Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

PC Friert Permanent ein,oder macht anderweitig stress

ich habe folgendes problem:
mein 2t pc friert entweder ein,oder gibt mir permanent die meldung
"Fehler beim schreiben auf Datenträger ( D: ) %Dateiname+pfad%"
dabei ist der datenträger zu 100% in ordnung (Scandisc/Defrag/test in anderem pc über 2 wochen)

system ist ein
AMD 2200+ (Athlon) @133mhz fsb
ASrock K7VT2 (Bios V3.31 original firmware)
Geforce2 MX400 (64mb) (letzer treiberupdate vor ca. 2 monaten)
512 MB 133DDR Ram (Corsair) (Auch zu 100% in ordnung ebenfalls in anderem pc getestet)
20GB Samsung HDD ( C: ) (system,läuft einwandfrei,bis aufs einfrieren)
160GB Samsung HDD ( D: ) (hier gehen angeblich daten verloren,aber in einem anderen pc geht alles einwandfrei)
400Watt Netzteil (kA was für ein hersteller,war in meinem alten pc drin)
LiteON LTR48125S (meisst nicht angeschlossen)
HL-DT-ST DVDRAM GSA-4163B (LG-DVDRAM laufwerk)
WinXP SP1 Home ED (hab versucht SP2 draufzuspielen,nur dann kam nach jedem restart die meldung "Systemdatei boot.ini nicht gefunden oder fehlerhaft, bitte windows neu installieren" nach dem 4ten mal hatte ich keine lust mehr,da er auch so stabil lief.)

der pc lief ca. 1 jahr reibungslos nach aufbau,aber seit nem monat ca. macht er diese anstalten,nur wurde seit dem bau nichtsmehr an dem pc verändert.

beide festplatten habe ich mit Scandisc scannen lassen,keine fehler gefunden.
system mit sisoft sandra gecheckt,ebenfalls kein fehler gefunden.
systemtemperatur läuft meisst auf

CPU Temperature 53°C
M/B Temperature 31°C
CPU FAN Speed N/A (hängt am netzteil mit 2200RPM)
Chassis Fan speed N/A (dabei hängt der am MB aber läuft mit 2100RPM)
Vcore 1,61V
+3,30V @ 3,5V
+5,00V @ 4,95V
+12.00V @ 12,3V / 12,9V

Bustakt läuft auf 133Mhz (CPU Host Frequency)
Floppy (3½zoll / 1,44MB) nicht installiert / im bios Deaktiviert (ist auch keins eingebaut,da ich nie floppy's nutze,und nichtmal mehr ein laufwerk besitze)

ja,angefangen hats vor ca. 1 monat,mitten beim internet surfen.
den pc nutzt vorwiegend meine freundin,um an ihm zu spielen,im internet zu surfen
oder Filme/DVD schauen,musik hören etc.

aber neuerdings friert der pc schon beim windows-loading-screen ein...
würde mich über hilfe freuen.
mfg RmZero



Antworten zu PC Friert Permanent ein,oder macht anderweitig stress:

Nun,die bisherigen testmethoden sind ungeeignet,irgendwelche fehler zu finden.Sisoft sandra ist ebenfalls murks.

Eine untersuchung der festplatte mit werkzeugen des herstellers der platte wäre eine erste maßnahme.

Den arbeitsspeicher mit Memtest testen eine weitere.
Desweiteren wäre die 48 bit LBA adressierung zu aktivieren,da die zweite festplastte größer 137 GB ist.
Diese wird mit SP2 nachgeliefert und muß unter sp1 von hand aktiviert werden.
http://support.microsoft.com/?scid=KB;en-us;303013

Desweiteren würde ich die nachfolgende seite für weitere anregungen studieren:
http://www.heise.de/foren/faq/go.shtml?forum_id=7268


Ebenfalls sollte eine untersuchung des systems auf gäste von sauberem medium erfolgen. erst danach wären weitere schritte zu erörtern.


