Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

Acrobat Reader installieren

Hallo! Auch ich bin Anfängerin auf dem Gebiet Linux. Erschwerend kommt noch hinzu, dass ich von Computern allgemein nicht viel verstehe. In der letzten Sonderausgabe der PC-Welt war eine Versin von SUSE LINUX dabei, die ich mir auf meinem Rechner installiert habe. Mit der Installation des Betriebssystems an sich, bin ich ja noch klar gekommen, aber ich habe ein Problem beim installieren des Acrobat Readers. Wie in der PC-Welt beschrieben habe ich es über Yast versucht. Und zwar hab ich bei Yast unter "Software" die Installationsquelle gewechselt und dort über "Hinzufügen" meine Quelle ausgewählt. Über die Schaltflächen "Auf" und "Ab" habe ich dann meine Installationsquelle an die erste Stelle gesetzt, aber was Jetzt? Wenn ich auf Aktivieren oder Deaktivieren gehe, ändert sich nur der Status und das Paket wird nicht etwa installiert. Kann mir bitte bitte jemand helfen? Wäre wirklich sehr dankbar!
         Mfg Nicole


Antworten zu Acrobat Reader installieren:

Hallo,
also du willst Acrobat Reader installieren. Danach wenn du auf aktivieren geklickt hast gehst du auf "Software installieren oder löschen" wartest bis ein Dialog Fenster sich öffnet. Dann gehst du auf Suche und gibts Acrobat Reader ein. Machst ein Häckchen vor und klickst auf anwenden und es wird alles intsalliert.


Hallo Jr. Member!
Danke für deine schnelle Antwort, hat aber nicht ganz so funktioniert. Du hälst mich jetzt bestimmt für total dumm, aber muss ich das Paket entpacken und in einen neuen Ordner einfügen, bevor ich es bei Yast hinzufügen kann? Und kann ich das wie bei Windows per drag and drop machen?

Hallo Nicki,


nein nicht entpacken. Programmpakete mit der Endung .rpm sind installationsfertige Softwarepakete, vielleicht entfernt vergleichbar wie unter Windows die selbstentpakenden Installationsarchive.

Wo hast du denn den Acrobat Reader her, von der PC-WElt-CD oder aus dem Internet runtergeladen ??
Ist es aus dem Internet muss es in deinem Fall für SuSE-Linux sein!, Windowsprogramme laufen nicht.

Naja gut,
ich habe auch mal so ganz komsiche Probleme damit gehabt. Ich habe das rpm dann erst via KPackage installiert. Danach binn ich ins Yast und habe die Installationsquelle auf mein lokales Verzeichnis geändert. Danach dann Software installieren oder löschen geklickt und dann in der suchfunktion das Packet wieder gesucht und aktualisiert dann hat es geklappt. Aber ich denke das ist nicht so einwandfrei.

Geht aber auch.  ;D

Hallo Penguintux!
Den Acrobat Reader hab ich mir aus dem Netz gezogen unter www.adobe.de und beim runterladen hab ich extra daruf geachtet, dass es sich um eine Version für Linux handelt. Kann es auch sein, dass der Acrobat Reader nur auf bestimmten Distributionen von Linux läuft, es stand nämlich nur allgemein Linux da und nichts weiter. Ich benutze LINUX SUSE. Die Endung des Paketes ist übrigens tar.gz und ich hab schon in einigen Foren usw. gelesen, dass die vorher entpackt werden müssen und hab das dann über die Konsole versucht, hat aber nicht geklappt. Wär dir für weitere Hilfe echt dankbar, hab nämlich keinen Bock mir wieder Windows installieren zu müssen, damit hat ich in letzter Zeit genug Probleme gehabt.
                Mfg Nicole

Hallo,
pass auf bei einem tar.gz (ein Archiv) musst du natürlich entpacken. Wir gingen hier von einem rpm Paket aus. Also zuerst entpackst du das Archiv ins opt Verzeichnis. Danach gehst du in die Konsole und gibts su ein und dann dein root passwort. Danach wechselst du mit cd /opt/acrobatreader verzeichins. Nun musst du ./configure eingeben. Danach einfach den Anweisungen auf dem Bildschirm folgen.

