Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Suse: Boot von Boot-Partition

Suse 10.3 / kernel 2.6.22.5-31-default

Wie aktiviere ich das Booten von der Boot-Partition?

In YAST/Bootloader/Bootloader Installation/Bootloader Location:

Flag auf "Boot von Boot-Partition"?
(aktuell auf Boot von MBR)

und bei Bootloader options:

Flag auf "Partition Table for Boot-Partition"?
ebenso Flag auf "write generic boot-code to MBR"?

is das so einfach? (so komfortabel gelöst?)

Partitionen sind:
sda1  /migrosoft NTFS
sda4  /backup1 ext3
sdb1  /backup2 ext3
sdb2   extended
sdb5  /boot ext3 (70MB)
sdb6  /swap (1GB)
sdb7  /
sdb8  /home
sdb9  /opt
sdb10 /usr
sdb11 /tmp
sdb12 /var

Geht das gut? :-\

Besten Dank für Rückmeldungen


Antworten zu Suse: Boot von Boot-Partition:

Ich gehe jetzt mal davon aus, daß Du keinen sonstigen Bootmanager benutzen willst und aus diesem Grund Grub in den MBR schreiben lassen mußt, um Dein Fenster auch noch starten zu können.


Du brauchst dann nur  “Aus Master Boot Record booten“ wählen. Mehr ist nicht notwendig.


Die Option  “Generischen Bootcode in den MBR schreiben“ ist nur zum Wiederherstellen des MBRs zu benutzen.


Geht mich zwar nichts an, aber wo für brauchst Du diese Partitionen?

sdb9 /opt
sdb10 /usr
sdb11 /tmp
sdb12 /var
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Gleich mal ein Dankeschön an Rolf58

Richtig, ich glaub (nicht wissen!) mit Grub gut bedient zu sein.

Das Fenster kann ich jederzeit öffnen (Hersteller MBR repair und dann start sda1 mit big bill, dabei verliere ich glaub den Grub aber mit CD lässt sich das ja schnell wieder herstellen)

aber ich nocht nicht linux genug verstehen, deshalb viele Fragen:

Was wäre die Konsequenz wenn ich anstelle "aus MBR booten lassen" nur Flag bei "Booten von Bootpartition" setze? (Ich verstehe einfach quasi nix von Bootpartition)

Die Bootauswahl Suse10.3 habe ich einfach mal auf "nicht silent" gesetzt und gefällt mir, denn so muss ich nicht die grünen jpg's vom Ordner etc/bootsplash ansehen (ok das Startprotokoll schreibt sich schneller als ich lese), es folgt dann Hintergrund-jpg winter-themes ABER dann Anmeldemanager wieder mit diesem grünen jpg (hätte lieber das winter-themes (auch so gesetzt im Kontrollzentrum/Login Manager) warum?

Diese Partitionen hab ich um meine / Partition einzuschränken! Ha, ha! Nein das weiss ich heute selbst noch nicht aber kann ja später vielleicht sinnvoll sein.

Bei der Gelegenheit möchte ich Schmolle danken für den Penguin-Splash (hab ich aufgeschnappt und heute noch fein anzusehen)

 

 

Zitat
Richtig, ich glaub (nicht wissen!) mit Grub gut bedient zu sein.

Na klar, war auch nur eine Sicherheitsfrage.


 
Zitat
Das Fenster kann ich jederzeit öffnen (Hersteller MBR repair und dann start sda1 mit big bill, dabei verliere ich glaub den Grub aber mit CD lässt sich das ja schnell wieder herstellen)

openSUSE sichert übrigens auch den MBR als einzigste mir bekannte Distri und kann diesen wiederherstellen.


 
Zitat
Was wäre die Konsequenz wenn ich anstelle "aus MBR booten lassen" nur Flag bei "Booten von Bootpartition" setze?

Dann würde in Deinem Fall die SUSE nicht mehr starten.
Ich DENKE, daß der Menüpunkt “Aktives Flag in Partitionstabelle für Bootpartition festlegen“ noch ein Überbleibsel aus längst vergangenen Zeiten ist.
Bei aktueller Hardware braucht es das nicht mehr, Grub macht die Partitionen ja aktiv, und bei mehren Betriebssystemen immer das Gewählte.
Wenn Du willst, markiere den Menüpunkt, schaden tut's auch nicht.



 
Zitat
das Startprotokoll schreibt sich schneller als ich lese

Änderung:

Startprotokoll anzeigen: “/var/log/boot.msg“

Systemprotokoll anzeigen: “/var/log/messages“


Unter openSUSE alles auch grafisch durch Yast einzusehen.


