Computerhilfen.de Logo
Forum
Tipps
News
Frage stellen

Programieren für Kinder

Hallo,
ich bitte um einen Rat..
Ich habe 13 jährigen Sohn, einen begeisterten Game-player und er will lernen auch selber spiele zu programieren. Er hat bis jetzt  keine efahrungen. Womit soll er anfangen? Ich habe gelesen etwas über z.b. Blitzbasic oder Python.. Ich möchte ihm ein paar bücher über programieren kaufen, kenne mich aber auch nicht aus..
 :)

Danke

mama Suzi


Antworten zu Programieren für Kinder:

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
http://www.spieleprogrammierer.de/

 
Zitat
13 jährigen Sohn, einen begeisterten Game-player und er will lernen auch selber spiele zu programieren. 
Ja. Das wollen sie alle. Bis sie soweit sind, sprich eine Programmiersprache welcher Art auch immer halbwegs beherrschen, werden sie min. 18 Jahre sein müssen, ab da beginnt (hoffentlich) der Verstand und das Verstehen, selten vorher.

...will Spiele programmieren... ist ein beliebtes Thema für die Helden vom Pausenhof, mit 13, 14, 15,...

Nach 2 Wochen, wenn man dann entdeckt, dass die von Mutti gekaufte, i. d. R. nicht gerade preisgünstige Fachliteratur eigentlich recht "dröge", sprich trockener Stoff ist, das eigene Verständnis mit 13 Jahren bei weitem übersteigt und das Lesen der ersten 30, 40 Seiten von denen man nicht die Hälfte versteht nicht zur blitzartigen Befähigung des "Spieleprogrammierens" führt will man nicht mehr "Spiele programmieren" sondern hätte lieber das neueste fertige Ballerspiel für die WII oder ein neues Mountainbike...

Zum "Spiele programmieren" (nein, nicht irgendetwas zappelndes buntes mit Hilfe einer SW zusammenklicken) gehört etwas mehr... Abläufe verstehen, grafische Fähigkeiten, gutes  Englisch (ja, allen Programmiersprachen liegt erst einmal Englisch zugrunde...) u. v. m.

Du solltest also überlegen, ob Dein Filius mit 13 Jahren wirklich soweit ist oder ob das ganze nicht eine kurzfristige Marotte sein wird ehe Du Dich zum Bücherkauf begibst...  Mal ganz davon abgesehen, dass (halbwegs) ernsthaft "Programmieren" egal worin und womit ohne Ausnahme eine zeitraubende Tätigkeit ist und mit 13 Jahren sicher kaum zu empfehlen ist, da gehen Dinge wie Schule wohl erst einmal vor - es sei denn Dein Filius hat bereits jetzt schon einen 1er-Notenschnitt und das Lernen in der Schule und danach nicht wirklich nötig... ;)
« Letzte Änderung: 20.11.11, 15:57:57 von PWT »

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

... bin da etwas anderer Meinung.

Nach meinen Erfahrungen mit zwei Generationen Nachkommen sollten sie immer das bekommen, was sie gerade ausprobieren wollen.

Allerdings - nicht die Edelvariante aus dem KaDeWe, sondern das schlichte Modell für Anfänger.

In diesm Fall also Basic für Anfänger, und Mutti bittet den aufstrebenden Programmierer, er möge ihr doch mal ein Programm schreiben, welches zehn Mal "Hallo Mama" ausgibt.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

 

Zitat
In diesm Fall also Basic für Anfänger, und Mutti bittet den aufstrebenden Programmierer, er möge ihr doch mal ein Programm schreiben, welches zehn Mal "Hallo Mama" ausgibt.
was natürlich wirklich dröges Basic ist, ohne Klicki-Bunti-Zappelei, reiner Text, auf "Schreibebene" noch dazu in monochromer Darstellung. Und somit vom Spiele "programmieren" so weit entfernt, wie die Erde vom Mars.

 
Zitat
Nach meinen Erfahrungen mit zwei Generationen Nachkommen sollten sie immer das bekommen, was sie gerade ausprobieren wollen.


Nö.

Das sollten sie tunlichst nicht.

Sonst enden diese Generation des alles-haben-wollen und auch alles-bekommen irgendwann bei Peter Zwegat und/oder der Supernanny.

