Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Windows XP: Adobe Reader wird nicht gefunden

Ich habe mein Notebook mit XP neu installiert und alle Windows-Updates inkl. aller Servicepacks installiert.

Nun brauche ich für bestimmte Anwendungen Adobe Reader 9. Ältere Readerversionen und Alternative Software helfen mir nichts, da diese nicht alles können, was ich lesen muss (Portalseiten für viele Dokumente, eingebundene Filme etc.). Den Adobe Reader habe ich von der Adobe-Seite heruntergeladen und installiert. Beim Öffnen des ersten Dokuments über den Browser meldete sich die Meldung zu Wort 'Sie benötigen den Adobe Reader...' Naja, gut, war bei der Installation vielleicht etwas fehlgeschlagen, installiere ich eben nochmals. Diese Routine versucht, den 7er Adobe Reader zu installieren, findet den 9er, sagt sinngemäß, da ist schon einer und bricht ab. Genauso, wenn ich ein Dokument per Doppelklick öffnen will. Der Reader Version 9 läuft eigentlich korrekt, ich kann ihn öffnen, über Datei -> öffnen auf pdfs zugreifen, diese werden dargestellt wie geplant, Kommentare, alles möglich wie gewohnt. Nur wenn ich den Reader über ein Dokument selbst oder online öffnen will, kommt die Meldung, ich würde den Adobe Reader benötigen, ob ich den installieren möchte.

Folgende Problemlösungsansätze sind mir schon eingefallen:

1) Adobe-Software komplett deinstallieren und nach und nach neu installieren. Sogar Photoshop hatte ich zwischenzeitlich deinstalliert, was aber natürlich nichts brachte.

2) Reader nach Deinstallation aus der Anwendung raus installieren lassen, also gezielt ohne Reader ein Dokument aufrufen. Führt zu genau demselben Ergebnis, dass ich einen Reader habe, diesen aber über seine Verknüpfung 'von Hand' öffnen muss.

3) Bei installiertem und funktionstüchtigem Reader in allen Browsern und im Windows-Explorer diesen gezielt als Anwendung für entsprechende Dokumente auswählen.

4) Ich habe mir sogar die Mühe gemacht, nach Deinstallation aller Adobe-Sachen gezielt die Registry nach Einträgen zu durchwühlen, die mit Adobe in Zusammenhang stehen könnten und diese penibel gelöscht. Auch das zeigte keine Wirkung.

Jetzt fällt mir nichts mehr ein und ich fühle mich durch den Umweg, jedes Dokument extra runterladen und im Programm selbst öffnen zu müssen, um kurz reinzuschauen, ob es wohl Informationen für mich beinhaltet, ziemlich in meiner Arbeit ausgebremst.

Hat jemand eine Idee für mich, was ich noch tun könnte? Hatte jemand bereits das Problem und hat die Lösung selbst gefunden?


Mein Computer-System:
IBM Thinkpad T60 mit WinXP



Antworten zu Windows XP: Adobe Reader wird nicht gefunden:


Unterhalb Deines Beitrages sind gleichgeartete Probleme verlinkt, die hier im Forum schon besprochen wurden.
Suche im Netz zu "Adobe Reader deinstallieren" bringt auch jede Menge Ergebnisse - vergleich bitte mal, ob da etwas Passendes dabei ist.

Wenn das Problem so diffiziel ist, kann vielleicht ein Mitglied vom "Adobe Reader Forum" eine Antwort geben: http://forums.adobe.com/community/adobe_reader_forums

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Deinstall erzwingen ...

http://download.microsoft.com/download/e/9/d/e9d80355-7ab4-45b8-80e8-983a48d5e1bd/msicuu2.exe

runterladen, speichern und dann ausführen!
Damit wird  jedes ausgewählte Programm deinstalliert!

msicuu.exe

heißt die kleine Wunderwaffe!


Zum MS-Installer-Cleanup-Programm sollte auch das bekannt sein: http://support.microsoft.com/kb/290301
(falls Probleme auftreten).
 

Vielen Dank!
Das Adobe-Forum hat das eine gewaltige Problem, dass ich mein Problem auf englisch nicht genug verständlich machen kann.
Ich werd nun mal sehen, ob das Installer-Cleanup-Teil so deinstalliert, dass mein Rechner nichts, aber auch gar nichts mehr davon weiß, dass da je ein Reader war.
Wenn dem so ist, muss ich dann immer noch sehen, ob ich den Reader dann auch so installieren kann, dass er das tut, was er soll. Denn noch ist ja nicht klar, ob es mit der Installation des Reader zu tun hat, dass es nicht will.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Adobe Reader ist ggf durch den Foxit-Reader ersetzbar ...
Besser & schneller . 

Leider kann Foxit den Adobe Reader nicht ersetzen, denn es kann ziemlich viel von dem, was moderne pdf-Dokumente enthalten (Videos, "Portaldokumente" ...), nicht anzeigen und ist somit für meine Anwendungen unbrauchbar.

Übrigens konnte ich gestern mein Problem lösen: Man muss sich hartnäckig weigern, den DLM (Downloadmanager) von Adobe zu benutzen und über den Weg "andere Version" gehen, dort die Version wieder auswählen, die vom Browser glücklicherweise geblockte Installation des DLM wieder verweigern und "wenn nicht ... automatisch ... klicken Sie hier..." wählen, dann bekommt man endlich die Installationsdatei vom Reader selbst und mit dieser funktioniert es.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Gratuliere ... und danke fürs Feedback ...

für alle Fälle ...
Reader
http://www.adobe.com/de/


« picture package startet nichtie anwendung konnte nicht initialisiert werden (0xc0000135) »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Grundstrich
Der Begriff des Grundstrichs im Bereich der Typografie, bezeichnet den senkrechten Strich der Buchstaben. Bei Schriftarten mit variabler Strichstärke, wie zum Beispi...

Haarstrich
Der Begriff Haarstrich stammt aus dem Bereich der Typographie. Bei Schriften, wie zum Beispiel der Antiquaschrift mit unterschiedlichen Strichstärken, wird zwischen ...

Notebook
Ein Notebook ist ein kleiner, zusammklappbarer Computer für unterwegs. Er besteht aus Tastatur, Touchpad oder ähnlichem Mausersatz, Bildschirm und dem Innenlebe...