Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News

wann ist ein apple interressant & was ist der genaue unterschied zum üblichen pc

vielleicht ist jemand so net, hierzu aufzuklären - danke


Antworten zu wann ist ein apple interressant & was ist der genaue unterschied zum üblichen pc:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Da kann man Bücher drüber schreiben. Hier ist schon viel über Mac vs. PC diskutiert worden. Wenn Du in der erweiterten Suche hier im Mac-Forum nach "PC" oder "Windows" suchst wirst Du sicher fündig.

Als grober Überblick: beides sind ziemlich unterschiedliche Plattformen, die nach und nach kompatibler zueinander werden.

Apples Mac OS läuft ausschließlich auf Macs, nicht auf PCs. Windows-Software läuft nicht auf dem Mac OS und umgekehrt Mac-Software nicht unter Windows. Seit den neuen Intel-Macs lässt sich aber Windows auch auf Macs installieren, so dass man mit diesen Rechnern zweigleisig fahren kann.

Die Entscheidung für Mac oder PC liegt zuerst in der Software, die Du verwenden willst. Wenn Du auf beiden Plattformen nach passender Software für Dich fündig wirst, mögen die Handhabung des Systems oder auch das Design der Hardware Entscheidungskriterien sein.

Am besten, Du stöberst mal ein bisschen in den einschlägigen Foren und auf der Apple-Homepage (apple.de). Du kannst dann etwas gezielter hier nachfragen.

Hilfreich wäre zu wissen, was Du mit dem Computer anfangen willst und was für Erfahrungen Du bereits hast.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Windows-Experte Scott Finnie hat Windows Vista getestet und dann auf MAC geswitcht. http://tinyurl.ch/?SNL5ZHnT
Reicht Dir diese Antwort?

Ein Mac ist schon interessant, wenn man ihn nur betrachtet.

Den genauen Unterschied offenbahrt er einem, wenn man ihn kauft und mit ihm arbeitet ... :D

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Und mal reingucken. Das ist schon was anderes als ein lieblos zusammengeflickter PC. Alles sauberst verdrahtet und gesteckt. Wie geleckt.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Ein Mac ist schon interessant, wenn man ihn nur betrachtet.

Den genauen Unterschied offenbahrt er einem, wenn man ihn kauft und mit ihm arbeitet ... :D

Das kann ich absolut unterschreiben, aber wer sich seit Jahren von Windows hat erziehen lassen, der wird sich am Mac am Anfang schwer tun, die eingebimsten unergonomischen Verhaltensweisen abzulegen. ;)

Daher meine Frage nach der bisherigen Computererfahrung.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Meine Meinung:
Die Apple-Philosophie ist prinzipiell sehr Anwenderfreundlich, ganz im Gegensatz zu Windows. Programm-Installation, update usw. sind sehr viel eleganter gelöst als das bei Windows.

Meldungen wie "Leider haben Sie nicht den passenden xyz-Treiber installiert" oder "Der schwere Ausnahmefehler xyz000111222 ist aufgetreten. Bitte wenden Sie sich an Ihren systemadministrator" kennt man bei Apple gar nicht. Da funktioniert´s einfach. Das einzige was Apple meldet, ist sinngemäß "He, du brauchst das Programm xyz gar nicht, weil dein Apple schon auf dem neuesten Stand ist."

Die Programmstruktur bei Apple hat mal jemand als "schlank" bezeichnet. Das fand ich ganz treffend, ganz bewußt im Gegensatz zu "aufgeblasen, dick und plumpsig" bei Windows. Subjektiv fühlt sich ein Apple einfach "schneller" an, auch wenn er das in wirklichkeit nicht ist. Ich traue mich auch zu sagen, dass Apple-Systeme stabiler laufen und Abstürze aus heiterem Himmel weit seltener sind als bei Windows.

 

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

..vielleicht ist es ein bisschen wie der Vergleich von VW Passat mit Golf GTI.

Sicher ist der GTI kleiner, auch wenn er inzwischen sehr erwachsen geworden ist. Wer Familie hat und täglich von Frankfurt nach München fährt, der ist mit dem Passat sicher besser bedient. Aber dann dreh im GTI mal den Zündschlüssel rum... macht _das_ Spaß?

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Der Apple hat einfach alles was man braucht - und ich finde den Unterschied zu Win XP nicht weit her.. bin im Moment gezwungen hin und wieder mal mit Win zu arbeiten, muss sagen ich komm klar!!

Würde aber nicht tauschen wollen, allein bei Grafik Gestaltungen bevorzuge ich mein Apferl doch sehr  ;)

Einfach mal ein paar Stunden am Apple arbeiten, dann kannst du Dich selber entscheiden. Liegt immer am User was besser - schöner schneller..... ist !!

>Das kann ich absolut unterschreiben, aber wer sich seit Jahren
>von Windows hat erziehen lassen, der wird sich am Mac am Anfang
>schwer tun, die eingebimsten unergonomischen Verhaltensweisen
>abzulegen.

Leider werden solche von Apple teilweise übernommen (Kontextmenü, 2te Taste an Mighty), um den Windows- und Linux-Anhängern den Umstieg zu erleichtern, - nehme ich an  ;)

Viiiielen lieben Dank schoneinmal für Eure Hilfe - wird mir sicherlich bei meiner Entscheidung helfen!!!! :-*


« Mac OS X: Schwarzes MacBookMac OS X: Radio lifestream »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!