Im allerschlimmsten Fall wollen derart verstrahlte Kids dann später noch Superstar oder Germany next Vollpfosten werden und enden vor dem Tisch von Dieter Bohlen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Ja, das Programmieren von einfachen Basic-Textadventures war seinerzeit DER Renner, und ganz einfach (eben u.a. per BASIC) zu verwirklichen, einziger Wermutstropfen (aber ALLER Programmierer) ist, dass man (besonders bei Spielen und erst recht Textadventures) schon vorher weiß, was passiert und eben SELBST bestimmt, was wo wie wann geschehen soll;
ANDERE Spieler sind eben eventuell von der Story begeistert und vom Spiel selbst, nur man selbst empfindet das ganze mehr als 'Arbeit' wie als 'Spaß', wo man als 13 Jähriger sehr schnell die Lust verlieren kann, da man es am Ende ja mehr für Fremde als sich selbst macht, aus o.g. Gründen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
http://www.spieleprogrammierer.de/

  Ja. Das wollen sie alle. Bis sie soweit sind, sprich eine Programmiersprache welcher Art auch immer halbwegs beherrschen, werden sie min. 18 Jahre sein müssen, ab da beginnt (hoffentlich) der Verstand und das Verstehen, selten vorher.

...will Spiele programmieren... ist ein beliebtes Thema für die Helden vom Pausenhof, mit 13, 14, 15,...

Als ich 15 bzw. eher 16 war, habe ich mir eigenständig AutoIt beigebraucht, bin dann anschließend zu C# und im Moment bin ich mit C++ beschäftigt. Mittlerweile bin ich 18 und muss sagen, dass es überhaupt nicht stimmt was du erzählst. Okay, 13 ist vielleicht ein bisschen sehr früh,aber wo ein Weg ist, ist auch ein Wille. Wenn dein Sohn wirklich kleine Spiele Programmieren möchte, kaufst du ihm ein Buch, er liest und vielleicht findet er Interesse oder auch nicht. Ich würde ihm auf jeden Fall solch ein Buch kaufen, kann doch auch gebraucht von Amazon sein, kostet doch nicht viel.. Außerdem weiß ich durch das Programmieren, was ich später mal studieren möchte :)  (Informatik/Mathematik)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
http://nvu.soft-ware.net/download.asp

kann ja erstmal üben ,
eine Homepage mit sauberen Strukturen zu erstellen....  :-[::) ??? 8)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
http://nvu.soft-ware.net/download.asp

kann ja erstmal üben ,
eine Homepage mit sauberen Strukturen zu erstellen....  :-[::) ??? 8)
Sprich: Mit NVU eine Seite erstellen und daraus dann irgendwas gescheites machen? ;)

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

Da kann er auch direkt mit Paint malen ;)

Ich empfehle den Einstieg mit Logo.
Ist sehr lustig und man lernt den Einstieg in Algorithmen.

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Sprich: Mit NVU eine Seite erstellen und daraus dann irgendwas gescheites machen? ;)

Auch dabei lernt man , dass Vorplanung & saubere Strukturen wichtig sind .

Drauflosprogrammierer
hab ich zur genüge kennengelernt ....  ???
Das konnte man nach ihren (schnellen) ausscheiden aus der Firma dann NEU programmieren .  ::)8)>:(

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button
Zitat
Auch dabei lernt man , dass Vorplanung & saubere Strukturen wichtig sind .
mit NVU ?? - nie und nimmer nicht  ;D

Hat dir diese Antwort geholfen?

Danke ButtonHilfreiche Antwort Button

OK , ihr habt Recht ! Alterserscheinung ??
Da hab ich wohl die Links verwechselt ...SORRY !

DAS sollte es sein ...  :-[::)

http://de.selfhtml.org/index.htm

 


« Tic Tac Toe C#Win XP: leichte Aufgaben in Java(brauche hilfe) »
 

Schnelle Hilfe: Hier nach ähnlichen Fragen und passenden Tipps suchen!

Fremdwörter? Erklärungen im Lexikon!
Scart
Scart ist ein europäischer Standard für Steckverbindungen. Dieses Kabel kann sowohl Audio- als auch Videosignale übertragen. Die Abkürzung SCAR steht ...

BASIC
BASIC steht für "Beginners All Purpose Symbolic Instruction Code", eine Programmiersprache, die 1982 den ersten Commodore C64 Homecomputern auf dem ROM-Chip eingebau...

Internet-Zugriffsprogramm
Ein Internet-Zugriffsprogramm, auch Browser genannt, stellt Internetseiten für den Benutzer dar. Am bekanntesten ist der Microsoft Internet Explorer, gefolgt vom kos...