsehen welches board ich habe... ???

geht das auch im system board!!

Bye TouFan


« windowsInstallation eines ISA-Modem unter Windows XP »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
eSATA
eSATA ist die externe Version der SATA Schnittstelle: An die eSATA Ports an den PC- oder Laptop Gehäusen lassen sich spezielle Festplatten anschließen. Die Dat...

SATA
Die Abkürzung SATA steht für "Serial Advanced Technology Attachment" und beschreibt eine Verbindungstechnik zwischen Prozessor und Festplatte. SATA ist der Nach...

DVD
Die DVD (Digital Versatile Disk, zu Deutsch: digitale vielseitige Scheibe) ist eine Weiterentwicklung der CD (Compact Disc). Beide sehen gleich aus, eine flache Scheibe m...