 
Zitat
, es folgt dann Hintergrund-jpg winter-themes ABER dann Anmeldemanager wieder mit diesem grünen jpg (hätte lieber das winter-themes (auch so gesetzt im Kontrollzentrum/Login Manager) warum?

Kenne mich da so nicht besonders aus, aber schau mal unter ===> Kontrollzentrum ===> Systemverwaltung ===> Anmeldemanager  ob das von Dir gesuchte dabei ist.



 
Zitat
kann ja später vielleicht sinnvoll sein.

Genau, der Glaube soll ja bekanntlich Berge versetzen.   
« Letzte Änderung: 23.04.08, 15:20:33 von Rolf58 »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Vielen Dank

Was du nicht dort so auskennen, glaub und denke ich nicht so.

Die Einstellungen in Kontrollzentrum für Anmeldemanager denke ich sind richtig, damit der Anmeldescreen mit winterthemes hinterlegt sein sollte. (was aber eben mit suse-grün hinterlegt bleibt)

Gruss

 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Disk /dev/sda: 80.0 GB, 80032038912 bytes
255 heads, 63 sectors/track, 9730 cylinders
Units = cylinders of 16065 * 512 = 8225280 bytes
Disk identifier: 0xab9eab9e

   Device Boot      Start         End      Blocks   Id  System
/dev/sda1   *           1        2312    18571108+   7  HPFS/NTFS
/dev/sda2            9198        9729     4273290   12  Compaq diagnostics
/dev/sda3            2313        2835     4200997+  83  Linux
/dev/sda4            2836        5969    25173855    f  W95 Ext'd (LBA)
/dev/sda5            2836        4402    12586896   83  Linux
/dev/sda6            4403        5969    12586896   83  Linux


Disk /dev/sdb: 80.0 GB, 80026361856 bytes
255 heads, 63 sectors/track, 9729 cylinders
Units = cylinders of 16065 * 512 = 8225280 bytes
Disk identifier: 0x00055507

   Device Boot      Start         End      Blocks   Id  System
/dev/sdb1   *           1          13      104391   83  Linux
/dev/sdb2              14         128      923737+  82  Linux swap / Solaris
/dev/sdb3             129        9005    71304502+   f  W95 Ext'd (LBA)
/dev/sdb4            9006        9528     4200997+  83  Linux
/dev/sdb5             129        4045    31463271   83  Linux
/dev/sdb6            4046        6787    22025083+  83  Linux
/dev/sdb7            6788        9005    17816053+  83  Linux

Pingu 10.3 // 2.6.22.17-0.1-default // x86_64 resume=/dev/sdb2 splash=silent showopts /dev/sdb5 0x31a

small Pingu 10.3 // idem resume=/dev/sdb2 splash=silent showopts /dev/sda5 0x31a

fat bill // XP // x86_32 /dev/sda1

floppy /dev/fd0

crass-sceptical settings (failsafe 10.3) showopts ide=nodma apm=off acpi=off noresume edd=off 3 /dev/sdb5 normal


Ein  mit virtuellem Rioja!

Wo ist hier die Option "code-tag"? (selber eingeben,wahrscheinlich)

Meine Hausaufgaben, Konsole lernen und Fürliwand-settings.

Jetzt aber keine weitere "reinste Platzverschwendung" mehr (im Forum)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

dickes Dankeschön an Rolf.L mit virt. ....

 

Zitat
Platzverschwendung?

Schau Dich doch mal hier ein wenig um, dann wirst Du darin auch kein Problem mehr sehen.

Aber Du kannst auch Konsolenausgaben verhältnismäßig sauber einfügen, indem Du diese als Zitat hier ins Forum stellst.

 
Zitat
“Wo ist hier die Option "code-tag"? (selber eingeben,wahrscheinlich)“

Genau, ist wohl leider so.


Grüße


Anmerkung:
Das Forum ist heute aber unglaublich langsam, jede Aktion dauert ja ewig.

 

« frage zu linux icq senden/ empfangenTastatur, zwei Extratasten belegen! Wie?? »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Bootmanager
Als Bootmanager bezeichnet man ein Programm, das man verwendet, wenn mehrere Betriebssysteme auf einem Computer installiert sind, z.B. Windows ME und Windows xp. Mit eine...

Bootsektor
Der Begriff Bootsektor, auch Bootblock genannt, bezeichnet den ersten Sektor einer Festplatte oder Diskette. Hier liegen Daten, die das Betriebssystem zum Booten (Starten...

Bootmenü
Das Bootmenü erscheint, wenn man beim Einschalten eine bestimmte Taste gedrückt hält. Dies ist meistens die Taste F8. Dort kann dann ausgewählt, von w...