Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Gutes BackUp Programm?

Seit Wochen schlage ich mich mit meinem "Acronis True Image Home" herum, bekomme laufend Fehlermeldungen bei den BackUps und hatte bisher nur zwei Backups ohne Probleme. Der Techn. Support von Acronis hat mir empfohlen es mit der neuesten Version zu versuchen, doch auch da bekam ich gleich wieder eine Fehlermeldung. (Ich benutze auch das Programm Rollback Rx und frage mich, ob da eine Unverträglichkeit vorliegen kann?)
Wer könnte mir andernfalls ein gutes Backup Programm empfehlen? Danke für die Mühe.



Antworten zu Gutes BackUp Programm?:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Was hast du für ein System insb. Welches Betriebssystem und was für Festplatten drin?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ich nutze Acronis True Image schon längere Zeit ohne Probleme. Versuche es auch mal hiermit:

http://www.langmeier-software.com/

Damit geht nichts schief,kein B.S. nötig,Daten können auf Servern abgelegt werden u.s.w.-kostet natürlich.
http://www.computerbild.de/download/Active-Boot-Disk-907067.html  (Demo)

Sehr schnell..
http://www.symantec.com/de/de/norton/ghost

Zitat
backups sind für Feiglinge!
;D

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Danke Dr Nope.
Mein Betriebssystem ist Windows XP Prof., SP 3,
Festplatte 149 GB, IDE
Store Jet Transcend 465 GB USB,
Backups werden abgelegt in der Acronis Secure Zone auf der externen Transcend Platte.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Beitrag von murphthesurf / C-H

Vom Anlegen einer Secure-Zone rate ich dringend ab.
Laut Support muss diese auf derselben Platte wie das Betriebssystem liegen - und zwar vor dem Betriebssystem. In diesem Fall erstellt  TI  einen neuen Eintrag im MBR und bietet damit die Möglichkeit entweder das normale Betriebssystem oder Acronis zu booten.
Wenn die Secure Zone aber nicht auf der Platte mit dem originalen Betriebssystem installiert wird, stellt die Software diese Platte auf "aktiv" um.
Diese Platte wird dann von Windows nicht mehr erkannt, weil das Betriebssystem bereits geladen ist und Windows nicht zeitgleich ein zweites System laden kann.
Sicherer ist die bereits erwähnte Möglichkeit, die Images auf einer Platte (in einer eigenen Partition - ist aber nicht zwingend notwendig) abzulegen und im Problemfall von der Acronis-BootCD zu booten.
Ich habe bislang noch nie Probleme damit gehabt. Ich vermute, in deinem Fall ist das Problem im Gerätemanager zu suchen.
Wenn die Platte dort auf "aktiv" steht, dann hat die Software, ggf. trotz Löschung der SecureZone über die Software die Platte nicht wieder in den Ursprungszustand versetzt.
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

auch ich habe nur gute Erfahrungen mit Acronis gemacht, verwende es seit mehreren Jahren um von meinen PC`s ein
Backup auf dem Server abzulegen.
Norton Ghost ist zum piepen. Habe es vor kurtzem bei meinem
Bruder in Aktion gesehen - hat ne halbe Stunde gebraucht um von CD zu Booten trotz schnellem Rechner. Habe ihm dann
mal meine Boot CD von Acronis reingelegt und gezeigt, wie es besser gehen kann, danach hat er gleich bei Acronis online das Programm gekauft...

