Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Festplaettn nicht sichtbar

Hallo,
hoffe mir kann jemand helfen.
Hab auf Laufwerk
C: Xp drauf
D: Linux 9.0
E: eigene Dateien
F: leer
kann aber unter Linux nur auf D: zugreifen
und unter XP nur auf C: E: F:
möchte unter Linux auf alle zugriff haben ist das möglich und wie?
Dank an alle die hier posten.
Meinox


Antworten zu Festplaettn nicht sichtbar:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hi
Windows Partitionen und Suse 9.0
Diesen Tipp wurde mir gegeben.
also versuche dir eine Schritt für Schritt Anleitung anzubieten:
Log dich als Root ein, klicke mit der rechten Maustaste in eine leere Stelle des Desktops (gehe jetzt von KDE! aus) => Neu erstellen => Festplatte und unter Gerät trägst du jetzt die Partition deiner Windows-Partition ein z.B. /dev/hda1/ oder zweite Partiton auf der ersten HDD wäre /dev/hda2, erste P. auf 2ter HDD wäre /dev/hdb1 usw.

Voher mußt du allerdings deine fstab-Datei bearbeiten (Pfad ist /etc/fstab) und da trägst du deine passende Parameter ein!    Z.B
Am besten schaust du selber mal nach, was in fstab schon steht, ist deine Windows-Partition schon eingetragen, dann kannst du direkt - wie oben beschrieben - vorgehen.
Mit 3 X ntfs & 2 X fat
/dev/hdb6 / reiserfs defaults 1 1
/dev/hdb7 /temp reiserfs defaults 1 2
/dev/hda1 /windows/C vfat users,gid=users,umask=0002,iocharset=iso8859-1,code=437 0 0
/dev/hdb1 /windows/D ntfs ro,users,gid=users,umask=0002,nls=iso8859-1 0 0
/dev/hdb2 /windows/E ntfs ro,users,gid=users,umask=0002,nls=iso8859-1 0 0
/dev/hdb3 /windows/F ntfs ro,users,gid=users,umask=0002,nls=iso8859-1 0 0
/dev/hda5 /windows/G vfat users,gid=users,umask=0002,iocharset=iso8859-1,code=437 0 0
/dev/hdb5 swap swap pri=42 0 0
devpts /dev/pts devpts mode=0620,gid=5 0 0
proc /proc proc defaults 0 0
usbdevfs /proc/bus/usb usbdevfs noauto 0 0
/dev/cdrecorder /media/cdrecorder auto ro,noauto,user,exec 0 0
/dev/cdrom /media/cdrom auto ro,noauto,user,exec 0 0
/dev/dvd /media/dvd auto ro,noauto,user,exec 0 0

Du musst hd../.. anpassen. Auf NTFS von XP kannsr du nur lesen.
MfG
Hans

Hallo nochmal,
krieg alles hin aber mit diesen werten kann ich nichts anfangen.
ro,users,gid=users,umask=0002,nls=iso8859-1 0 0
Meinox

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hi
Diese Seite habe ich im Internet gefunden, ich hoffe die damit geholfen zu haben.

Diese Optionen können also beim Mounten jedes Dateisystems angegeben werden.

defaults
entspricht normalerweise der Kombination suid, rw. Wenn ein Dateisystem von jedem Systembenutzer eingebunden werden kann (mit der Option user, s.u.), entspricht default für nicht privilegierte Benutzer der Kombination nosuid, noexec, nodev, rw.
noauto
(nur fstab) verhindert das automatische Einbinden der Partition.
noexec
Das Betriebssystem ignoriert die Executable-Bits im Permission-Feld, verbietet also die Ausführung jedes Programms von dieser Partition.
nosuid
unterdrückt die Wirkung der SUID und SGID Bits bei der Ausführung von Programmen aus dieser Partition.
nouser
(Voreinstellung, nur fstab) verbietet ausdrücklich die Benutzung von mount durch normale Systembenutzer.
nodev
die zeichen- und blockorientierten Gerätedateien in dieser Partition werden nicht angesprochen.
rw
erlaubt das Lesen und das Schreiben auf dieser Partition.
ro
verbietet das Schreiben auf diese Partition.
sync
die Metadaten (Superblock, Inode, Verzeichnisdaten) werden ungepuffert (synchron) auf das Speichermedium geschrieben (nur beim ext2fs implementiert).
user
(nur fstab) Mit dieser Option kann die Superuserin das Einbinden von Dateisystemen durch normale Systembenutzer erlauben. Die Benutzer können dann die Kommandos mount und umount benutzen, denen sie entweder die Gerätedatei oder das Verzeichnis zum Aufsetzen als Parameter übergeben können.
remount
(nur mount) Diese Option veranlaßt mount ein bereits aufgesetztes Dateisystem mit veränderten Optionen neu zu Mounten. Diese Option wird benutzt, um beim Systemstart nach dem Filesystemcheck die Schreibberechtigung für das read-only gemountete Rootfilesystem zu erteilen. Dateisystemspezifische Einstellungen können mit remount nicht geändert werden.
Ich kann auf Fat lesen & schreiben, auf NTFS nur lesen.
MfG
Hans


« Nvidia FX 5200 auf Suse Linux 9.0starten von linux »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Laufwerk
Generell gibt es verschiedene Arten von Laufwerken. Ein Laufwerk in der Computersprache ist ein Lese- und Schreibmedium. Bei den Computerbezogenden Laufwerken unterscheid...

Linux
Linux bezeichnet ein kostenloses Betriebssystem, das als Open Source verfügbar ist. Die erste Version entstand 1991 und wurde von dem Finnen Linus Torvalds aus dem S...

Dateiendungen
Die Dateiendung, auch Dateierweiterung oder einfach "Endung" genannt, besteht aus meistens drei oder vier Buchstaben und wird mit einem Punkt an den Dateinamen angehä...