Tipp: Ein benutzerdefinierter Skalierungsfaktor wurde festgelegt

Hat Dir dieser Tipp geholfen? 1 Leser hat sich bedankt! Danke sagen!

Wenn sich unter Windows 10 in den „Anzeigeeinstellungen“ die Zoom-Einstellungen nicht ändern lassen, liegt das daran, dass „benutzerdefinierter Skalierungsfaktor“ festgelegt wurde: Dann lässt sich die Zoom-Einstellung nicht anpassen und Icons, Apps und Texte werden mitunter zu groß oder zu klein dargestellt.

Windows zeigt dann in den Ansichtseinstellungen den folgenden Hinweis: „Ein benutzerdefinierter Skalierungsfaktor wurde festgelegt“ – dies lässt sich hier aber nicht ändern, daher kann man die Zoom-Einstellungen nur mit einem Umweg bearbeiten.


Ein benutzerdefinierter Skalierungsfaktor wurde festgelegt

Die Einstellungen für den Zoomfaktor und der Skalierungsfaktor lassen sich nämlich nicht über die Einstellungen und die Anzeige-Einstellungen von Windows 10 ändern – dafür muss man erst die klassische „Systemsteuerung“ starten: Am einfachsten geht das, wenn man „Systemsteuerung“ in die Windows-Suche eingibt.


Windows 10 Systemsteuerung

In der klassischen Systemsteuerung lässt sich unter dem Punkt „Bildschirmauflösung anpassen“ dann „Text und weitere Elemente vergrößern oder verkleinern“ auswählen – hier lässt sich dann unter „eine benutzerdefinierte Skalierungsstufe festlegen“ der Zoom des Windows-Systems einstellen: Wie genau, zeigen wir hier im Video:

 

Video: Benutzerdefinierte Skalierung deaktivieren