lg

zzbaron

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Danke HCK, für diesen wertvollen Hinweis. Ja, meine ext. Transcend Platte ist unter dem Gerätemanager Geräteverwendung als "Gerät verwenden (aktivieren)" eingestuft. Ich habe in der Acronis Secure Zone eine Kapazität von 100,6 GB und nach Löschen aller Backups (Logfiles) nur einen freien Platz von 35,89 GB. Dies ist wahrscheinlich das ganze Problem nicht genügend freien Platz in der Secure Zone zu haben. Ich habe dann neue Backups auf der selben Platte (doch anderer Partition) mit Erfolg hinterlegt ohne jegliche Probleme.
Wie kann ich nun meine Acronis Secure Zone bereinigen (löschen)? Wenn ich unter Gerätemanager dies auf "Gerät nicht verwenden" einstelle, kann ich dann überhaupt noch mit der Platte arbeiten?
Am liebsten würde ich die Acronis Secure Zone ganz löschen, habe jedoch etwas Angst davor. Ich habe einmal auf einer externen Platte eine Partition gelöscht und plötzlich war mein C: Drive mit Betriebssystem etc. verschwunden und alles mußte neu erstellt werden. Für einen Hinweis bin ich sehr dankbar.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Acronis TrueImage Hilfe
http://www.wintotal.de/Vorstellung/ti11/ti11.php
 ansonsten .. bei Acronis anfragen oder warten , ob Jüki was weiß ...

Leg dir zur Sicherheit ein "normales" Image auf externer Platte ab ...

« Letzte Änderung: 26.10.09, 11:47:04 von HCK »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
...oder warten , ob Jüki was weiß

- der weiß auch nicht viel mehr.
Nur weil ich für Acronis verschiedene Testreihen ausführe, bin ich da noch lange kein Programmierer, der sich in den Tiefen des Programmes auskennt.
Allerdings -
- für mich ist Acronis TrueImage immer noch das mit Abstand beste Sicherungstool. Wenn auch in der letzten Zeit die Versionen 11 und 2009 mit einer etwas zu heißen Nadel gestrickt worden sind...

Etwas sehr Wichtiges wurde schon gesagt - die "Secure Zone" ist für den Normaluser nicht nur überflüssig, sondern auch gefährlich. Diese schreibt vollkommen überflüssige (und kaum durchschaubare) Änderungen in die Fetplattenstruktur ein, die oft genug zu Problemen führen.
Für Otto Normaluser ist eine regelmäßige Erstellung von Images vollkommen ausreichend. Und wer ganz sicher gehen will, der sollte sich mit meinem Vorschlag beschäftigen:
http://www.computerhilfen.de/jueki/Image-Erstellung.pdf

Fehler der genannten Art können meiner Meinung nach nur auftreten, wenn
- Speichersektoren auf der Festplatte defekt sind oder durch Schadprogramme (letzter Punkt) manipuliert wurden
- wenn die Images "*.tib" defragmentiert wurden (wie ich erst kürzlich erfahren mußte)
- wenn bei Zugriffen auf die *.tib" (als Laufwerk einbinden) Fehler gemacht wurden
und schließlich
- wenn Trojaner (meist unvollständige oder defekte) versuchen, in den Imagedateien kleine Scripts und Ähnliches zu platzieren.

Ein defektes Image ist mit keiner mir bekannten Methode zu reparieren.
Wenn ein erstelltes und geprüftes Image nach einiger Zeit plötzlich defekt ist, dann trifft eigentlich immer einer der oben aufgeführten Punkte zu.
Noh eine ganz private Meinung:
Bei einem Neuerwerb würde ich entweder die v10 oder die neue v2010 erwerben.
Und wichtige Images pflege ich ausschließlich von CD aus.
Sowohl die Erstellung, als auch die Wiederherstellung.

Jürgen

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Für diese vielen wertvollen Hinweise bin ich sehr dankbar. Auch die .pdf Datei ist sehr hilfreich. Nochmals herzlichen Dank.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

TOI TOI TOI ...
und danke auch an Jüki ... den ich unbotmäßig per PN geweckt habe ...  8);D


« Probleme mit Nero 9Windows XP: MS office 2007 »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
True Color
Der Begriff True Colors ist ein Begriff aus der Computertechnik und lässt sich übersetzen mit Echtfarben. Weiterhin ist dies ein Überbegriff für die D...

TrueType
TrueType ist ein Satndard für Fonts zur Darstellung von Schriften auf Bildschirmen und Druckern. TrueType-Schriften gehören zu den Outline-Schriften. Sie werden...

Beta Version
Unter einer Beta Version versteht man ein Programm, das sich in einer Testphase, also noch vor der finalen Version, die veröffentlicht wird, befindet. Allgemein wird...