Hallo Ursa Major!
Sorry, dass ich dich schon wieder nerven muss, aber ich erfülle nun mal total das Klischee, dass Frauen keine Ahnung von Technik haben :D
Wo finde ich denn dieses opt Verzeichnis? Ist das mit im persönlichen Verzeichnis?
                                Mfg Nicole

Hallo Nicole,

das Compilieren von Software klappt mit diesen Demoversionen nicht, es fehlt der Compiler.

Den Acrobat Reader ( Datei acroread-5.08-52.i586.rpm) MIT DEM KONQUERORBROWSER von hier installieren:

ftp://ftp.gwdg.de/pub/linux/suse/ftp.suse.com/suse/i386/9.0/suse/i586/

Datei anklicken

Installieren mit Yast klicken

Systemverwaltungsmodus klicken

DAS ROOTPASSWORT  eingeben

Ok klicken

Programm wird installiert.


Hi,

a pros pos: die pro Version von suse 9.0 enthält ja bereits einen Acrobat Reader. Wo genau aber liegt dessen Verzeichnis?

Dennis

Hallo Dennis,

eigentlich braucht man den Acrobat Reader ja nicht installieren, der Konqueror kann die Pdf-Dateien genau so gut anzeigen. Wenn der Acroread installiet ist findest Du ihn hier:

/usr/X11R6/lib/Acrobat5

Hi Penguintux,

mit dem Konqueror kann ich mir zwar PDF Dateien ansehen. Nur mit einem alternativ Browser ( in meinem Fall FireFox) ist dies leider nicht möglich.
Da wären wir auch schon beim nächsten Problem: eine ausführbare Datei ist in dem von Dir genanten Verzeichnis zumindest für FireFox nicht zu finden...
Wie konfiguriere ich den Reader unter FF richtig?

Dennis

Hallo Dennis,

die Browserplugins liegen für alle Browser bei SuSE im Verzeichnis /usr/lib/browser-plugins

Das Plugin-Verzeichnis für Mozilla Firefox findest Du unter /opt/Mozilla-Firefox/lib/plugins, zumindest wenn Du Firefox vom SuSE-Ftpserver installiert hast. Dann sind aber auch die Symlinks für die Plugins richtig gesetzt.

Falls dies bei Dir nicht der Fall ist, musst Du die Browserplugins aus /usr/lib/browser-plugins mit Deinem Pluginverzeichnis von Firefox mit einem Symlink verknüpfen ( als root! )

Befehl :

ln -s  ...bla bla bla.........


Hi Penguintux,

in /usr/lib/browser-plugins sind, wenn ich unter FF versuche das Plugin einzubinden, nur die Dateien libflashplayer.so und rpnp.so vorhanden.
Vielleicht sollte ich das manuell, wie von Dir ja auch vorgeschlagen, über die Shell machen.

Könntest Du mir noch einige Erläuterungen zu dem "In" Befehl geben?

Dennis

Hi nochmal,

also den Befehl habe ich mir jetzt schon selbst erläutern können.
Wenn ich das richtig sehe, ist dieser Befehl zum Umbennen von Links. Korrigiere mich bitte , wenn ich mich irre.
Zu diesem Zweck müsste ich doch aber ersteinmal eine ausführbare Datei finden, die ich Verlinken kann.
Ich habe FireFox von der deutschen Page geladen und in diesem sind nahezu keine Plugins richtig konfiguriert.

Dennis
 

Hallo Dennis,

Firefox zeigt Dir nur die gefundenen Plugins an. Ins System einbinden kann sie nur root via console.

Als mache ne Rootconsole auf und schau nach welche Plugins installiert sind.

ls -l /usr/lib/browser-plugins  ENTER

dann Symlinks setzen

Syntax: Befehl quellverzeichnis/datei zielverzeichnis /datei

Beispielsweise
ln -s /usr/lib/browser-plugins/pluginname /opt/firefox/lib/plugins/pluginname

fehlende Plugins nachinstallieren. Sehr empfehlenswert ist Plugger5.0 für Mulitmedia per Browser von http://packman.links2linux.de


Hi Penguintux,

vielen Dank. Hat wunderbar geklappt. Und wieder um eine ShellOperations-Erfahrung reicher  ;)

THX Dennis


« Direct X???hacken »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!