Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Suse: openSuse 10.2 Skype beim Systemstart starten.

Hallo.

Kann man Skype unter Linux beim Systemstart automatisch starten?
Ich habe es gestern Installiert nur weiß ich nicht, wie ich es außer über die Console starten kann? Es würd mir auch reichen, wenn ich mir die Verknüpfung auf dem Desktop ablegen könnte. Aber wo das Programm installiert wurde, weiss ich auch nicht.

Danke im voraus

Gruß
Dimo


Antworten zu Suse: openSuse 10.2 Skype beim Systemstart starten.:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

installiere dir das Paket KDE-Autostart. Dann kannst Du die Anwendung hinzufügen und sie wird automatisch gestartet.
Skype sollte aber auch ein Icon im Menü angelegt haben.

Wenn Du programme nicht findest, hilft dir die Suse beim Suchen.
Installiere findutils nach. Wenn die Findutils installiert sind, tippst Du in der konsole ein:

locate Anwendungsname ENTER

für Kde Programme kannst Du kappfinder starten.

Have Fun

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

danke für deine Antwort.
Bitte verzeih mir die dumme Frage. Aber, wie installiere ich das KDE-Autostart Paket?

Die Instalationsquellen habe ich, wie im entsprechenden Thread beschrieben hinzugefügt. Über Software installieren oder löschen habe ich in der Suche KDE_Autostart, Autostart eingegeben. Es wurde nichts gefunden.

Muss ich da noch eine Installationsquelle hinzufügen?

Und wenn ich locate skype in der Konsole eingebe, bekomme ich folgendes:
linux-onk2:~ # locate Skype
locate: /var/lib/locatedb: No such file or directory
linux-onk2:~ #

Danke.
 

« Letzte Änderung: 07.02.07, 17:53:26 von Dimo »

versuchs mit kde und dann kde-autostart raussuchen ;)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

kde-autostart 0.5 kommt aus der guru Quelle,

Have Fun

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,
danke für die promte Antwort.
Ich habe jetzt KDE-Autostart 0,5 installiert. Aber wo finde ich das?

Unter /home/user/ gibt es keinen ordner.

Habt ihr noch nen Tipp?
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

Zitat
Aber wo finde ich das?

Menü->Persönliche Einstellungen->Kde-Komponenten

Wo findest Du Programme ?

KDE:

/opt/kde3/bin

Gnome:

/opt/gnome/bin

Andere:

/usr/bin
/usr/sbin
/usr/local/bin
/usr/local/sbin

Betriebsystem:

/bin
/sbin

Have Fun

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Danke. Ich habs jetzt gefunden. Liegt unter user/.kde/autostart.
Die Verknüpfungen hab ich unter /usr/share/applications gefunden.

Nochmals Danke.
 

Hallo,

kann mir jemand sagen wie man skype unter opensuse 10.2 installiert. anscheinend muss es so einfach sein, dass es keine vernünftige beschreibung dazu gibt...ich such und such und finde nix.

ich hab opensuse 10.2 x86-64
und hab mir von skype das skype-1.4.0.74-static.tar.bz2 runtergeladen. in die readme geschaut... aber ich werd nicht schlau...

an meiner frage merkt man wohl, dass ich ganz neu unter linux bin.
ich hoffe, es erbarmt sich einer!

dankeschön!

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

ist wirklich einfach, Brauchst das Paket nur in Deinem Homeverzeichnis entpacken ( Rechtsklick auf die Datei ->Öffnen mit Ark) und das  darin enthaltene Binary skype starten. Die Datei skype.desktop kopierst Du einfach nach /home/benutzername/Desktop ( bei verwendetem KDE Desktop ) und schon erscheint ein Desktopicon mit dem Du per klick Skype starten kannst.

Have Fun
 

ganz so einfach dürfte es dann doch nicht sein (zumindest bei mir). ich habe das paket entpackt es liegt nun ausgepackt unter /home/admin/skype_static-1.4.0.74/
die datei skype.desktop liegt unter /home/admin/Desktop

und wenn ich auf das Icon am Desktop klicke, kommt: "KDEInit kann "skype" nicht starten.: Could not find "skype" executable.

versuche ich über das Terminalfenster skype direkt zu starten, kommt: bash: skype command not found
obwohl es als executable markiert ist...

großes ? meinerseits...

bin für jeden input dankbar!