Alternativ system neu aufsetzen,voher mit Nlite eine neue Cd herstellen und SP2 sowie alle patches intigieren.
Für die grafikkarte würde ich  omegatreiber nehmen.

habs irgendwie geschafft,sp2 doch noch zu installieren...
bisher läft der pc stabil,ohne einzufrieren.
nur.. jetzt findet er die 2te festplatte garnichtmehr.
die festplatte funktiniert in einem anderem pc aber noch einwandfrei (hab die laufwerke auch mit SHDIAG getestet: keine fehler gefunden)
hab jetzt auch nen gf2 detonatordraufgezogen,der pc friert nun nichtmehr ein,aber findet die 160GBfestplatte nichtmehr,wo meine freundin ihre spiele und ihre musik drauf hat.

mir ist ur aufgefallen,nach winstartup wenn ich in den gerätemanager gehe
dort ch geänderter hardware suche,
findet er die hdd zwar und findet in einer anderen kategorie (bei speichermedien) einn "datenträger" aber mit ausrufezeichen daran.
wenn ih draufklicken will,verschwindet dieser eintrag sofort wieder. die festplatte wird ab dann zwar im geräemanager angezeigt aber im arbeitsplatz wird sie nicht angezeit. zugreifen kann ich daruf leider auch nicht.

wie ist der SMART status?
Ist das Bios fähig,festplatten größer 137 Gb korrekt zu adressieren?Die letzte biosversion ist drauf?
Das irgendwie instalieren des SP2 war bestimmt mit fehlern behaftet.ist ein logfile  der instalation verfügbar?

SMART status kA
hatte wie gesagt,1jahr lang die festplatte drinnen,ohne probleme,
und vorher hatte das motherboard nen kumpel,der hatte 2 200'er platten drinnen,und lief auch ohne probleme,
habs auch mit bios flashen / resetten / defaul optimization versucht,
aber immernoch dasselbe ergebnis.

mit dem sp2 irgendwie draufbekommen meinte ich,
hab den installer nochmal runtergeladen
und ausgeführt,und das setup lief durch^^ (weils früher immer danach nen error gab von wegen "boot.ini nicht gefunden oder fehlerhaft ... blabla ... bitte windows neu installieren"

smart status kA,hab bios v.3.31a (firmware version,konnte es auch nicht mangels floppy drive updaten)
und s.m.a.r.t find ich in dem bios nirgends (oder ich bin blind xD)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

also smart ist in der bios version nicht vorhanden.
hab den pc jetzt nochmal plattgemacht,und
windows+sp2 installiert.
er läuft für ca. 2 std stabil,aber danach friert er wieder ein.
(habe die festplatte für die er immer fehler ausgibt momentan nicht angeschlossen)
wenn der pc im leerlauf ist,geht die cpu auslastung alle
20sec (absolut gleichmässig) auf100% für ca. 1sec,danach wieder auf 0%.
uach mit memtest einen ramcheck gemacht,nach ~30 minuten und 137,5%

  • Erros (konnte den test ohne freeze ausführen)

aber wenig später hat sich der pc dann halt wieder eingefroren.
ich hab langsahm echt keine ahnung mehr,woran das liegen kann...
hab den verdacht,dass das motherboard einen ding weg hat,da seit kurzer zeit immerwieder
ein fehler bei der erkennung der ide-laufwerke bemerkbar ist
(in form von "Press F4 to skip" bei laufwerksuche nach startup)
die ide kabel habe ich auch bereits ausgetauscht.
hab irgendwie nun den verdacht,dass beim motherboard der
IDE-Controller kaputt gegangen ist.
wie kann man den am besten testen?
oder hat irgendjemand vielleicht noch eine idee,woran das liegen könnte?

« Entpacken von DateienBoot-Problem!!! »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Grundstrich
Der Begriff des Grundstrichs im Bereich der Typografie, bezeichnet den senkrechten Strich der Buchstaben. Bei Schriftarten mit variabler Strichstärke, wie zum Beispi...

Haarstrich
Der Begriff Haarstrich stammt aus dem Bereich der Typographie. Bei Schriften, wie zum Beispiel der Antiquaschrift mit unterschiedlichen Strichstärken, wird zwischen ...

AMD
Die Abkürzung AMD steht für Advanced Micro Devices und ist der Name eines US-amerikanischen Prozessor- und Chipherstellers für Windows-Computer mit dem Sit...