Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Suse: 10.2: Rechner lässt sich nicht ausschalten

Hallo Leute.
Ich habe mir neulich OpenSuse 10.2 installiert und eingerichtet. Läuft bisher alles gut, nur kann ich den Rechner komischerweise nicht mehr herunterfahren. Wenn ich im Menü auf "Rechner ausschalten" oder "Neustarten" klicke, passiert nichts. Woran kann das liegen???
Vielen Dank für eure Hilfe!
MfG robschmaster


Antworten zu Suse: 10.2: Rechner lässt sich nicht ausschalten:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

die Ursache ist in den ACPI Funktionen des BIOS deines Rechners zu suchen. Fahnde mal im Bios nach einer Funktion ACPI aware OS oder ähnlich und setze den Parameter auf enabled oder auch yes. Wie das genau lautet, hängt von der Biosversion und Hersteller ab. Evtl. hilft auch ein Biosupdate. Ein Blick in die Datei /var/log/messages hilft auch oft. Da gibt die Susie gezielte Hinweise wo es klemmt und wie du es beseitigen kannst. Die Einstellungen zu den Energiesparfunktionen ( ACPI ) findest Du im Verzeichnis /etc/powersaved . Ändern kannst du daran nur mit Rootrechten. Anschliessend den Powersavedaemon neu starten mit

rcpowesaved restart  ENTER

damit getroffene Änderungen auch wirksam werden können oder Rechner neu starten.

Have Fun

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Also unter ACPI kann ich im BIOS z.B. die Cool'n'Quiet-Funktion ein- und ausschalten. Ich hatte sie in letzter Zeit immer ausgeschaltet, soll das jetzt was bringen, sie einzuschalten? Ich werds mal versuchen... 
Womit muss ich die Dateien in /etc/powersave öffnen / reicht es auch, die Powersave-optionen mit Yast zu bearbeiten?
Vielen Dank!

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

Versuche es mit der Cool 'n Quit Funktion.

Die Konfigurationsdateien sind Textdateien und mit einem Editor wie z.B. kwrite bearbeitbar. Kommst mit yast nicht an alle Parameter ran.

Einen Editor mit Rootrechten öffnest Du so:

ALT+F2

kdesu kwrite

Ausführen klicken, Rootpasswort anklicken und über Den Datei -öffnen Dialog die Konfigurationsdatei öffen. Merke dir aber genau was Du da änderst, um auch evtl. wieder den Rückweg antreten zu können. Bei Fehlern passiert nicht viel, ausser das der Rechner gähnend langsam werden kann.

Have Fun


« Suse: Suse: Systemanforderungen LinuxSuse: Suse: E- Mail Kontact- Anmeldung bei pop3.web.de nicht möglich. »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!