 

ok nachdem ich nun ./skype im terminal eingegeben habe, kommt:
./skype: error while loading shared libraries: libsigc-2.0.so.0: cannot open shared object file: No such file or directory

wobei ich nicht ganz weiß wofür ./ <--- wozu ist das?

also anfänger steht man da schon schwer daneben...
 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

./ macht Programme ausführbar wenn sie nicht das Attribut dafür gesetzt haben ( ist aber bei Skype der Fall und kann daher bei der Eingabe entfallen).

Skype schreit nach dem Paket libsigc++2 was Du wohl noch per yast-> Software installieren oder löschen nachinstallieren musst.

Have Fun

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

So viel ich weiss,gibt es für Suse ein rpm-Packet.Mit der rechten Mousetaste ins z.b Home direktorie downloaden.Danach mit rpm -Uvh skyp.....rpm installieren.
Wenn du Skype startest bleibt es beim nächsten Systemstart sowieso in der re unteren Taskleiste.
lg Panzi

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

Zitat
So viel ich weiss,gibt es für Suse ein rpm-Packet

War bis Skype Version 1.3.xx so. Seit 1.4.xx gibts nur noch das tgz Archiv für die SuSE, was aber das lauffähige Programm enthält.

Have Fun

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Na da siehst du, wie lange ich schon Skype nicht mehr verwendet habe... :)
lg Panzi

also die libsig ist installiert...

und ein rpm paket für die aktuelle version gibt es nur für fedora core 7 bzw. 6 ... zumindest auf der skype.com seite.

habt ihr skype unter 64 bit laufen oder sind bei euch die 32 bit versionen installiert? denn schön langsam ist es für mich nicht mehr nachvollziehbar warum skype bei mir überhaupt nicht laufen mag.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

ich habs noch nie verwendet und werde es aus Sicherheitsgründen auch niemals machen. Meine Privatsphäre ist mir da zu wichtig. Wenn mich der grosse Bill nicht mehr ausspionieren kann, brauch ich es erst recht nicht durch Skype. Nutze da viel lieber den offenen Standard aller europäischen Telefongesellschaften namens SIP. Ist sicher, billiger hat wesentlich mehr Teilnehmer mit denen man kostenlos telefonieren kann und es gibt einen Haufen freier Clients dazu (ekiga, wengophone, Twinkle u.v.m.), sowie auch unzählige Hardware von namhaften Anbietern, die den Standard unterstützen, von der Fritzbox über Telefone wie Siemens Gigasets u.v.m.

Have Fun

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Es gibt glaube ich nur eine 32 Bit Version.Im internet habe ich folgendes gefunden...
http://www.linux-club.de/ftopic82599.html
lg Panzi

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

aber der Doc hat recht!Und Webcam(Skype) geht in Linux auch nicht.
lg Panzi

ja, sip und sipgate möchte ich auch mal nutzen...hab die telefone auch schon herumstehen. :) kommt dann gleich als nächstes dran.

aber momentan will ich skype zum laufen bringen...da viele meiner freunde skype nun mal benutzen bin ich leider auch dazu gezwungen es zu benutzen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

warum man Skype nicht nutzen sollte.

klicke hier http://www.computerhilfen.de/hilfen-11-173740-0.html#854331


Have Fun


also ich hab's seit jahren im einsatz unter windows...bis jetzt lief immer alles astrein. warum sollte es jetzt unter linux ein problem sein...

es ist halt doof, dass skype nicht opensource ist. somit weiss man halt nie was es genau macht. nur bei linux sind soviele pakete installiert...wer weiss schon was die alles machen ;)

und noch ein wort zu sip... sip ist komplett unverschlüsselt...ausser securesip und das verwendet doch in wahrheit auch noch keiner...nicht dass meine telefonate streng geheim sind - kann man gerne abhören. aber da hat skype schon eine verschlüsselung inklusive...auch wenn vermutlich skype mithören kann wenn sie wollen. bei sip kanns jeder.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Hallo,

Skype ist das Sicherheitsproblem, wie es die Ausführungen im Link preisgeben. Das Betriebssystem spielt da eher eine untergeordete Rolle.

Die normalen Linuxpakete sind im Quellcode offen und es wird darüber von vielen, vielen tausend Progammierern weltweit gewacht, dass sie nur das machen wofür sie bestimmt sind. Jedes Programmpaket wird mit einer md5 Checksumme versehen, damit Manipulationen von jedermann erkannt werden können. Kannst ja  selbst den Programmquellcode lesen. Bei Windows nicht möglich.

Securesip, richtig und das wird auch benutzt.

Have Fun


« update problemeSuse: Backup »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!