Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Red Hat: Windows löschen beim installieren von Linux????

Hallo

Ich habe folgendes Problem: Ich würde gerne "Red Hat:Fedora" auf meiner Rechner installiernen, weil Windows "etwas" instabil ist.... und würde Linux gerne auf der gleichen Partition installieren und vorher wenns geht, den ganzen Windowsmüll entfernen/löschen.
Hättet ihr eine Idee wie ich das machen kann?

mfg Lucas


Antworten zu Red Hat: Windows löschen beim installieren von Linux????:

Hallo,

Lege die Fedora DVD ein und folge den Anweisungen

Beim Dialog Partitionieren kannst ganze Platte auswählen und automatisch dann wird alle auf der Festplatte entfernt!

Lad die Fedora7

Starte den Rechner mit der DVD. Vor dem Partitionierungs-Tool wird Dir noch die Möglichkeit geboten die DVD auf Fehler untersuchen zu lassen und Sprache und Tastatur einzustellen.
Das Partitionierungs-Tool bietet Dir mehrere Möglichkeiten an, z.B:

-Alle Partitionen auf Platten löschen und Standard-Layout kreieren

-Maßgeschneidertes Layout kreieren

-und andere

Also, alles kein Problem

THX schonmal das Ihr geantwortet habt
und für den Tipp!

Aber wieso DVD der Live-CD kramm past doch gut auf ne CD....?


Fedora 7 Live i686  =  701M
 
Arrrgh... Jetzt bin ich verwirrt... sagt mir mal bitte was ich davon den nehemen soll:


Ich weiß ja, dass das hier nicht mehr das Thema ist wäre trozdem nett von euch, wenn Ihr mir das sagen könntet

mfg Lucas

Hallo,

dir stehen alle Wege offen
Live-CD und dann diese installieren
oder DVD und gleich installieren!

Wie du willst

Und hier noch Infos in deutsch:

http://www.fedorausers.de/

 

Schonmal viel Dank ihr lieben Menschen dir mir helfen,
aber ich weiß ehrlich gesagt micht den unterschied zwischen:
.ppc
.i368
.source

und ob ich, da ich nen Athlon 64, mir dann Fedora 64 holen soll, weil ich auch nicht weiß, ob das nen guten Software support hat.

*seufs*

Hoffe auf Hilfe...
lucas

Ich nehme immer i386 obwohl ich einen 64Bit Rechner habe. Macht die wenigsten Probleme und der Geschwindigkeits-Vorteil von 64Bit ist minimal, wenn überhaupt vorhanden.

 

Hallo,


hier lad' diese dir runter dann auf DVD/CD brennen und los geht's

Ich nehme immer i386 obwohl ich einen 64Bit Rechner habe. Macht die wenigsten Probleme und der Geschwindigkeits-Vorteil von 64Bit ist minimal, wenn überhaupt vorhanden.

 

Hallo Rolf

Dann starte mal ein paar Programme gleichzeitig zb. k3b eine DVD brennen dazu noch Firefox und schaue neben bei doch noch mal ein
film mit xine mal sehen wer da die klaren vorteile hat ich denke mal das wird das 64bit System haben ! Desweiteren ist x86_64 schon
weiter als i586 beste beispiel openOffice !

Hallo Schmolle,
werde ich mal bei Gelegenheit testen, auch wenn ich selten mehrere Sachen gleichzeitig laufen lasse.

Was ist denn mit OpenOffice?

Wo liegen denn überhaupt die Probleme?

Hast Du schon Erfahrung mit Doppelkern CPUs unter Linux, oder zumindest darüber was aus glaubwürdiger Quelle gehört?

Hast Du schon Erfahrung mit Xen gemacht?

Eines kann ich aber in Bezug auf 64 Bit bestätigen: wenn 64 Bit, dann nur mit der openSuSE. Die sind da um einiges weiter, selbst meine 9.3 Version lief schon absolut stabil.
Bei Mandriva oder Ubuntu wird sogar davon abgeraten, bei Ubuntu sogar offiziell.

Gruß

Hallo Rolf

Ich fahre openSuse 10.2 x86_64 auf zwei Rechner oder besser gesagt Notebooks die einmal einen AMD X2 Turion64 TL60 und der andere TL56
Doppelkern Cpu haben ! Und die Geschwindigkeit ist ein enormer unterschied zwischen der 32bit variante von openSuse ! Mit openOffice habe ich gemeint das sind die Pakete aktueller in der 64bit Version sind ! Habe so noch nie große Problem gehabt ! Xen habe ich noch nie benutzt aber hingegen VMware auch jetzt mit 64 bit
Paketen und siehe da ich kann sowohl auf den gast System als auch 
Hauptrechner wunderbar arbeiten !   


Hallo Schmolle,
hört sich ja gut an. Werde wohl mal die SuSE in 64 Bit installieren.

Gruß

HIHIO


Es freut mich das ihr euch aussprechen konntet aber leider weiß ich immer noch nicht, ob ich das nehemen soll.....
Ich möchte halt Fedora installieren und hab einen
AMD Athlon 64, 2200 MHz (11 x 200) 3500+
Soll ich jetzt die 64 bit Version nehmen?


mfg lucas


« ICQ für LinuxDebian: geforce 8800 treiber »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Red Book
Der Standard für AudioCDs aus dem Jahr 1980 wurde von Philips und Sony entwickelt. Die nachfolgenden CD-Standards beruhen auf dem Red Book. Siehe auch Übersicht...

Red Ring Of Death
In Erinnerung an den Windows-"Bluescreen Of Death (BSOD)" auch RROF genannter, typischer und oft auftretender Hardware-Fehler von Microsofts Spielekonsole Xbox 360. Am "R...

Multiprozessor Rechner
Zu dieser speziellen Kategorie der Multiprozessor Rechnern von Computern zählen jene, die nicht auf einer einzelnen CPU basieren, sondern auf zwei oder mehr Prozesso...