Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Internetzugang für Sohn begrenzen

Mein Sohn darf meinen PC benutzen, wann er will - er hat einen eigenen Nutzer unter Suse 9.0 auf meinem PC. Er soll aber nicht ohne Erlaubnis/Kontrolle ins Internet (zum Hintergrund: Er ist 10 Jahre alt).

Mein PC hängt hinter einem DSL-Hardwarerouter, default ist Internet on Demand. Das soll auch grundsätzlich so bleiben, ddenn ich möchte nicht bei jedem Internetzugriff die Einwahl manuell starten, und ich bin ja viel öfter am PC als mein Kind. Ich möchte aber, dass der Benutzer Sohn sehr wohl ein Passwort eingeben muss, um das Internet bemutzen zu  können.

Mein erster Ansatz war folgender: Ich habe mit KDialog eine kleine Passwortabfrage gebastelt und das Skript dafür mit den Icons von Mozilla und Konquerer verknüpft. Ein Klick auf Mozilla startete also nicht mehr den Browser, sondern die Abfrage. Bei korrektem Passwort startete dann der Browser.

Es dauerte nicht lange, bis ermerkte, dass der einfache Aufruf des Home-Verzeichnis unter KDE ihm ebenfalls einen Browser bescherte - und zwar ohne passwort. Das Homeverzeichnis per Passwort zu8 schützen macht aber keinen Sinn. Gesucht ist also eonen andere Möglichkeit, den I-net-Zugang - und nur den - zu schützen.
Hat jemand Erfahrungen, Ideeen?

Danke im Voraus
A.


Antworten zu Internetzugang für Sohn begrenzen:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Mal ne Frage: Wenn Dein Sohn im WWW ist -wie willst Du ihn dort vor den Gefahren schützten? ---o/ Gewalt etc.

Denke Dein Sohn sollte ohne Aufsicht gar nicht ins WWW!Dann ist auch kein Passwort notwendig wenn Du in der Nähe bist!  ;)

Wenn Dein Sohn gar keine Rechte haben soll ins WWW zu gehen darf er keine Dialout rechte haben!

Würde Ihm einen Account ohne Nutzung des WWW machen und einen mit (passwort kennt Dein Sohn nicht), wenn Erwachsene anwesend sind.

Gruß
Ralf

Noch einmal zur Erklärung: Er soll natürlich nicht allein ins Netz. Deshalb soll der Zugang ja auch per Passwort gesichert sein. Das PW kennen nur die Eltern. Internetzugang also nur, wenn ein Erwachsener in der Nähe ist (das ist wichtig nicht nur wegen ev. schädlicher Inhalte, sondern auch wegen der Dauer der Nutzung).
Aber ich will ja nicht das Ob, sondern das Wie diskutieren.
Zwei accounts wären etwas kompliziert, wg unterschiedlicher Home-Verzeichnisse. Es muss doch eine elegantere Lösung geben. Oder bin ich der erste Vater mit diesem Problem?

Dennoch Danke für Deinen Beitrag.
A.

Hallo,

dazu kann man den Proxy-Server Squid heranziehen, welcher zwischen Browser und Internet sitzt. Ihn kann man so konfigurieren., dass bestimmte Nutzer nur bestimmte Seiten im Netz besuchen dürfen, incl. Passwortabfrage speziell für das Internet. Um ---oseiten / Gamesseiten u.s.w auszuschließen gibt es das Zusatzprogramm squidguard.

Die Homepage:

http://www.squid-cache.org/

 

Hallo,

hier noch ein Link zum deutschen squidhandbuch

http://www.squid-handbuch.de/

Danke, seit heute morgen läuft squid.

(bin froh, dass ich dieses Forum gefunden habe)
A.


« String auslesen und übergebenDiskettenformat QNX »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Internet
Internet ist ein zusammengesetztes Wort aus International Network. Dieses globale digitale Netzwerk verknüpft hauptsächlich Rechner in Forschungszentren, aber a...

Internet Time
Siehe Swatch Internet Time. ...

Internet-Zugriffsprogramm
Ein Internet-Zugriffsprogramm, auch Browser genannt, stellt Internetseiten für den Benutzer dar. Am bekanntesten ist der Microsoft Internet Explorer, gefolgt vom kos...